DAK
Seit 1973 bei der DAK - erst jetzt bemerkt wie abgezockt die sind ! - DAK Krankenkasse

Neuester Testbericht: ... längeren Krankmeldungen hatte, habe ich deshalb keine Probleme erwartet. Die DAK verweigert aber aus diesem Grund das Krankengeld, obwohl... mehr

Seit 1973 bei der DAK - erst jetzt bemerkt wie abgezockt die sind !
DAK

Minka57

Name des Mitglieds: Minka57

Produkt:

DAK

Datum: 05.03.16

Bewertung:

Vorteile: keine

Nachteile: Abzocke

Hallo, ich bin seit vielen Jahren Eu-Rentnerin und mir war nie bewußt, dass ich monatlich einen eigentlich viel zu hohen Beitrag an die DAK zahle. Ich bin freiwillig versichert und dachte bis vor kurzem, das wäre normal.Falsch gedacht. Erst vor kurzem( nach ca. 25 Jahren) sprach mich eine DAK-Mitarbeiterin auf Vorversicherungszeiten an.Hatte erst gar keinen Plan was sie von mir wollte. Meiner Meinung nach war ich immer nur bei der DAK versichert. Auch falsch - zwischenzeitlich war ich mal zwischen 85 und 88 familienversichert.Das konnte ich auch nur ermitteln, da mir von der DAK 3 andere Versicherungen genannt wurden. Bei einer wurde ich fündig. Nun wollen die das aber auch nicht mehr ändern. Bestehen darauf, dass sie mir 1996 alles mitgeteilt hätten und ich Widerspruch hätte einlegen können. Woher soll ich wissen, ob dieses Schreiben mich je erreicht hat?Danach nie wieder ein Schreiben deswegen bekommen, nie wurde ich mal darüber in all den Jahren aufgeklärt!Nie wurde angefragt!Nichts! Aber jetzt soll ich 3000 Euro an die DAK zahlen, da ich versäumt habe, meinen Einkommensnachweis zu erbringen!!! Das kann ich mit meiner kleinen Rente nie zahlen und jetzt darf ich meine Karte nicht mehr benutzen! Zahlst Du zuviel - hörst Du nichts! Wollen sie Geld, bombardieren sie Dich mit unzähligen Briefen! Bei jedem Arzt darf ich jetzt einen Wisch vorlegen, da nur noch akute Krankheiten + Schmerzzustände übernommen werden. Mich hat das alles jetzt innerhalb von ca. 10 Tagen richtig krank gemacht!Übrigens habe ich auch keinen Ansprechpartner, alles im Wechsel, jedesmal einen anderen am Telefon! Werde ich denen jetzt mit fast 59 Jahren unbequem?Die Krankenkasse werde ich wechseln, obwohl ich dann auch nur die Notfallversorgung habe ( wegen den 3000 Euro).Zig Jahre monatlich immer pünktlich per Dauerauftrag den Beitrag geleistet und jetzt so ein Mist!Meine Tochter , vorher über mich versichert, hat schon die KK gewechselt, mein Sohn wird sicher später auch nicht bei der DAK bleiben! Zu empfehlen? NEIN!

Fazit: ich nicht mehr