Brother HL 1250
Ein treuer und günstiger Druckknecht und die Katzen lieben ihn! - Brother HL 1250 Laserdrucker

Produkttyp: Brother Laserdrucker

Neuester Testbericht: ... fuer den office-Bereich konstruiert ist; er ist sehr gut verarbeitet und scheint entsprechend robust zu sein (z.B. ist die Mechanik in... mehr

Ein treuer und günstiger Druckknecht und die Katzen lieben ihn!
Brother HL 1250

phplogic

Name des Mitglieds: phplogic

Produkt:

Brother HL 1250

Datum: 04.02.10

Bewertung:

Vorteile: sehr günstig, relativ kompakt

Nachteile: keine integrierte Duplexeinheit

Ich habe meinen Brother HL1250 noch in der DM-Preisära erstanden, und er druckt noch immer hervorragend.

Angeschafft hatte ich mir den Drucker während des Studiums, da ich häufiger größere Mengen drucken musste und ich von den teuren Tintenpatronen, die wahlweise eingetrocknet oder leer waren, genug hatte. Die Entscheidung fiel leicht, da auch die Computerzeitschrift CHIP den Drucker getestet und für gut befunden hatte.

Das Papierfach ist mit einem Fassungsvermögen von ca. 250 Blatt ausgestattet und bietet darüber hinaus auch noch über einen mechanische Einrichtung einen "Füllstandsanzeiger". Dies bewahrt einem vor dem Aberglaube, dass der Papiervorrat genau immer dann zur Neige geht, wenn man mal was Drucken möchte ;)
Für Extremvieldrucker lässt sich auch ein zusätzlicher Papierschacht auf der Unterseite ergänzen.

Zusätzlich ist an der Gehäusefront ein jederzeit zugänglicher und komfortabel einstellbarer Einzelblatteinzug vorhanden. Nachteilig hierbei ist: Da keine Ablage vorhanden ist muss das Blatt bzw. der Bogen von Hand zugeführt und gehalten werden, bis der Drucker aus dem Stromsparmodus erwacht ist und den Bogen dann ein Stück weit einzieht und ihn dann festhält. Leider dauert das Erwachen einige Sekunden. Abhilfe hierbei => man druckt entweder zuvor etwas anderes oder man drückt vor dem Heraussuchen des passenden Bogens kurz den Knopf am Drucker.

Besonders hervorzuheben ist, dass man beim Öffnen der Heckklappe und Benutzung des Einzelblatteinzugs auch dickeres Papier ohne Verformung bedrucken kann, da in dem Fall die Blattführung komplett gerade ist.

Die Druckgeschwindigkeit ist für einen Einzelplatzdrucker mehr als ausreichend. Allerdings kann die Dauer der Aufwachphase einen manchmal etwas nerven.

Druckqualität: hervorragender Schwarz-Weiß-Druck. (auch bei Refill-Toner, oder "kompatiblen Tonerkassetten")

Druckkosten: mit Original-Toner von Brother = günstig. mit Remake/Refill-Toner = noch günstiger ;)

Toner und Trommel sind separat tauschbar.

Sofern die Tonerkartusche sich dem Ende neigt, hinterlässt der HL1250 beim Ausdruck einen immer stärker werdenden Toner-Grauschleier. Anfänglich hatte ich die etwas teurere Trommel in Verdacht, aber ein Austauschen der Tonerkartusche behob das Problem.

Geräuschkulisse: Standbymodus = nicht hörbar, Betrieb = gut hörbares summen, klackern, und der integrierte Luftbeschleuniger in Form eines Lüfters untermalt das Ganze mit Blasmusik ;-)
Das ganze erfreut insbesondere meine Katze, die bei jedem Druckvorgang zum Drucker rennt und ganz neugierig schaut wie aus dem computergrauen Kasten Papier rauswächst und sie lässt sich erst wieder vom Drucker weglocken, wenn das Gebläse ausgegangen ist. :-)

Bei größeren Druckaufträgen macht sich der Laserdrucker auch leicht geruchlich bemerkbar (allerdings nicht so aufdringlich wie manch andere Laserdrucker), und man kann auch eine gewisse Wärmeentwicklung am Druckerausgabefach verspüren.

Ein kleiner Negativpunkt ist: Die ausklappbare Papierstütze am Druckerausgabefach ist wirklich nur für Papier bis maximal 150 Blatt geeignet, schwere Katzen die diese Klappe mit einem Sprungbrett verwechseln hält die Kunsstoffkonstruktion nicht aus (ca. Gewicht der Katze 5kg) .

Ich kann diesen Drucker auch wenn er bereits in die Jahre gekommen ist, durchweg empfehlen. über 19.000 gedruckte Seiten ohne Papierstau. Lediglich eine Duplexeinheit zum bequemen 2-seitigen bedrucken wäre noch eine Ergänzung die den Drucker perfekt werden lassen würde.
In Verbindung mit einer FritBox7170 an welcher der HL1250 via USB dranhängt wird er ja auch tagtäglich als Netzwerkdrucker missbraucht ;).

Fazit: auch im hohen Dienstalter noch uneingeschränkt diensttauglich!

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Geschwindigkeit: