BKK Mobil Oil
weigern sich trotz vollständigem ärztlichem attest, mutter-kind-kur zu bewilligen - BKK Mobil Oil Krankenkasse

Neuester Testbericht: ... Schwerkranken wollen einfach gesund werden und wenn schon ein Arztfehler passiert ist das der BKK Mobil Oil egal ... Kündigung und gehen s... mehr

weigern sich trotz vollständigem ärztlichem attest, mutter-kind-kur zu bewilligen
BKK Mobil Oil

julia+schumacher

Autor-Name: julia schumacher

Produkt:

BKK Mobil Oil

Datum: 03.02.14

Bewertung:

Vorteile: keine

Nachteile: weigern sich, vom gesetzgeber vorgeschriebene PFLICHT-Leistungen zu erfüllen!

stichwort mutter-kind-kur ... seit einigen jahren bei entsprechender ärztlicher begründung eine PFLICHT-leistung der krankenkassen. mein antrag und mein widerspruch wurden abgelehnt. trotz eindeutiger indikationen wie erschöpfungssyndrom, schlafstörungen, depressive verstimmungen... dazu kommen punkte wie paarproblematik, chron. und sich verschlechternde rückenbeschwerden. ich habe zwei kleine kinder! die kur wird abgelehnt mit der begründung: es lägen keine mütterspezifischen belastungen vor, bzw. es sei nicht erkennbar, dass meine belastungen höher wären als bei anderen müttern. O-ton des medizinischen dienstes!

als ich telefonisch nachhake, heißt es, ich müsse erstmal den ZUSAMMENHANG der beschwerden mit meiner mütterrolle "beweisen". als ich auf das ärztliche attest verweise, beharrt die sachbearbeiterin auf ihren standpunkt. so eine kur sei ja keine leistung, bei der ich lediglich meine karte zücken müsste. da sollte schon eine "entsprechende" begründung vorliegen.

ich mein - äh, hallo: sie sind mutter und sind erschöpft - wo ist da der zusammenhang?? naja. wenn ich unter der dusche stehe, werde ich nass... wie bitteschön, soll ich das weiter plausibel machen??

eine große sauerei - es gibt viele kassen, bei denen weitaus weniger beschwerden reichen, um eine kur bewilligt zu bekommen.

ich sehe allerdings nicht ein, klein beizugeben und werde bis vors sozialgericht gehen - wenns sein muss.

Fazit: fernbleiben!