Gigabyte GA-Z68X-UD4-B3
Solides Mainboard mit leichtem Summen - Gigabyte GA-Z68X-UD4-B3 Mainboard

Produkttyp: Gigabyte Mainboards

Neuester Testbericht: ... aufgelande ist, bei diesem Mainboard ist dies nicht der Fall. Der hersteller Gigabyte ist ohnehin dafür bekannt, Komponenten herzu... mehr

Solides Mainboard mit leichtem Summen
Gigabyte GA-Z68X-UD4-B3

radi6404

Name des Mitglieds: radi6404

Produkt:

Gigabyte GA-Z68X-UD4-B3

Datum: 22.07.16

Bewertung:

Vorteile: Solide verarbeitet, lschnell und gut übertaktbar

Nachteile: Summt leider leicht

Das Gigabyte Z68 UD4 ist ein hochwertiges Intel Sockel 1155 Mainboard, welches auf dem Z68-chipsatz basiert. Das Mainboard ist mit mehreren PCI-Express Steckplätzen ausgestattet und ermöglicht dadurch die Installation von zwei Grafikkarten, welche im SLI- oder Crossfire-Modus genutzt werden können. Darüberhinaus sind auch einige SATA3,- und USB3-Anschlüsse vorhanden, welche für die Zeit, als das Mainboard hergestellt wurde, nicht üblich waren. Weitere Features des Mainboards sind das umfangreiche Bios mit vielen Übertaktungseinstellungen und das stabile PCB. Das PCB besteht aus widerstandsfähigem Kupfer und macht das Mainboard dadurch deutlich stabiler als viele andere Mainboards. Dadurch ist das Mainboard nicht biegsam und kann physikalisch nicht so einfach beschädigt werden als andere Mainboards. Die Stromkreise auf dem Mainboard sind zudem vor elektromagnetischen Entladungen geschützt, sodass das Mainboard nicht sofort zerstört ist, wenn es von jemandem berührt wird, der elektrisch aufgeladen ist.

Design und Funktionen des Mainboards
Das in schwarz lackierte Gigabyte Z68 UD4 hat ein Design wie viele aktuelle Mainboards. Während einige Mainboards zur zeit, als dieses Mainboard gebaut wurde (2011 - 2012), häufig noch blau gefärbt waren, ist dieses Mainboard schwarz gefärbt, genau wie aktuelle Mainboards. Die Beschriftungen des Mainboards sind in weiß gehalten, sodass sie sehr gut ablesbar sind. Alle Anschlüsse auf der Innenseite des Mainboards sind sehr gut zugänglich und äußerst stabil. Die Pins lassen sich überhaupt nicht verbiegen und die Anschlüsse sind ebenfalls sehr stabil, sodass das Mainboard physikalisch als sehr stabi bezeichnet werden kann und bei normaler Anwendung nicht zerstört werden kann. Bei anderen Mainboards muss der Nutzer eher darauf achten, dass er diese nicht zerstört, weil er elektrisch aufgelande ist, bei diesem Mainboard ist dies nicht der Fall. Der hersteller Gigabyte ist ohnehin dafür bekannt, Komponenten herzustellen, welche eine hohe Stabilität aufweisen und sehr gut verarbeitet sind. Dies ist auch bei diesem Mainboard der Fall. Das Gigabyte GA-Z68 UD4 wird deshalb auch bei langer Anwendung und weniger vorsichtiger Behandlung keine Schäden nehmen. Die großen Kühlkörper fallen beim Blick auf das Mainboard ebenfalls auf. Diese Kühlkörper kühlen den Chipsatz effektiv und sehen darüberhinaus auch modern aus.

Bios
Das UEFI-Dual Bios des Mainboards kann mit der Maus bedient werden und enthält viele Konfigurationsmöglichkeiten. Die umfangreichen Übertaktungseinstellungen des Mainboards sind ideal für Übertakter geeignet, welche ihre Sandybridge oder Ivybridge Prozessoren üübertakten möchten. Es können alle wichtigen Spannungen des Prozessors, des Mainboards oder des Arbeitsspeichers geändert werden, um einen möglichst hohen Takt zu erreichen. Darüberhinaus kann der BCLK-Takt und der Multiplikator geändert werden. Ich nutzte das Mainboard mit einem Core I3 3220, den ich vor kurzem hier ebenfalls bewertete. Das Mainboard ließ einen stabilen BCLK-Takt von 107 MHz zu, was im Vergleich zum Durchschnitt höher ist als der erreichbare Takt von vielen anderen Mainboards. Viele andere Mainboards erreichen nur einen Takt von 105 MHz. Einen höheren Takt als 107 MHz wäre eventuell auch möglich gewesen, diesen habe ich jedoch nicht ausprobiert. Ein hoher BClK-Takt ist wichtig, um Core I3 Prozessoren weit übertakten zu können. Mit einen BClK-Takt von 107 MHz kann ein Core I3 3250 immerhin auf 3745 MHz übertaktet werden. Ein BCLK MHz übertaktet den Intel Prozessor um einen Prozent. Mit einen BClk Takt von 107 MHz ist eine Übertaktung von 7 MHz möglich. Ein höherer BCLK-Takt ist möglicherweise auch möglich, allerdings können dadurch Festplatten und andere Geräte beschädigt werden. Deshalb sollte der Nutzer höhere BCLK_Takte durchtesten, bevor er sie dauerhaft einstellt. Zum übertakten sind die Core I3 Prozessoren sowieso nicht geeignet, die geringe Übertaktung sollten die Nutzer aber dennoch ausnutzen. Wer einen höheren Takt möchte, sollte einen Core I5 oder Core I7-K Prozessor verwenden. Ein Sandybridge-K Prozessor ist ebenfalls mit diesem >Mainboard nutzbar. Diese sind inder Regel sogar einfacher zu kühlen als die Ivybridge Core I5 Prozessoren, allerdings haben sie einen niedrigeren IPC-Takt und bieten weniger Leistung bei gleichem Takt als Ivybridge-Prozessoren.

Kritikpunkte und Fazit
Einen Kritikpunkt hatte ich bei diesem Mainboard. Das Mainboard hatte leider ein leichten Summton während des Betriebs, was für ein derart hochwertiges Mainboard aus dieser Zeitperiode unüblich ist. Der Summton war aus einem geschlossenem Gehäuse kaum hörbar und störte mich beim arbeiten nicht, obwohl ich den Computer mit sehr leisen Lüftern nutzte. Das Summen übertrug sich jedoch in Form von Rauschen auf meine Creative Soundkarte, was leider eine Enttäuschung war. Ich hätte die Soundkarte vielleicht so konfigurieren können, dass sich das Summen nicht überträgt, allerdings zog ich es vor, das Mainboard zu wechseln. Wer mit dem leichten Summen jedoch leben kann, ist mit diesem Mainboard gut beraten, denn es ist äußerst stabi, bietet einige Features und bietet zudem noch ein gutes Übertaktungspotenzial. Aus diesem Grund kann ich das Mainboard empfehlen. Das Mainboard wird gebraucht für 80 Euro angeboten und es ist gut möglich, ein Mainboard zu erhalten, welches nicht summt. Aus diesem Grund sollte die Dooyoo-Community oder Leser dieses Berichts nicht gleich wegen dem Summproblem abgeschreckt sein. Es ist gut möglich, dass dieses Mainboard nicht summt. Daher kann ich das Mainboard empfehlen und bewerte es mit vier Sternen. Ohne das Summen hätte ich es mit 5 Sternen bewertet.

Dieser Bericht ist auch auf anderen Plattformen lesbar

Fazit: Ein empfehlenswertes Mainboard mit einem kleine Mängel

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Installation:    
Geschwindigkeit:    
Funktionsvielfalt:    
Ausstattung: