HP Laserjet 5L
die alten sind wohl die besten - HP Laserjet 5L Laserdrucker

Produkttyp: Hewlett-Packard Laserdrucker

Neuester Testbericht: ... fuer den office-Bereich konstruiert ist; er ist sehr gut verarbeitet und scheint entsprechend robust zu sein (z.B. ist die Mechanik in... mehr

die alten sind wohl die besten
HP Laserjet 5L

nadkraft

Name des Mitglieds: nadkraft

Produkt:

HP Laserjet 5L

Datum: 10.05.10, geändert am 10.10.10 (415 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: sparsam, zuverlässig

Nachteile: teuere kartuschen, windows vista

Guten Abend zusammen,

ich bins wieder, heute berichte ich euch über meinen Uralten und einen der ersten Laserdrucker in unserem Büro.

>>>>>>>>>>> das ist der HP Laserjet 5L>>>>>>>>>>>> >>>




Wie kamen wir dazu?
****************
Das ist schon länger her, als ich noch in der Ausbildung war, das ist ca 5 Jahre her, wurden bei uns im damaligen Büro neue Geräte angeschafft, da man die "alten " teilweise nicht mehr nicht den neuen Rechnersytemen nutzen konnte.

Einige davon nutzen wir noch, z.b wie den HP 5L




Der Preis:
********
Mich hat der Drucker nichts gekostet, aber laut Aussagen soll der damals neu bei knapp 1800 DM gekostet haben. Ja Qualiät kostet eben.





Die Anschlussmöglichkeit:
*******************
Der Laserjet 4L läuft nur mit dem Parallelanschluß und unter folgenden Systemen:
Windows XP, Windows 2000, WIndows 3.1, Windows NT, i.,Mac OS2,OS8, OS9; Windows 3.11, MS DOS




Papierkasette:
************
Das Papierfach befindet sich hinten, somit muss man nichts heraus ziehen oder schieben. Einfach rein legen und los druckts.


Dickeres Papier ab 100 g und gewellt sollte man ihm nicht geben, bleibt sofort in er Rolle hinten stecken. Dann muss ein Herr im Hause ran.

Nach Möglichkeit hochwertigeres Papier verwenden, wir haben schon günstiges aus dem Penny geholt, das ist bei dem Drucker nicht durchgelaufen, das war 80 g Papier. Ich denke es lag an der Papierqualität, denn anderes läuft bei uns durch aus dem Papierhandel von IGEPA.



Geschwindigkeit:

*************
laut Hersteller soll der Drucker die erste Seite nach ca 34 Sekunden anfangen, ich musste feststellen, dass unserer sogar schon nach 27 Sekunden die erste Seite anfing zu bedrucken.
Die nachfolgenden Seiten sind natürlich schneller, das kann auch mit dem Rechner zusammen hängen. Die Datenübertragung ist ja entscheidend.
Pro Minute schafft der ca 6 Seiten Text.



Die Kartusche
***********
Die eingebaute oder nachgekaufte Originalkartusche schafft laut HP dem Hersteller 4000 Seiten Kapazität, das aber nur mit 5 % Deckung.

Das heißt, wenn jemand nur Anschreiben mit 3 Sätzen und Briefkopf schreibt, kommt damit vielleicht bis 4000 Seiten hin.
Der Normalverbraucher / Nutzer druckt meist Bewerbungen, Anschreiben, Berichte, Präsentationen, Rechnungen, Liferscheine, Beschreibungen; Landkarten usw. damit, da kommt man leicht mit Bildern und Logos auf 40-80 % Deckung.
Dem entsprechend ist auch die Kartusche schneller leer, bei uns hält diese ca 3000-3200 Seiten. Wír legen immer neue Pakete Papier mit 500 Blatt daneben, so können wir immer sehen, wie viel wirklich verbraucht wurde und wann der Toner ca leer wird.



Preis der Kartusche:
****************
Die Orignalkartusche kostet ca 80 EUR, die Seitenmenge ca 3000-3200 Seiten finde ich das überaus in Ordnung, mit Tintenstrahlern fährt man bei der Menge deutlich teurer.



Der Ausdruck:
**********
Die Ausdrucke von der Laserdrucker sind schon ganz akkurat und sauber gedruckt. Punktgenau und scharfe Linien, Zahlen und Buchstaben.
Bei den Bildern schafft der nur 300 DPI, das heiß mit Grafiken ist da nicht viel zu machen. Man sieht auf jeden Fall jedes Pixel drauf (ich schätze ca 2000-bis unendlich ) viele kleine Pünktchen auf dem Logo oder Bild drauf.
Man sieht es einfach.



Fehler / Ausdruckerfehler:
*********************
Wenn die Datenmgengen z.B: Foto in XXL oder Postergröße; zu groß werden; dann hängt der HP sich einfach "auf".
Dann hilft nur Stecker ziehen, damit der Auftrag gelöscht wird.

Über das Menü, Aufträge löschen, Drucker anhalten usw. bringt bei dem HP 5L nichts mehr, da reagiert der nicht drauf.



Der Kartuschentausch:
*******************
Der Kartuschentausch ist hier ganz einfach, wirklich easy, an der rechten Seite ziehen und die Klappe geht auf. Dann nach vorne den Toner rausziehen und den neuen genau so wieder reinlgen.


Klappe zu; fertig das Meisterwerk. Das können auch Frauen. :-D




Nicht zu vergessen:
*****************
bei der Neuen Kartusche, nach dem Öffnen der Originalfolie, ist in dem Toner ein Sicherheitsband mit einem roten Benzel an der Seite, daran müsst ihr ziehen, damit das Sicherheitsband aus der Kartusche kommt, dann läuft der Toner auch erst. Sonst kommt da auch kein Tonerpulver raus.




Druckerleistung:
*************
Bisher hat uns der HP Laserjet 5L nicht enttäuscht, obwohl ich lieber in bunt drucke.
Der HP der läuft, läuft und läuft, und sicher noch viele weitere Jahre lang.

Fürs Büro für Briefe schreiben reicht das, ansonsten ist ja der Canon noch da, der kann auch bunt.




Meine Meinung:
*************
Bei dieser Menge die man mit 1 Kartusche schafft und der Stabilität des Druckers ist der auf jeden Fall noch empfehlenswert. Man muss ja nicht immer Fotos oder in bunt drucken. Gerade für Schüler, Stunden oder Dr. Arbeiten ist der super geeignet.

Ich hoffe, ich konnte euch gut informieren und verbleibe mit freundlichen Grüssen
bis zum nächsten Mal, lg nadine

Fazit: empfehlung

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Geschwindigkeit: