BKK Mobil Oil
Job wegen Burnout/Mobbing gekündigt,  sollte nach vier Wochen Krankengeld wieder arbeitsfähig sein - BKK Mobil Oil Krankenkasse

Neuester Testbericht: ... Schwerkranken wollen einfach gesund werden und wenn schon ein Arztfehler passiert ist das der BKK Mobil Oil egal ... Kündigung und gehen s... mehr

Job wegen Burnout/Mobbing gekündigt, sollte nach vier Wochen Krankengeld wieder arbeitsfähig sein
BKK Mobil Oil

Traumfeen

Name des Mitglieds: Traumfeen

Produkt:

BKK Mobil Oil

Datum: 16.02.16

Bewertung:

Vorteile: Aktiv Prämie

Nachteile: Nie krank werden, dann gibt es verzögerte Zahlungen

Hallo,
ich bin über zwei Jahre übel von Vorgesetzten gebosst/gemobbt worden, weil ich weiter kommen wollte im Job.
Ich habe den Job nach vierwöchiger Krankschreibung gekündigt, weil Null Perspektive und Körperzusammenbruch.
Krankengeld wurde noch nicht mal gezahlt, da rief ich die SB an, warum noch kein Geld da ist.
Das Problem wurde auf die alte KK geschoben, weil die sich mit einem Fragebogen Zeit ließ, obwohl ich Mitte Dezember ALLE Angaben gemacht habe. Als sie von mir erfuhr, dass ich gekündigt habe, hieß es das ich ja dann sofort mir einen neuen Job besorgen kann.

Ich fragte sie, ob sie mich nach zweijährigem Mobbing so wirklich zur Arbeit schicken würde?
Ich erzählte ihr von diesen Mobbingvorfällen und sie sagte daraufhin, ich solle mir die Zeit zur Genesung nehmen.
Sie sagte, das Menschen, die gekündigt haben, sich erleichtert fühlen und sofort wieder woanders arbeiten würden.
Ich sollte das sonst genauso machen.
Ja klar, damit sie nicht zahlen brauchen.
Ich habe mehrere Therapeuten angerufen und leider nur Termine für Juni/Juli erhalten, was mir zu lang dauert.
Habe mich gestern bei einer anderen Praxis auf Empfehlung angemeldet und warte auf Termin.
MDK ist eingeschaltet und Arzt kümmert sich drum.
Ich bin so fertig, weil ich das Gefühl habe, dass man glaubt, das ich simuliere.
Es geht mir so schlecht, weil die Firma trotz Kündigung selbst meinen Exchef vorbeischickt, um Briefe bei mir abzugeben.
Ich werde einige Zeit brauchen, damit ich wieder arbeiten kann.
AB zuhause ist abgestellt, da ich mich von der KK nicht unterdrücken lasse.
Ich bin ernsthaft erkrankt und das muss die BKK mal begreifen.
Wenn ICH much dazu in der Lage fühle, wieder zu arbeiten, weil nur ICH alleine meinen Körper kenne, dann werde ich dieses auch tun.
Ich finde es auch nicht schön.

Ich bin gespannt, ob der MDK mich wenigstens ernst nimmt....

Ich werde berichten....

Liebe Grüße

Traumfeen

Fazit: Ich werde schauen, was die machen