BKK für Heilberufe

BKK für Heilberufe Krankenkasse

Kurzbeschreibung:Versicherungstyp: Krankenkasse / Kassenart: Betriebskrankenkasse

Neuester Testbericht: ... - ist vom prinzip ein gutes angebot - wenn man / ich nicht krank werde ok einmal hatte ich in dem jahr 2007 zahn-weh jupp ab zum zahnklemptner und die volle praemie nicht erreicht - war vorher klar nix zu beanstanden aber nun wird es spannend am 12.01. 2008 antrag auf auszahlung der restpaemie gestellt - lange nix - telefon gegriffen und nachgefragt - antwort hmmm.... ja.... die bearbeitung ... mehr

 ... hat sich verzoegert wir arbeiten dran - man / ich bin ja geduldig - am 21.03. 2008 war meine geduld zu ende - immer noch kein geld erstattet jetzt schriftlich die zahlung angemahnt mit verweis auf verzugzinsen frist bis 31.03.2008 - heute 02.04.2...mehr

Testberichte zu BKK für Heilberufe

nici
Kurzbewertung zu BKK für Heilberufe
von nici - geschrieben am 24.07.10, geändert am  24.07.10
Bewertung:

Bei mir wurde im Januar 2010 Brustkrebs diagnostiziert. Obwohl ärztlicherseits indiziert weigert sich die Kasse die Kosten für ein nötiges MRT der Brust zu übernehmen. Das MRT kostet mich nun 450 Euro.

Bernhard+Witt
Merkwuerdiges verhalten der Bkk fuer heilberufe bei der gesu ... (335 Wörter)
von Bernhard Witt - geschrieben am 02.04.08
Bewertung:

ich wünsche allen lesern erstmal ein nettes hallo da ich nicht weiss ob ihr / sie meinen komentar morgens oder abends lesen - im november 2006 habe ich mich fuer die von der bkk fuer heilberufe angebotenen - gesundheitspraemie - entschieden und beantragt wurde auch angenommen - also man / ich tu nicht zum arzt ausser vorsorge und bekomme nach einem jahr eine praemie ueber 200,- euranten erstattet wenn ich nicht zum arzt muss - ist vom prinzip ein gutes angebot - wenn man / ich nicht krank werde ok einmal hatte ich in dem jahr 2007 zahn-weh jupp ab zum zahnklemptner und die volle praemie nicht erreicht - war vorher klar nix zu beanstanden aber nun ...

czech+sarah
BKK für Heilberufe: SCHWANGERSCHAFT WIRD BEI BKK GANZ KLEIN GESCHRIEBEN (109 Wörter)
von czech sarah - geschrieben am 07.01.07
Bewertung:

BKK FÜR HEILBERUFE HAT MICH MASSLOS ENTTÄUSCHT!!! ICH MUSS SAGEN DAS ICH VORHER NIE PROBLEME HATTE MIT MEINER KV ABER MAN HAT JA SONST AUCH NIE VIEL KONTAKT.SCHWANGERSCHAFT WIRD DORT GAAAAAAAAANZ KLEIN GESCHRIEBEN ICH WARTE HEUTE NOCH AUF UNTERLAGEN DIE ICH ANGEFORDERT HABE VOR 15WOCHEN!!!ICH HABE FÜR EIN PAAR TAGE KG BEZOGEN WO ICH MICH ERSTMAL MIT DER KK RUMSTREITEN MUSSSTE DORT HATTEN SIE DIE AU FALSCH EINGELESEN UND HATTEN SOMIT EINEN FALSCHEN ZEITRAUM BERECHNET AM TELEFON WURDE ICH BEHANDELT WIE KARLARSC... BIS HEUTE HAB ICH MEINE BEZUGE ZUM MUTTERSCHAFTSGELD NICHT ERHALTEN!!TRAURIGE KONSEQUENZ WECHSEL IN EINE HUMANERE KK MIT UNSERER TOCHTER LEA ...

Be-a-te
Nicht gern doch auch ich bin gegangen (283 Wörter)
von - geschrieben am 09.09.03, geändert am  09.09.03 (Hilfreich, 634 Lesungen)
Bewertung:

Ab 01.07.03 bin ich nicht mehr Mitglied der BKK für Heilberufe, als die gesetzlichen Krankenkassen ihre Beiträge 2002 wieder mal auf 14,8% erhöhten, zog ich die Notbremse. Sicher, es gab noch billigere, aber durch die Empfehlung einer Kollegin und einer Freundin nahm ich diese BKK. Wer in Bayern wohnt kann Mitglied werden, sehr gut für mich, denn einige BKK´s nehmen nur Mitglieder einiger Bundesländer auf, hier kann jeder Mitglied werden. Es gibt zwei Zentralen, eine in Ostdeutschland, eine in Düsseldorf. Man kann sich über eine 0800 Nummer an die Kasse wenden, egal an welchen Sachbearbeiter ich geriet, alle waren freundlich, sachlich versiert und ...

Astrantia
BKK für Heilberufe: Teuer und keine Leistung! (218 Wörter)
von - geschrieben am 24.07.03, geändert am  18.03.04 (Hilfreich, 763 Lesungen)
Bewertung:

Wir waren 4 Jahre Mitglied der BKK für Heilberufe. Anfangs (1999/2000) zählte diese auch noch zu den günstigeren Krankenkassen. Inzwischen ( Juli 2003) ist die BKK für Heilberufe eine der Teuersten (sogar 0,3 % über der AOK!) und -was für uns sehr zählt- Schlechtesten! ALLE von uns in den vergangenen Jahren beantragten Extra-Leistungen wurden abgelehnt! In 2000 habe ich eine Mutter/Kind-Kur beantragt, gestützt durch 3 (drei!) ärztliche Atteste. Diese wurde mit der Begründung abgelehnt, alle Massnahmen seien auch in der nächst grösseren Stadt durchführbar. Meine Ärzte haben die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen und sich gefragt, WER dann ...