Super Cut Braunschweig
Nie wieder SuperCut in den Schloss-Arkaden! - Super Cut Braunschweig Lokale Dienstleister

Neuester Testbericht: ... die hier produziert werden. Nach wenigen Sekunden "Kunden-Redezeit" wird entschieden, welche dieser Standardfrisuren der K... mehr

Nie wieder SuperCut in den Schloss-Arkaden!
Super Cut Braunschweig

die_Kritikerin

Name des Mitglieds: die_Kritikerin

Produkt:

Super Cut Braunschweig

Datum: 04.06.09

Bewertung:

Vorteile: Preis halbwegs okay

Nachteile: Versaute Haare und Klamotten, viel zu laute Musik

xxx Super Cut Braunschweig (Schlossarkaden) xxx

Neben dem Shoppen noch eine neue Frisur gefällig? Super Cut machts möglich! Im Test heute : Die Filiale in den Schlossarkaden Braunschweig.

xxx Der Test vor dem Test I xxx

Beim Betreten des Ladens fällt mir sofort die laute Musik auf. Mein Hereinkommen wird schnell registriert und ich werde sofort freundlich
begrüßt. Es ist nicht viel Betrieb, nur zwei weitere Kundinnen, und ich werde direkt einem Platz zugewiesen. Die Friseurin stellt sich namentlich vor und spricht mit mir durch, was ich gern mit meinen Haaren machen möchte.

xxx Der eigentliche Test I xxx

Während des Haareschneidens ist die Friseurin bemüht mit mir ein Gespräch aufzubauen. Man merkt stark, dass sie eigentlich kein Interesse daran hat und ich fühle mich unwohl. Aufgrund der lauten Musik findet unsere Unterhaltung eher fast schreiend statt.

Die Friseurin bringt sich selbst kein bißchen ein.
Sie schneidet und färbt nach meinen Vorstellungen, macht aber keine Vorschläge und wird in keiner Weise beratend tätig. Leider.

xxx Fazit I xxx

Ein recht flotter Friseurbesuch, der preislich im guten Mittelfeld mitmischt. Das saloneigene Preispaket und die Do-it-Yourself Philosophie der Friseurkette kommen mir preislich zu gute und ich zahle für Schnitt und Coloration 49 Euro. Die Farbe hält sich knapp 3 Wochen.

_____________________________________________

Ich ging einen Monat später erneut in den gleichen Laden.

xxx Der Test vor dem Test II xxx

Diesmal war ich um die Mittagszeit dort. Erneut wieder die sehr laute Musik. Mein Hereinkommen wurde diesmal zwar wieder sofort registriert, aber man verschwand lieber schnell nach hinten, anstatt mich zu begrüßen. Die arbeitenden Friseurinnen warfen mir flüchtige Blicke zu, reagierten aber nicht weiter. Irgendwann kam die junge Dame zurück und hatte eine andere Kollegin, vermutlich eher die Chefin, bei sich.
Man wies mir einen Platz zu, die Friseurin stellte sich vor.

xxx Der eigentliche Test II xxx

Die Friseurin fragte mich, was gemacht werden solle. Diesmal wollte ich wissen, ob man in diesem Laden zu einer Beratung fähig ist und gab mich unentschlossen. Das Beratungsgespräch hatte weder Hand noch Fuß und irgendwann verließ die Friseurin ohne Vorwarnung den Platz, um wieder nach hinten zu eilen. Ich wurde im wahrsten Sinne des Wortes einfach sitzengelassen.

Minuten später kam dann erneut die vermutliche Chefin, erzählte mir plötzlich was von Extensions, obwohl ich von Coloration gesprochen hatte. Sie merkte schnell, dass die junge Frisuerin - hier erweckte sie bei mir das erste Mal den Eindruck in der Ausbildung zu sein - totalen Mist geredet hatte und führte ein gescheites Beratungsgespräch mit mir. Sie wies mich darauf hin, was mir stehen würde und was farblich im Rahmen des möglichen liegt.

Vor dem Waschen sollten einzelne Strähnen mittels Aufheller heller gemacht werden. Ich lag mit meinem Kopf in dem Becken und wurde ohne vorherige Absprache zum Versuchsobjekt von zwei Friseurinnen. Die Chefin stand zwar dabei, aber dennoch hätte ich es nett gefunden, wenn man mich wenigstens mal gefragt hätte, ob dieses für mich okay wäre. Es wurde an meinen Haaren herumgedoktert, was mir sehr unangenhem war.

Bei dem Versuch mein Haar zu kämmen war die junge Friseurin erneut komplett überfordert. Sie brachte 2 Bürsten, sagte mir ich müsse nun selbst meine Haare kämmen und ging weg. Ich war etwas perplex, fing aber an zu bürsten und wartete danach etliche Minuten darauf, dass sie wiederkommt.

Dann wollte sie die Farbe auftragen. Ich habe schwarzes Haar und wollte gern ein paar violette Highlights. Man entschied sich dafür einzelne Strähnen aufzuhellen und dann mit Violett alles zu colorieren. Mein Haar würde dunkel bleiben und die Strähnen lila hervorstechen. So SOLLTE es werden.

Das Auftragen der Farbe erwies sich als Akt des Grauens.
Ich weiß nicht wie oft die Gute bereits dazu kam sowas zu machen, aber nach dem Colorieren hatte sie nicht nur sich, sondern auch mich komplett eingesaut. Mein Gesicht hat sehr viel der Farbe abbekommen, trotz 'Umhang' leider auch mein Pullover, meine Finger und ein Teil meiner Hand ebenfalls violett. Es war schrecklich. Sie versicherte mir die Farbe aus dem Gesicht und von den Fingern wegzubekommen, was sie jedoch nur zum Teil schaffte.

Nach dem Einwirken und Ausspülen durfte ich dann wieder ganz Do-it-Yourself like meine Haare föhnen gehen. Im Spiegel sah ich bereits, dass alles einfach nur schrecklich aussah. Die Haare hatten keinen violetten Schimmer, auch keine violetten Strähnen, mein Gesicht und meine Finger dagegen um so mehr.

xxx Fazit II xxx

Den stolzen Preis von 79 Euro für diesen Horrorakt inklusive versautem Pulli war ich nicht bereit zu zahlen. Mit 49 Euro speiste man mich dann ab.
Im Gegensatz zu meinem ersten Besuch hier war ich echt bitterlich enttäuscht.

<<< GESAMTURTEIL >>>

Die Mitarbeiterinnen in dem Salon sind eher jung und ich denke auch genau dieses 'Publikum' soll angesprochen werden. Junge Leute und Leute, die sich jung fühlen. Wer auf schrille Farben steht ist hier sicher gut aufgehoben. Was nicht coloriert werden kann, wird einem einfach als Extensions angeboten.

Wer auf das gewohnte Verwöhnprogramm beim Friseur aus ist, ist hier allerdings leider falsch. Alles muss schnell gemacht werden. Beratungsgespräche scheinen hier auch nur mit der Chefin persönlich möglich zu sein, die anderen können oder wollen einfach nicht. Mit der lauten Musik im Hintergrund, die nicht unbedingt jedermanns Geschmack ist, fühlt man sich auch nicht gerade sehr wohl.

Der Preis - meiner Meinung nach Mittelmaß - erklärt sich dadurch, dass man hier Föhnen und Stylen selbst erledigen muss. Wer es mag, okay, ich persönlich bevorzuge es eher anders.

Schade finde ich, dass man sich hier seine Fehler nicht eingestehen will und Auszubildene einfach an die Haare der Kunden gelassen werden, zum Teil komplett ohne Aufsicht. Die Fehler werden in DIESER Filiale leider nur schöngeredet.

Für mich selbst habe ich erkannt, dass ich lieber an anderer Stelle spare, bevor ich mir nochmal so Haare und Kleidung versauen lassen.

Fazit: Kommt für mich nicht mehr in Frage.