BKK Securvita
je kränker desto flopp - BKK Securvita Krankenkasse

Neuester Testbericht: ... war ich gerade 50 Jahre alt...wohl zu alt, ich wurde nicht angenommen!! Begründung...ich hatte ja mal eine Knie OP ( die ich ... mehr

je kränker desto flopp
BKK Securvita

Desillusion

Autor-Name: Desillusion

Produkt:

BKK Securvita

Datum: 17.02.15

Bewertung:

Vorteile: bin noch auf der Suche

Nachteile: werden in mehreren Beiträgen hier glaubhaft beschrieben

Auch ich bin vor Jahren zur Securvita gewechselt, weil diese innovativ und für alternative Heilmethoden ist. Und dann bekommt man ja auch immer so schöne vielversprechende Zeitungen...liest sich auch sehr gut, lässt sich aber leider nach meinen jetzigen eigenen Erfahrungen nur noch als reines schönfärbendes Anzeigen und Werbungsheft erkennen. Erster Tiefschlag ist schon einige Jahre her ...in jedem Heft wird eine (immer die gleiche) Zusatzversicherung angeworben.....ich beantragte eine für Zahn und Naturheilverfahren.....Da war ich gerade 50 Jahre alt...wohl zu alt, ich wurde nicht angenommen!! Begründung...ich hatte ja mal eine Knie OP ( die ich angeben musste ) ...aber was hat das mit meinen Zähnen und dem Wunsch auf Naturheilverfahren zu tun?????
Nun 6 Jahre später habe ich wieder Knieprobleme... oh ja..OP, s kein Problem in Deutschland, wohl in keiner Kasse.....gutes Geschäft ...mein Problem mit der Securvita....Sie ist telefonisch kaum zu erreichen...außer dem Band, das Sie nach viel Geplänkel doch rausschmeißt. Wenn Sie dann verbunden werden ( planen Sie auch mal mehrere Stunden dafür ein ) haben Sie meist nie den Gesprächspartner der Ihren Fall schon kennt...er schaut halt kurz mal in die Unterlagen...so entstanden oft lange, unnötige, unsachliche mit Unwahrheiten und Beschwichtigungen behaftete Gespräche. So z.B. meine jetzt Öfteren Anfragen nach Krankengeld, das mir seit 2 1/2 Monaten noch nicht gezahlt wurde. Da hatte Jemand die Gehaltsunterlagen beim Arbeitgeber nicht angefordert.....einmal bestätigt ( durch den Arbeitgeber und auch einer Kassenmitarbeiterin ) wird das jetzt immer wieder dementiert.....was ist hier wichtig...Kollegen in Schutz nehmen, oder dafür zu sorgen das hier mal etwas dringendes beschleunigt wird.
Zwischenzeitlich, nach überflüssiger Knie OP ( es stellte sich eine Rheuma Erkrankung heraus ) empfahl mir mein Arzt eine Kur in einer für meine Probleme spezialisierte Klinik. Diese wurde abgelehnt.....ist aber heute so üblich...( währe meine erste Kur ) ...aber nach über 2 Monaten und wieder vielen nervigen Telefonaten und einem schriftlichem Widerspruch dann ein Schreiben der Securvita.....ich hätte nie eine Kur bewilligt bekommen da ich ja Krankengeld Anspruch habe....da fühlt man sich doch in guten Händen...oder.....all den Ärger und Frust kann ich hier gar nicht beschreiben...aber was tun ???

Fazit: ich bin enttäuscht...und sehr genervt