Solac CH 6301
Warme Milch aus dem Milchkocher - Solac CH 6301 Milchaufschäumer

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: Solac Milchaufschäumer

Warme Milch aus dem Milchkocher
Solac CH 6301

katjafranke1981

Name des Mitglieds: katjafranke1981

Produkt:

Solac CH 6301

Datum: 25.03.11

Bewertung:

Vorteile: Leckere und schnelle Milch warm machen

Nachteile: kein Ein- und Ausschalter

Hallo an alle Leser



Das Produkt, was ich euch heute vorstellen möchte, hat mein Mann gewonnen, bei einer Betriebsfeier zu Weihnachten und da wurden Lose verkauft. Als er damit ankam, dachte ich, das er einen Wasserkocher gewonnen hat. Aber beim näheren Hinschauen und Auspacken, war ich überrascht denn es handelt sich hier um einen Milchkocher. Das hatte ich auch noch nie gesehen, war aber ein ganz interessantes Gerät, denn bei 4 Kindern muss ich schon einiges an Milch Morgens warmmachen.




Er sieht aus wie ein Wasserkocher und funktioniert auch so ähnlich. Erst war ich etwas skeptisch, aber mittlerweile benutze ich ihn sehr oft, warum auch nicht, denn er funktioniert wunderbar. Der Deckel und der Sockel sind dunkelbraun, ins schwarze gehend und der Korpus ist weiss. Darauf steht Milch und Choclate, wirklich sehr kreativ gemacht. Darüber steht auch der Name des Herstellers und das ist die Firma Solac. Habe im Internet geschaut, was er so kostet und da liegt man schnell mal bei 30 Euro. Gekauft hätte ich ihn zu diesem Preis warscheinlich nie.




Die Adresse des Herstellers




SOLAC Zentralservice
c/o Rhenus Logistics

Dennheritzer Str. 5

08393 Meerane

Tel: (06432) 50 76-0 begin_of_the_skype_highlighting (06432) 50 76-0 end_of_the_skype_highlighting

Fax: (06432) 50 76 76




Ich war eher skeptisch, denn wenn man Milch in so einem Gerät warm macht, dachte ich das brennt doch bestimmt an und nach ein paar Anwendungen wird dann der Kocher sehr unansehnlich. Aber nein, da hat der Hersteller schon vorgesorgt, denn auch ein Filter für die Milchhaut, was die meisten Kinder ja hassen, wurde eingebaut. Dort sammelt sich die Milchhaut und wird von der übrigen Flüssigkeit entfernt. Das war auch der ausschlaggebende Punkt, warum ich das Gerät gerne benutze, denn nun trinken meine Kinder gerne wieder Morgens ihren Kakao oder mein Großer seine Milch.




Denn die Kakaopads von Senseo werden mir auf Dauer für mehrere Kinder mehrmals täglich, einfach zu teuer, das geht ganz schön ins Geld. Frische Milch ist auch viel gesünder und es passt, was auch sehr positiv ist ein ganzer Liter Milch in den Behälter, das heißt, das er ein Fassungsvolumen von 1. Liter hat, das kommt gut, denn da hat man keine restliche Milch über im Paket. Bebienen kann man ihn wie einen Wasserkocher, der schnurlos funktioniert, das ist hier auch der Fall. Das Netzkabel befindet sich am Sockel und beeinträchtigt nicht im geringsten das Arbeiten mit dem Kocher.



Denn, wenn die Milch kocht, nimmt man die Kanne, wie ich sie nenne einfach vom Sockel ab. Das Kabel am Sockel ist durchschnittlich lang, um den Kocher auf der Arbeitsplatte zu plazieren. Super finde ich auch die automatische Abschaltung, wenn die Milch gekocht hat, denn auf dem Herd im Topf, muss man laufend drauf achten, das die Milch nicht überkocht, das regelt der Kocher von alleine. Eine Abschaltautomatik, die man klickend hört, nicht sehr laut, schaltet das Gerät direkt ab, wenn die Milch gekocht hat. Auch wenn man mal abgelenkt wurde, erledigt er das alleine, ohne große Schweinereien.




Etwas negativ finde ich, das es keinen Ein- und Ausschalter gibt, so muss man um das Gerät einzuschalten immer erst den Netzstecker neu einstecken, aber da ich ihn meistens nur Morgens benutze, ist das nicht so ganz schlimm, aber es stört doch ein wenig. Das Gehäuse wird von aussen nicht heiß, da braucht man keine Angst zu haben, wenn Kinderhönde sich in der Nähe befinden. Auch der Griff ist schon griffig und man kann ihn durch seine rutschfeste Ummantelung sehr gut packen und den Inhalt sofort in die Tassen schütten. Der Ausguß ist präzise und man verschüttet nichts, das kannn mein Großer sogar schon alleine.




Man sollte laut Hersteller immer während des Kochvorgangs den Deckel schließen, alles weitere erfahrt ihr sehr ausführlich in der Anleitung, die natürlich auch bei lag. Von Innen hat man einen glatten Behälter der sich leicht ausspülen läßt. Man sollte aber nicht zu lange warten damit, am besten ist die Reinigung, wenn die Milch eingeschüttet wurde und das gerät noch nicht von Innen eingetrocknet ist. Sollte das mal so sein, dann hift ein Schwamm, der keinen Schaden im Inneren anrichtet, nein, er löst schnell die restliche Milch, aber da sowieso nichts ansetzt, bekommt man die Rückstände leicht beseitigt.




Daten dazu



* Solac CH 6301
* Milcherhitzer
* Kapazität: 1 l
* Filter für Milchhaut
* Einfach zu Reinigen


Maximale Leistung: 400 Watt

Erhitzt alle Arten von Flüssigkeiten: Kaffee, Wasser, Milch, Brühe

Einfach zu Reinigen

Abgedecktes Heizelement: Erhöht die Lebensdauer des Gerätes

Interieur aus eloxiertem Aluminium



Die Zusammenfassung von mir



Ich vergebe für den Milchkocher 4 Sterne, denn ich habe nur zu bemängeln, das es keinen Ein- und Ausschalter gibt. Ansonsten erfüllt das Gerät meine Erwartungen und ich benutze ihn täglich, da er mich überzeugt hat. Ich hätte ihn mir warscheinlich nie gekauft, aber da es ein Geschenk war, nehme ich ihn doch gerne.



LG KATJA

Fazit: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Reinigung:    
Qualität: