BKK AKZO
Niedrige Beiträge erfreuen mein Herz - BKK AKZO Krankenkasse

Neuester Testbericht: ... stellte sich mir sehr freundlich vor, und die Informationen beim Wechsel der Krankenkasse wurden mir ohne Zögern und ausführlich zur Verf... mehr

Niedrige Beiträge erfreuen mein Herz
BKK AKZO

ReneS74

Name des Mitglieds: ReneS74

Produkt:

BKK AKZO

Datum: 02.02.02, geändert am 02.02.02 (117 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: sehr günstig, freundliche Mitarbeiter, Verzicht auf teure Extras (Hefte)

Nachteile: nur für den Regierungsbezirk Köln und Düsseldorf

Die ständig steigenden Beitragssätze bei den gesetzlichen Krankenversicherungen haben mich im letzten Jahr dazu bewegt, die Krankenkasse zu wechseln. Meine bisherige Krankenkasse hatte einen Beitragssatz von 13.9 Prozent. Dies allein war nicht der ausschlaggebende Punkt, sondern vielmehr die Tatsache, dass ich zuviel Werbung, Prospekte, Hochglanz-Broschüren verabscheue, da dies letztlich auf alle Mitglieder umgewälzt wird und ich nicht so was finanzieren möchte. Wer dies braucht und möchte kann ja gerne bei so einer Krankenkasse bleiben.

Jedenfalls bessere Leistungen hatte ich von dieser Krankenkasse (nennen wir sie mal beim Namen: BARMER Ersatzkasse) auch nicht. Die Mitarbeiter hier vor Ort sind derart unfreundlich und arrogant, darauf möchte ich lieber nicht weiter eingehen. Jedenfalls haben sie letztes Jahr meine Kündigung mit allen erdenklichen Schikanen, die sie ziehen konnten, entgegengetreten. Doch kommen wir zur BKK Akzo:

Die BKK Akzo bietet ihre Leistungen nur im Regierungsbezirk Köln und Düsseldorf an (Nordrhein-Westfalen). Was mir besonders gut gefallen hat waren einige schlagkräftige Argumente, die ich selbst nicht besser formulieren könnte: Wir verzichten auf teure Werbung in den Medien und auch keine teure Mitgliederbroschüren werden verschickt und wunderschöne Hochglanzbroschüren gibt es auch nicht. Wer will kann Informationsmaterial auf normalem Papier bekommen ? wie ich finde völlig ausreichend.

Der Beitragssatz der BKK Akzo beträgt 12,3 % und gehört mit Sicherheit zu den günstigeren Krankenkassen.

-= Wie geht ein Wechsel der Krankenkasse 2002 ? =-

Das ist im Grunde sehr einfach geworden dank dem neuen Krankenkassenwahlrecht. Wenn man z.B. bis Ende Januar 2002 seine bisherige Krankenkasse kündigt (schriftlich und per Einschreiben ratsam), so beginnt die Mitgliedschaft bei der BKK Akzo ab dem 1. April 2002.

Weitere Informationen über die BKK Akzo findet man im Internet unter: http://www.bkk-
akzo-hs.de .


-= Fazit =-

Ich mache mir nur wenig Gedanken über meine Krankenversicherung. Allerdings störte mich bei der BARMER zuletzt die Höchst-Beitragssätze und die Tatsache, dass die ganze Werbung und Prospekte, Magazine u.s.w. auf die Mitglieder und damit auch mich abgewälzt wurde. Ich kann auf dieses Material verzichten.

Die BKK Akzo hat einen recht niedrigen Beitragssatz und kommt ohne die ganzen Extras daher (Werbung, Hochglanz Prospekte, Außendienst-Mitarbeiter, Mitglieder-Hefte). Da ich darauf gut und gerne verzichten kann, wählte ich die BKK und den niedrigeren Beitragssatz und bin sehr zufrieden. Es gibt sie aber leider nur in NRW im Regierungsbezirk Köln und Düsseldorf.

Da ich mich zum Glück guter Gesundheit erfreue und keine extra Krankenbehandlungen etc. in Anspruch nehmen musste, kann ich nichts über die Zahlungsbereitschaft im Ernstfall aus eigener Erfahrung berichten. Im privaten Kreis haben nun einige die gleiche Kasse und sind mit mir einer Meinung: Bisher alles in Ordnung und kein Grund für einen weiteren Wechsel.

Fazit: