HKK Handelskrankenkasse

HKK Handelskrankenkasse Krankenkasse

Kurzbeschreibung:Versicherungstyp: Krankenkasse / Kassenart: Innungskrankenkasse

Neuester Testbericht: ... übernommen. Also erkundigte ich mich und frage unter anderem auch bei der Krankenkasse meines Mannes, nämlich der HKK (damals noch IKK) nach, ob sie die Impfkosten für meinen Sohn übernehmen. Und siehe da, die Antwort kam prompt, natürlich übernehmen wir die Kosten. Also habe ich meinen Sohn ersteinmal über meinen Mann familienversichert, damit er die Impfung bekommen konnte. Ich musste den ... mehr

 ... Betrag erst einmal vorstrecken um den Impfstoff zu kaufen, reichte dann jedoch die Quittungen ein und habe nicht mal eine Woche auf die Rückzahlung warten müssen. Auch ich habe dann die Krankenkasse gewechselt und nun ist meine ganze Familie dort ver...mehr

Testberichte zu HKK Handelskrankenkasse

JudithWiedemann
HKK Handelskrankenkasse: Eigene Erfahrungen sammeln hilft (302 Wörter)
von - geschrieben am 28.09.16 (Sehr hilfreich, 112 Lesungen)
Bewertung:

Liebe Leserinnen und liebe Leser, das erste, was man sich zu Ausbildungsbeginn aussuchen muss, ist eigentlich immer die Krankenkasse. Dort hat man ja bekanntlich eine Menge Auswahl. Ich hatte mich zu Beginn meiner Selbstversicherungszeit bei der BKK Essanelle versichern lassen. Bis dato war ich auch immer zufrieden mit dieser, bis ich Kinder bekam und die ersten Impfungen anstanden. Die Rothavirenimpfung wurde von dieser Krankenkasse nicht übernommen. Also erkundigte ich mich und frage unter anderem auch bei der Krankenkasse meines Mannes, nämlich der HKK (damals noch IKK) nach, ob sie die Impfkosten für meinen Sohn übernehmen. Und siehe da, die Antwort kam ...

W%FCtend
HKK Bremen! Nach 13 Monaten noch immer kein Krankengeld beko ... (329 Wörter)
von Wütend - geschrieben am 16.09.16, geändert am  02.12.16
Bewertung:

Hallo Am 16.09.2016 hatte ich einen Fall geschildert gehabt, wo eine 51 jährige Krebskranke Frau seit 11 Monaten kein Krankengeld bekommen hat obwohl es ihr zusteht. Mittlerweile sind es 13 Monate. Die Frau hat sage und schreibe von dieser Krankenkasse seit 13 Monaten kein Krankengeld bekommen. Das ist nicht nur unmenschlich, sondern auch eine bodenlose Schweinerei. Vor 2 Monaten wollte die HKK Ihre Kontodaten haben, obwohl die HKK diese schon seit Jahren hat. Und vor einem Monat kam ein Schreiben von der HKK, wo drinne stand, das Sie bald ihr Geld bekommen soll. Es stand aber nichts davon geschrieben, wann oder wieviel sie bekommen wird. Die gute Frau wird ...

FraHo
Kurzbewertung zu HKK Handelskrankenkasse
von FraHo - geschrieben am 18.03.16
Bewertung:

Habe leider keine guten Erfahrungen mit der hkk gemacht. Wollte zur hkk wechseln, doch leider hat man da meine Unterlagen verschlampt so dass der Wechsel nicht zustande kam. Nun müsste ich erneut meine alte GKV kündigen und müsste wieder drei Monate warten. Jetzt bleibe ich aber lieber bei meiner bisherigen Versicherung. Bei den Telefonaten mit der hkk entsteht der Eindruck das die linke Hand nicht weiß was die rechte macht, man bekommt unterschiedliche Aussagen. Anscheinend ist die hkk derzeit mit dem Mitgliederzulauf personell ziemlich überfordert, im Netz findet man einige Fälle wie meinen.

Jens
Vorsicht bei dieser Kasse (216 Wörter)
von Jens - geschrieben am 17.01.16
Bewertung:

Ich war über viele Jahre zufriedener Kunde bei diese Kasse. Kein wunder, war ich doch eigentlich nie krank und musste daher auch weder Kassenleistungen beziehen noch nennenswert mit dieser Kasse kommunizieren. Doch dann wurde ich selbständig, und damit fingen meine Probleme mit dieser Kasse an. Dort weiß die eine Seite nicht, was die Andere tut. Man hat keine direkten Ansprechpartner mehr, sondern redet nur mit irgendwelchen Abteilungen. Es ist daher russisch Roulett, ob man an einen freundlichen und halbwegs kompetenten Mitarbeiter gerät, oder einfach nur an ein Arschloch. Ja, so etwas gibt es dort auch. Mit den Beiträgen hatte ich auch ständig ...

c.webbers
HKK Handelskrankenkasse: Finger weg!!! (174 Wörter)
von - geschrieben am 28.05.15 (Hilfreich, 295 Lesungen)
Bewertung:

als Neumitglied habe ich noch nie so etwas Unprofessionelles erlebt. Nach 4 Monaten wurden mir endlich schriftlich die monatlichen Beiträge mitgeteilt. Ratenzahlung habe ich vereinbart. Trotzdem wurde der komplette Betrag abgebucht. Das Geld habe ich zurückgeholt (nach Rücksprache und dem Ok der hkk) und dann kam die Mahnung mit saftigen Zuschlägen (ca. 50 EURO). Zusätzlich sollten die Kassenleistungen auf ein Minimum beschränkt werden (z.B. auf eine Not-OP oder eine Entbindung). Einfach unglaublich. Die Abbuchung der Monatsbeiträge kriegen die auch nicht hin. Hinzu kommen schlechte Erreichbarkeit (telefonisch). Langsames Handeln auf Anfragen, teilweise ...