Kein Job für eine Dame - Wolfgang Schweiger
Mittelmaß - Kein Job für eine Dame - Wolfgang Schweiger Krimis & Thriller Bücher

Neuester Testbericht: ... hat. Ständig erwartet man dass das Buch eine Wendung zum besseren nimmt -vergebens. Die Handlung ist nicht übel ausgedacht, und ... mehr

Mittelmaß
Kein Job für eine Dame - Wolfgang Schweiger

loops

Name des Mitglieds: loops

Produkt:

Kein Job für eine Dame - Wolfgang Schweiger

Datum: 15.12.99, geändert am 15.12.99 (20 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: k. A.

Nachteile: k. A.

Er hat das schreiben zwar nicht gänzlich verlernt, aber stark an Qualität eingebüßt. Mittelmäßige Bücher sind zwar nie eine Freude, besonders schmerzhaft aber ist es wenn man ein Buch eines Autors ließt den man hoch geschätzt hat. Ständig erwartet man dass das Buch eine Wendung zum besseren nimmt -vergebens. Die Handlung ist nicht übel ausgedacht, und bei vielen der Dialoge denkt man, dass das ziemlich gut hingehört ist. Damit hat es sich dann aber auch, denn weder ist die Geschichte von der Privatdetektivin, die zu einem Mord benutzt wird und dann auf Rache sinnt, überzeugend umgesetzt, noch ist der Erzähltext mit Freude zu lesen. Und beides hat dieselbe Ursache: Schweiger hetzt über die 200 Seiten, als hätte ihm jemand eine Pistole auf die Brust gesetzt. Für Konjunktionen scheint er dabei ebenso wenig Zeit zu haben wie fürs Plausibelmachen der vielen Wendungen, die die Story nimmt. Und genauso, wie er Sätze ohne Subjekte schreibt, kommt die Geschichte ohne Charaktere daher. Und so wirkt Kein Job für eine Dame wie ein Rohentwurf, in dreivier Tagen runtergerissen, um vielleicht später noch einmal ernsthaft daran zu arbeiten. Es bleibt also die Version 2.0 abzuwarten.

Fazit: