Am seidenen Faden - Joy Fielding
Hilfe meine Schwester heiratet einen Frauenmörder - Am seidenen Faden - Joy Fielding Krimis & Thriller Bücher

Neuester Testbericht: ... ihre Mutter im Altersheim terrorisiert und Kates Ehe kriselt, ist erst der Anfang einer wahren Höllenfahrt, Denn eines Tages verkünde... mehr

Hilfe meine Schwester heiratet einen Frauenmörder
Am seidenen Faden - Joy Fielding

funnyy

Name des Mitglieds: funnyy

Produkt:

Am seidenen Faden - Joy Fielding

Datum: 04.12.01, geändert am 04.12.01 (406 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Personen werden gut dargestellt, man kann sich super in die Hauptfigur hineindenken

Nachteile: nicht der beste Roman

Eigentlich wollte ich heute eine andere Meinung schreiben, aber die letzten Seiten dieses Buches haben mich nicht losgelassen. Daher habe ich es nun eben gerade ausgelesen. Und funnyy wäre krank würde sie nicht gleich ihre Meinung dazu ablassen. Daher nun hier die Meinung dazu:

Dieses Buch wurde mir nicht unbedingt empfohlen zumindest nicht hundert prozentig. Im Gegenteil Sulli2 hat mir abgeraten und war doch etwas verwirrt, als ich sagte, dass ich gerade daran lese. Tja funnyy war von Lauf Jane, Lauf so begeistert, dass sie von dieser Autorin mehr lesen wollte. Was ich nun wirklich von diesem Buch halte werde ich am Ende zusammen fassen. Nun mal Schritt für Schritt.

Buch:
°°°°°
Es handelt sich um die Taschenbuch Ausgabe aus dem Goldmann Verlag mit der ISBN 3-442-44929-4
Erstanden hat es funnyy bei amazon um 88 ATS oder 12DM.

Inhalt:
°°°°°°
Kate lebt in Palm Beach und hat eigentlich alles, um glücklich zu sein, dennoch ist sie es nicht. Sie schreibt gerade einen Bericht für die Polizei, dieser ist der Inhalt vom Buch:
Kate lebt in einem Traumhaus ist seit einer Ewigkeit mit Larry verheiratet, der sie sehr liebt und jeden Wunsch von den Lippen abliest. Dann sind da noch die beiden Töchter Sara 17 und Michelle 14.
Kate ist eine erfolgreiche Familien Therapeutin. Zumindest im Beruf, denn zu Hause scheint alles Kopf zu stehen.
Jo Lynn, die jüngere Schwester oder genauer gesagt halb Schwester, denn sie hat einen anderen Vater als Kate, eröffnet Kate bei einer Tasse Kaffee plötzlich, dass sie Colin Friendly heiraten möchte, weil er einfach süß ist. Kate wäre beinahe die Tasse aus der Hand gefallen, denn bei dem besagtem Mann handelt es sich um den Verdächtigen Serienmörder, der sich gerade vor Gericht wegen 13 Frauenmorde verantworten muss. Jo Lynn befindet sich täglich bei Gericht und Colin verkündet während seiner Zeugenaussage nicht nur dass er unschuldig sei, sondern auch dass er Jo Lynn heiraten wolle. So ers
chien sie ständig in allen Klatschblättern und wurde regelrecht von der Presse überrannt. Doch es gefiel ihr im Rampenlicht zu stehen. Kate versuchte ständig ihr die Geschichte auszureden, (funnyy)doch es schien sie nur noch mehr zu ermuntern.
Dann plötzlich bei Gericht taucht Robert auf, Kate gerät ins Schwitzen. Vor 30 Jahren hatte sie ihn das letzte Mal gesehen und war immer schon in ihn verliebt gewesen, doch er hatte sie einfach fallen lassen, weil sie nicht gleich mit ihm ins Bett ging. Nun plötzlich taucht er auf und macht sie wieder an. Das stellt Kate nun auch ihre Ehe auf den Kopf. Was will sie??
Ihre beiden Töchter sind genauso verschieden wie Kate und Jo Lynn. Michelle ist die Kleinere und sehr vernünftige Tochter. Sara hingegen ist sehr widerspenstig und stellt die Geduld ihrer Mutter stets auf die Probe. Sie belügt sie und betrügt sie man kann sie gut mit ihrer Tante Jo Lynn vergleichen.
Dann kommen noch die Probleme mit ihrer Mutter dazu. Kate schwirrt der Kopf. Ihre Mutter ist sehr verwirrt. Sie bäckt Kuchen für die Mitbewohner des Altenheimes, die darauf krank werden. Das stimmt diese wiederum traurig. Ständig wirkt sie verwirrter und kann sich an vieles nicht mehr erinnern. Alles deutet auf Alzheimer hin, doch Kate verdrängt dieses. Ihre Mutter doch nicht.

Ich denke dies reicht für die Inhaltsangabe, um nicht zuviel zu verraten. Dennoch möchte funnyy noch eine kleine Leseprobe geben, da dies in den letzten Meinungen sehr gut ankam, bevor wir zum Fazit kommen.

Leseprobe:
°°°°°°°°°°°
Ich wollte protestieren, aber da merkte ich, dass sie mir schon gar nicht mehr zuhörte. Ihre ganze Aufmerksamkeit war darauf konzentriert, die Straße vor uns zu beobachten. Mit einem schnellen Blick auf ihr Profil suchte ich nach äußeren Zeichen von Verwirrung, aber ihr graues Haar war frisch gewaschen und gepflegt, ihre dunkelbraunen Augen wirkten klar und zielgerichtet, um ihren kleinen Mund spielte ein Lächeln. Alles schien norma
l zu sein. Nur ihre Haltung, die Art, wie sich ihr Oberkörper schützend über ihre Handtasche krümmte, schien ungewöhnlich. Dann sah ich plötzlich ihre Hände.
"Was ist denn mit deinen Nägeln passiert?" fragte ich und starrte auf ihre dunkelroten Fingernägel.
Sie blickte auf ihre langen, von der Arthritis ein wenig knotigen Finger hinunter, dann zeigte sie sie mir stolz, wie verwundert über das, was sie sah. "Gefällt es dir? Die Verkäuferin bei Sak´s hat behauptete, dieser Lack wäre der letzte Schrei."
Ich griff zu ihr Hinüber und rieb über einen ihrer Fingernägel. Der sogenannte Lack färbte ab. "Das ist kein Nagellack", sagte ich und fragte mich, was diese Verkäuferin ihr da angedreht hatte.
"Es ist kein Nagellack?"
"Nein, das ist Lippenstift." Ich rieb über ihre anderen Finger.
"Du hast dir die Nägel mit Lippenstift gemalt."
Sie schüttelte den Kopf. "Nein", entgegnete sie sehr bestimmt. "Du täuschst dich. Und jetzt hast du alles verschmiert", sagte sie, hörbar den Tränen nahe.
"Aber Mama", begann ich und brach ab.

Funnyys Fazit:
°°°°°°°°°°°°°°
Also dieses Buch ist in der Ich Form geschrieben. Es beginnt verwirrend und Kate erzählt, dass sie einen Bericht für die Polizei schreiben muss und nicht weiß wo sie beginnen soll. Bis sie sich entschließt bei der Szene zu beginnen wo sie von der Heirat erfährt. So beginnt dann das eigentliche Buch.
Nun es ist sehr gut geschrieben und leicht zu lesen. Die Spannung kommt erst am Schluss, der restliche Roman ist eher ein Familiendrama.
Wobei ich aber nicht sagen kann, dass dieses Buch schlecht ist, denn es ist doch interessant. Joy öffnet uns die Seele von Kate, der Leser kann sich gut in sie hinein denken und fühlen. Zumindest funnyy ist es gut gelungen zumal sie ja weiblich ist und auch Mutter. So konnte sie sie gut verstehen, andererseits musste ich oft den Kopf schütteln über die
Fehler, die sie macht, gerade als Therapeutin, hätte sie öfter anders reagieren müssen, aber wenn man selber in der Situation wäre, wie würde man selber reagieren?
Die Ganzen Personen bekommt man super gut geschildert funnyy hatte über jede einzelne ein gutes Bild bekommen.
Es gab auch einige Szene wo ich lachten musste wie auch bei der in der Leseprobe.

Nun kann ich dieses Buch aber auch nur eingeschränkt weiter empfehlen. Die Fans von Joy Fielding kann ich es empfehlen und all denen die einen etwas leichteren Stoff lesen möchten. Für Männer dürfte es nicht so interessant sein, denke ich.
Funnyy bereut es nicht dieses Buch gekauft zu haben, doch Lauf Jane, lauf war bei weitem besser. Zumindest spannender, man kann die beiden Romane nicht vergleichen.

Tja ich denke aus der Meinung kann sich nun jeder selber ein Bild über den Roman machen und ich hoffe er hilft bei der Entscheidung.
eure funnyy

Fazit: