KKH Kaufmännische Krankenkasse
KKH- nicht empfehlenswert- Kosten für Klinikaufenthalt in Tagesklinik werden nicht übernommen - KKH Kaufmännische Krankenkasse Krankenkasse

Neuester Testbericht: ... wieder zum Arbeitsamt wollte. Eine beantragte Reha von mir, wurde das Kurhaus von der KKH angerufen und um eine Terminbeschleunigung gebete... mehr

KKH- nicht empfehlenswert- Kosten für Klinikaufenthalt in Tagesklinik werden nicht übernommen
KKH Kaufmännische Krankenkasse

maria

Autor-Name: maria

Produkt:

KKH Kaufmännische Krankenkasse

Datum: 26.04.16

Bewertung:

Vorteile: im Kundenservice nette Leute die sehr engagiert sind

Nachteile: erforderliche Behandlungen werden durch medizinischen Dienst verhindert

Mein Sohn hat Probleme mit den Augen. Visual Snow und mehr. Nach zig Untersuchungen in Kliniken und bei Fachärzten hat ihn der Hausarzt in die deutsche Diagnostikklinik überwiesen. Dort hat man die Unterlagen geprüft und möchte ihn in die Tagesklinik aufnehmen. Diese Klinik braucht aber von der KKH vorab eine Kostenübernahmezusage. Wurde geprüft vom medizinischen Dienst der KKH und abgelehnt. Der Widerspruch wurde wieder abgelehnt. Begründung: Kann man auch ambulant erledigen. Der Hausarzt hat aber mehrfach geschrieben, daß die ambulanten Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Auf die Frage an den medizinischen Dienst, welche ambulanten Möglichkeiten es noch gibt kam keine Antwort. Es gibt in Deutschland nur 2 Krankenkassen die einen solchen Klinikaufenthalt vorab durch Ihren medizinischen Dienst prüfen lassen, dazu gehört die KKH. Bei allen anderen Kassen ist dies problemlos möglich. Dank der KKH wird nun schon seit Monaten meinem Sohn die erforderliche Behandlung bzw. Diagnostik verwehrt. Man hat ihm nun zugestanden, daß er einen Tag in die Diagnostikklinik ambulant gehen kann. Der dortige Arzt in der Neurologie will ihn aber auch noch in der Augenklinik vorstellen. Dies alles an einem Tag. Nach meinen bisherigen Erfahrungen fast nicht möglich. Ich halte den medizinischen Dienst der KKH für absolut inkompetent was er selbst bewiesen hat. Fachärzte und auch die Ärzte in der Diagnostikklinik sind für einen Klinikaufenthalt. Die Ärzte vom medizinischen Dienst sind dagegen. Und um alles muß sich der Patient selbst kümmern . Und das dauert, Wochen, Monate. Und die Krankheit wird schlimmer...

Fazit: wegen dieser Regelung mit dem medizinischen Dienst nicht empfehlenswert