Brother HL 1240
Er druckt und druckt und druckt... - Brother HL 1240 Laserdrucker

Produkttyp: Brother Laserdrucker

Neuester Testbericht: ... fuer den office-Bereich konstruiert ist; er ist sehr gut verarbeitet und scheint entsprechend robust zu sein (z.B. ist die Mechanik in... mehr

Er druckt und druckt und druckt...
Brother HL 1240

brother34

Name des Mitglieds: brother34

Produkt:

Brother HL 1240

Datum: 12.04.02, geändert am 12.04.02 (842 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: guter Druck, stabil

Nachteile: teures Verbrauchsmaterial

Seit 1999 betreibe ich einen Epson Stylus Color 600. 600 dpi beträgt lt. Hersteller die max. Auflösung.Getrennte Patronen für Schwarz und Farbe in Form einer Dreifarbeneinheit benutzt der Oldie zum Drucken. 100 Blatt fasst der Papiereinzug, der bei diesem Drucker von oben glatt durch das Gerät geführt wird.Eine Powertaste, eine für Blatt vorlauf und eine Taste für den Patronenwechsel/Reinigung ist vorhanden. Den Papierauslauf kann man hoch klappen, so das dieser Drucker wenig Platz braucht Mit 5 Seiten pro Minute gibt der Hersteller den Drucker an, was aber bei 360 dpi auf etwa 3 Seiten pro Minute herabgesetzt wird. Im Farbdruck bei brauchbarer Qualtät braucht er pro Seite ca. 1,5 Minuten. Treiber für MS Windows 98,95 und 3.11 sind im Lieferumfang. Unter Windows 2000 wird dieser Drucker automatisch erkannt und unter XP kann man getrost den Stylus Color 640 Treiber benutzen. Überzeugen kann dieser Oldie besonders im Farbdruck, der sich hinter heutigen Modellen nicht verstecken braucht.Saubere Farbwiedergabe und ein guter Farbverlauf zeichnen diesen Drucker aus.
Im Monochromdruck sind die Ergebnisse sehr gut.Allerdings sind die Materialkosten recht hoch da eine schwarze Patrone mit 22,60 ? für etwa 300 Seiten reicht und die Farbpatrone ca 100 Seiten schafft und immerhin mit ca. 26,81 ? zubuche schlägt. Wer einen Drucker für den Privatbereich sucht und diesen noch gebraucht für ein paar Mark kaufen kann, der sollte ihn ruhig kaufen.

Fazit: