Vorwerk Thermomix TM31
Vorwerk Thermomix TM 31 - Geheimtipp mit phänomenalen Fähigkeiten - Vorwerk Thermomix TM31 Küchenmaschine

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Vorwerk Küchenmaschinen

Vorwerk Thermomix TM 31 - Geheimtipp mit phänomenalen Fähigkeiten
Vorwerk Thermomix TM31

23sandy

Name des Mitglieds: 23sandy

Produkt:

Vorwerk Thermomix TM31

Datum: 30.11.08, geändert am 30.11.08 (14095 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: zerkleinert, mahlt, wiegt, kocht, rührt und dampft ... - unbegrenzete Möglichkeiten

Nachteile: manchmal etwas laut

--- Marke und der Preis ---
Von Vorwerk gibt es das - der Thermomix TM 31. Ein wirklich unglaublich nützliches, Küchengerät: Es kann wiegen, mahlen, hacken, kneten, kochen, rühren, dampfgaren...
Das allerbeste daran: Ich habe es - und das nun seit gut einem Jahr, so dass ich nun meine bisherigen Erfahrungen mitteilen kann. Vorweg hier nun schon mal der unglaublich abschreckende Preis: Ich habe gigantische 910 Euro dafür bezahlt. In dem Preis waren außer dem Gerät selbst auch noch ein Koch- und ein Backbuch dabei. Für ein Jahr bekommt man dann auch kostenlos das Abonnement der Rezeptheftchen "Finessen" .

--- Meine Erfahrungen ---
Meine Schwägerin hat dieses Gerät zuerst gehabt und ich bin dadurch erst darauf aufmerksam geworden. Denn der Vertrieb ist da bei Vorwerk schon eigenwillig geregelt. Man kann nur über eine Beraterin bestellen. Im Einzelhandelsgeschäft kann man das Teil nicht kaufen. Also nach einem Probekochen mit der Verwandtschaft ist mir dieser "Wunderkessel" einfach nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Und nach mehreren Wochen Abwägung habe ich mich doch für die Anschaffung dieses Haushaltserleichterungsgerätes entschieden. Das bereue ich bislang auf gar keinen Fall. Am Anfang muss man die Rezepte laut Buch einfach ausprobieren und lernt so auch den effizienten Einsatz des Zubehörs. Also Anfangs muss man eben viel nachlesen. Inzwischen hat sich alles eingespielt und man hat sich richtig an diesen Helfer gewöhnt - nein, das ist der falsche Ausdruck - er hat sich unentbehrlich gemacht.

Natürlich gibt es auch ein paar Sachen, die mich stören:
Der Thermomix ist z. B. Herstellen von Vanillezucker oder Mahlen von Getreide unheimlich laut. Da erschrickt man am Anfang regelrecht. Wenn Vorwerk an der Schalldämmung nichts machen will, sollten die eigentlich für diese Fälle einen Gehörschutz mitliefern.
Wenn man größere Mengen oder schwerere Teige verarbeit, sollte das Gerät festgehalten werden, damit es nicht umkippt oder gar von der Arbeitsplatte fällt.
Auch die Herstellung von größeren Mengen ist leider nicht möglich. (Ich koche eigentlich manchmal gerne auch auf Vorrat und friere portionsweise ein).
Aber die positiven Erfahrungen machen die Negativkomponenten wieder wett. Es ist zum B. möglich ein komplettes Gericht in einem "Aufwasch" herzustellen, indem im Garkörbchen Reis od. Kartoffeln köcheln, können im Varomaaufsatz gleichzeitig Geschnetzeltes und auf seperatem Einsatz auch noch die Gemüseeinlage garen. Das ist doch phänomenal.
Der Thermomix ist unglaublich vielfältig einzusetzen, denn der Einsatz dieses Multifunktionsgerätes bietet mit etwas Experimentierfreudigkeit und Fantasie schier unbegrenzte Möglichkeiten, deshalb ist eine gezielte Aufführung der Anwendungsmöglichkeiten hier nicht möglich. Ich würde nicht mehr fertig werden! Hier ein paar sehr begrenzte Beispiele, um sich ein kleines Bild zu machen:
Zu meinen liebsten Gerichten gehören unter anderem bilderbuchhafte Dampfnudeln oder Germknödel. (Ich habe beim letzten Mal in jede Dampfnudel vor dem Garen mittig 2 Stückchen Vollmichschaokolade gegeben und dann eine Vanillesoße [natürlich mit selbsthergestelltem echtem Vanillezucker] dazu serviert - das war ein Renner)
Jetzt im Winter liebe ich auch das Blaukraut (Rotkohl), die Kohlstücke kommen mit geviertelter Zwiebel und Apfel einfach in den Topf, der kann ja wiegen und dann gleich zerkleinern. Die Konsistenz ist etwas anders als gewohnt, weil hier gehackt und nicht gehobelt wird. Nach dem Andünsten in etwas Öl werden dann nur noch die Zutaten wie Essig, Wein, usw. dazugetan und unter stetem Rühren wird dann selbstständig von meinem Wunderkessel herrlichstes, unbeschreiblich leckeres Blaukraut gekocht. Nach Ende des Garvorgangs piepst der Thermomix dann melodisch. Durch das ständige Rühren setzt am Topfboden nichts an.
Die Reinigung ist durch Zerlegbarkeit des Topfes im Geschirrspüler möglich. Aber oft ist es ausreichend, den Topf mit etwas Wasser und ein paar tropfen Geschirrspülmittel kräftig durchrühren zu lassen. Evtl. noch mit einer Spülbürste (nie mit den Händen - die Messer sind enorm scharf) nachhelfen und der Topf ist wieder einsatzbereit.
Ich kann kaum aufhören zu beschreiben, aber die Marmeladenherstellung muss ich noch kurz anreißen. Die Früchte werden in den Topf gewogen, Gelierzucker dazu, bis zur gewünschten Größe zerkleinern lassen. Kochzeit einstellen und die Marmelade ist auch schon fast fertig! Falls sich beim Kochen Schaum bildet, einfach eine Rührstufe höher einstellen. Die Kochzeit zählt erst ab Erreichen der 100 Grad-Marke, das ist anhand der praktischen LED- Anzeige gut möglich. Die fertige Marmelade kann gut vom Topf aus direkt in die Gläser gefüllt werden.

Es gibt Tage, da läuft das Gerät schier unendlich, da wird dann auf Vorrat gekocht. Das geht super, man muss sich ja nicht unbedingt davorstellen, der Topf macht sich ja bemerkbar, wenn die Zeit abgelaufen ist.

Schon mal frisch zubereitete Smoothies probiert? So fein kriegt die kein anderes Gerät hin. Da müssen auch z. B. Orangen nicht zuerst ausgepresst werden. Alle Faserstoffe und Ballaststoffe sind somit enthalten.

--- Das finde ich WICHTIG ---
Bei Interesse ist auf der informativen Internetseite von Vorwerk auch ein Vorkochen von einer Repräsentantin buchbar. Ich glaube, das ist vor der Anschaffung sicher sehr sehr sinnvoll. In meinem Fall hat das ja die Schwägerin übernommen. Man sollte das schon praktisch miterleben, was da auf einen zukommt.
Auch sind dort immer ein paar Rezepte und weitere Informationen eingestellt:
http://www.vorwerk.com/de/thermomix/html/


--- Geräteausstattung und technische Daten ---

Folgende Bestandteile gehören zum Thermomix:
- das Gerät überhaupt mit den Bedienelementen auf der Vorderseite (Gradeinstellung für die Erhitzung, Rührgeschwindigkeit und -richtung, Wiegefunktion, Topfverriegelung, Getreidetaste für schwere Teige)
- der Mixtopf mit scharfem Messer und Deckel mit Dichtring
- Gareinsatz (Plastikkörbchen)
- Rühraufsatz (Schmetterling)
- Messbecher
- Spatel
- Varoma (spezieller 3teiliger Aufsatz für den Mixtopf fürs Dampfgaren)
- Kochbuch
- ausführliche Gebrauchsanleitung

Motor
- Wartungsfreier Vorwerk-Reluktanzmotor
- 500 W Nennleistung
- Stufenlose Drehzahleinstellung von 1ßß - 10200 Umdrehungen pro Minuten (Sanftrührstufe: 40 Umdrehungen je Min.)
- Spezielle Drehzahlstufe (Intervallbetrieb) für Teigherstellung
- Durch elektronischen Motorschutz gegen Überlastung geschützt

Heizung
- Leistungsaufnahme 100 W
- gegen Überhitzung geschützt

Integrierte Waage
- Messbereich 5 - 100 g in 5-g-Schritten;
- 100 - 20000 g in 10-g-Schritten (bis max. 6 kg)

Gehäuse
- Hochwertiger Kunststoff

Mixtopf
- Edelstahl rostfrei, mit integrierter Heizung
- und Temperaturfühler
- maximale Füllmenge 2 Liter

Anschlusswert
- Nur für Wechselspannung 220 bis 240 V
- Max Leistungsaufnahme 1500 W
- Länge der Anschlussleitung 1 m, ausziehbar

Maße und Gewicht (Thermomix TM 31 ohne Varoma)
- Höhe 30,0 cm
- Breite 28,5 cm
- Tiefe 28,5 cm
- Gewicht 6,3 kg

Maße und Gewicht Varoma
- Hohe 11,8 cm
- Breite 38,5 cm
- Tiefe 27,5 cm,
- Gewicht 0,8 kg

--- Mein Fazit ---
Ich möchte dieses unglaubliche Gerät nicht mehr missen. Bei diesem Preis sollte die Anschaffung aber wirklich gründlich abgewogen werden. Wenn er häufig verwendet wird, ist es eigentlich immer noch sehr teuer, aber andererseits, was ist uns eine Erleichterung im Haushalt wert? Hier kann ich meine Zutaten selbst bestimmen und auf Geschmacksverstärker verzichten. Da ist frische und gesunde Zubereitung und Verzicht auf industriell hergestellte Helferchen und Fertigprodukte möglich!

Fazit: darauf möchte ich nicht mehr verzichten

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Reinigung:    
Qualität: