Asus P5Q PRO Turbo
Asus P5Q PRO Turbo - Asus P5Q PRO Turbo Mainboard

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Asus Mainboards

Neuester Testbericht: ... nicht modern aussehen, jedoch einen hochwertigen Eindruck beim Nutzer hinterlassen. Asus stellte zu diesen zeiten sehr interessante Moth... mehr

Asus P5Q PRO Turbo
Asus P5Q PRO Turbo

radi6404

Name des Mitglieds: radi6404

Produkt:

Asus P5Q PRO Turbo

Datum: 10.09.16

Bewertung:

Vorteile: Sehr gutes Design, viele Übertaktungsfunktionen, hohe Stabilität

Nachteile: keine Nachteile

Das Asus P5Q-Pro turbo ist ein altes Motherboard für den sockel 775. Auf diesem Motherboard können Intel core 2 duo und Intel Core 2 quad Prozessoren installiert werden. Die Prozessoren dieser Zeit können mit den heutigen Prozessoren leistungstechnisch nicht mithalten, allerdings sind diese Prozessoren sehr übertaktungsfreudig gewesen, sodass Nutzer, die gerne übertakten, mit diesem Prozesoren viel anfangen können. Die Prozessoren dieser Generation liesen sich sehr gut übertakten, vor allem Die Cuore2Duo Prozessoren. Die Core2Quad Prozessoren hingegen ware weniger gut übertaktbar, außer die Prozessoren der 8xxx Generation. Von der Leistung sind diese Prozessoren in der Lage, Office Anwendungen in hoher Geschwindigkeit auszuführen und das eine oder ander Spiel der letzten 5 Jahren auszuführen. Für heutige spiele sind diese Prozessoren jedoch ungeeignet, außer sie laufen mit einer Geschwindigkeit von 4,8 GHz. Diesen Takt können jedoch die wenigsten Prozessoren dieser Generation ertragen. Nur die Prozessoren der Core2Duo Wolfdale Generation können solch hohe taktraten erreichen. Die Prozessoren der Q8xxx-Serie sind ebenfalls gut übertaktbar.

Design und Verarbeitung
Das Asus P5Q-Pro-turbo ist vom Design her hochwertig und erinnert an nostalgische Zeiten. Das dunkelbraune PCB und die verschiedenfarbigen Kühlkörper links und oberhalb des Prozessorsockels erinnern mich an irgendwie an alte Zeiten und An Abendstimmung. Dieses Motherboard ist wirklich nicht modern vom Design, sondern eher klassisch, es erinnert ein bischen an Bier. Die vielen PCI und Pci-Express Steckplätze erlauben das Anschließen von einigen Pci und PCI-Express Erweiterungskarten. Das Motherboard kann mit zwei AMD-Grafikkarten im Crossfire-Verbund betrieben werden, um eine hoheGrafikleistung herauszuholen. Die Speicherbänke dieses Motherboards sehen ebenfalls interessant aus, da sie wirklich nicht modern aussehen, jedoch einen hochwertigen Eindruck beim Nutzer hinterlassen. Asus stellte zu diesen zeiten sehr interessante Motherboards her, die interessanter aussahen wiedie Motherboards von Gigabyte und MSI. In der heutigen Zeit sind die meisten Motherboards einheitlich und schwarz gefärbt. Die Motherboards von Asus sahen jedoch bis vor zwei Jahren noch sehr gut aus, in der heutigen Zeit sind die meisten Motherboards jedoch schwarz gefärbt. Was das Design anbelangt, ist dieses Motherboard wirklich sehr gut gelungen und würde auch in offenen Gehäusen sehr gut aussehen.

Die Verarbeitung des Motherboards ist ebenfalls optimal, da dieses Motherboard ser stabil ist und die Kühler und Anschlüsse hervorragend auf dem Motherboard befästigt sind. Die Hauptplatine des Motherboards kann sich nicht leicht verbiegen und bleibt auch bei schweren Kühlern stabil, ohne dass das Material des Motherboards beeinträchtigt wird. Das Motherboard besitzt einen Q-Connector, damit das Gehäuse leicht an das Motherboard angeschlossen werden kann. Der Q-Connector erleichtert das Anschließen der Gehäuseanschlüsse deutlich, denn dadurch wirkt das Motherboard viell schneller eingebaut als ohne Q-Connector.

Bios und Übertaktung
Das Bios des Motherboards ist nicht vergleichbar mit heutigen UEFI-Bios Versionen. Es hat nur wenige farben und muss mit den Pfeiltasten gesteuert werden. Dennoch bietet es dem Nutzer viele Optionen zur Konfiguration des Bootemnüs und zur Übertaktung der einzelnen Komponenten. Das Motherboard ermöglicht es sogar, SSDs in Betrieb zu nehmen. Eine SSD sollte in der heutigen Zeit nicht fehlen, da sie die Arbeitsgeschwindigkeit des Computers deutlich erhöht. Die übertaktungsoptionen dieses Motherboards sind vielseitig und ermöglichen eine genaue Übertaktung des Prozessors und des Arbeitsspeichers. Der Prozessor kann leicht übertaktet werden und das Motherboard macht eine hohe FSB-Frequenz mit. Die Spannung kann bei diesem Motherboard ebenfalls erhöht werden. Alle Frequenzen und Spannungen, die für das Erhöhen der Geschwindigkeit des Systems notwendig sind, können im Bios des Asus P5Q-Pro turbo verändert werden. Die Kühler des otherboards werden auch bei hoher Belastung nicht sonderlich warm und benötigen keine aktive Kühlung. Die Verarbeitung dieses Motherboards ist wie man es von Asus erwartet ,sehr gut.

Im windows Betrieb iverhält sich das Motherboard sehr gut. Es bootet sehr schnell und arbeite in Windows stabil, auch wenn es eine lange Zeit in Betrieb ist und auch wenn es mit maximaler Übertaktung Betrieben wird. Wenn ein zu hoher takt eingestellt wird, kann das Motherboard dies erkennen und stürzt nicht ab, sondern teilt dem Nutzer mit, dass die Übertaktung nicht erfolgreich war. Ein weiterer psotiver Aspekt dieses Motherboards ist, dass dieses Motherboard bei Systemabstürzen, falschen Einstellungen oder Fehlern im Stromkreis ohne notwendigen Biosreset neu startet und der Nutzer seine Arbeit fortsetzen kann, ohne sich Gedanken über einen Neukauf oder eine Herausnahme der bios Batterie machen muss. Bei einem Pro Motherboard erwartet man dies ejdoch auch. Neben diesen Features verfügt das Motherboard über viele Anschlüsse und über einen hochwertigen Soundchip. Der Sound des Motherboards ist besser als der Sound von Einstiegssoundkarten und einget sich, um darüber Musik zu hören, egal ob über Kopfhöern oder Lautsprechern. Eine hochwertige soundkarte liefert jedoch einen hochwertigen Klang als der Onboardsound dieses Motherboards.

Fazit
Das Asus P5Q-Pro Turbo ist ein sehr gutes Motherboard, welches sich für die Nutzung und Übertaktung von Wolfdale Prozessoren eignet. Empfehlenswerte Prozessoren sind alle Q8xxx Prozessoren und alle wolfdale Prozessoren ab E8400. Die Daul-Core Prozessoren können bei einem takt von 4,4 GHz eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit gewährleisten und sind bei dieser Geschwindigkeit auch heute noch im Stande, viele aktuelle Spiele flüssig darzustellen, vor allem Spiele, die eher grafiklastig sind. Ein weiterer positiver Aspekt ist das außergewöhnlich nostalgische Design des Motherboards. Das Motherboard ist vom Design her ausgefallen und gefällt mri persönlich sehr gut. Mit diesem Design empfiehlt sich das Motherboard optimal für den Einbau in Gehäuse mit einer Glasscheibe.

Fazit: Top Leistung und nostalgisches Design

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Installation:    
Geschwindigkeit:    
Funktionsvielfalt:    
Ausstattung: