BIG Gesundheit

BIG Gesundheit Krankenkasse

Kurzbeschreibung:Versicherungstyp: Krankenkasse / Kassenart: Innungskrankenkasse / Webadresse: big-direktkrankenkasse.de

Neuester Testbericht: ... Lebenserwartung habe. Mein Arzt hat mir ein Sauerstoff-Gerät verschrieben, die Krankenkasse müsse aber ihr OK geben. Heute ist der 9. Tag, seit dem BIG die Verschreibung zur Bearbeitung hat. Mehrere Beschwerden mit Beschwichtigungsantworten sind inzwischen gewechselt, auch über facebook. Ergebnis: Null Frage an alle Gesunden: Würde ich mich freiwillig bei einer Krankenkasse anmelden, ... mehr

 ... welche außer den normalen Angeboten - auch die Zusatzangebote entsprechen dem normalen Niveau - ihre Qualitäten zeigt, wenn man wirklich auf sie angewiesen ist. Ich nenne solch eine Kasse asozial und meine Antwort ist: Wäre ich nicht in ein paar Wochen tot...mehr

Testberichte zu BIG Gesundheit

Stefan+Kelter
BIG Gesundheit: schnell in andere Kasse wechseln (170 Wörter)
von Stefan Kelter - geschrieben am 18.06.15
Bewertung:

Vor ca. 3 Monaten: ambulante OP unter VOLLNARKOSE im Krankenhaus. Fahrtkosten zum Krankenhaus und zurück musste ich selbst tragen. Obwohl BIG sich schon mit der ambulanten OK Geld sparte. Seit einigen Wochen weiß ich, dass ich, obwohl Nichtraucher Lungenkrebs mit nur noch max. 6 Monate Lebenserwartung habe. Mein Arzt hat mir ein Sauerstoff-Gerät verschrieben, die Krankenkasse müsse aber ihr OK geben. Heute ist der 9. Tag, seit dem BIG die Verschreibung zur Bearbeitung hat. Mehrere Beschwerden mit Beschwichtigungsantworten sind inzwischen gewechselt, auch über facebook. Ergebnis: Null Frage an alle Gesunden: ...

Peter
Kurzbewertung zu BIG Gesundheit
von Peter - geschrieben am 09.04.15
Bewertung:

Was ich bisher Big erlebt habe ist alles anderer als kundenfreundlich. Seit 01.01.2015 hatte ich 3 mal mit denen was zu tun .. und jedesmal gab es ein Problem. Entweder wurde nicht geantwortet, oder die Abrechnungen erfolgten nach mehrmaligen Erinnerungen erst nach über einem Monat. Dann werden Originale angefordert von Belegen über 15 Euro. Man liest meine Mails nicht richtig wo bereits alles mitgeteilt wurde..... Dann werden Leistungen der Abwickler nicht mehr über die üblichen Stellen abgewickelt... Mitteilung davon erhalte ich aber erst 3 Monate später. Das bedeutet dass ich mehr SB bezahlen muss.
Ich hab so was von schnauze voll von denen!!!!

Goldperle
BIG Gesundheit: Größter Alptraum von ganz Europa (180 Wörter)
von Goldperle - geschrieben am 05.12.14
Bewertung:

Hatte 2012 für Januar 13 gekündigt habe darauf hin neue Mitgliedschaft von anderer KK bekommen.Nach einem Jahr kam die Big auf Arbeitgeber zu und sagte ich sei dort versichert was nicht stimmte denn ich hatte bereits die Kündigungsbestätigung der Big und die Mitgliedsbescheinigung der anderen KK.Diese KK verschlampt alles und gibt Versicherten die Schuld.Alles immer per Einschreiben schicken damit man Beweise hat. Seit über 2 Jahren werde ich von dieser miserablen und brutalen KK bedroht ,fertig gemacht ,Nachzahlungen sollen folgen,schickt mir regelmässig Zwangsvollstreckungen an eine Adresse wo bereits jemand anders wohnt,schickt Gerichtsvollzieher und hat mir bereits ...

FB
Miese Abzocke! (181 Wörter)
von FB - geschrieben am 09.10.14
Bewertung:

Diese Krankenkasse zockt einen ab! Nach einem halben Jahr teilen sie einem Studenten mit, dass dieser nicht mehr familienversichert ist und nun eine unglaubliche Summe nachzahlen soll. Die Mitarbeiter erzählen einem immer was anderes und keiner weiß, was der andere macht! Freche Antworten sind dort an der Tagesordnung und die kostenlose Hotline ist ein Witz, da sich dort niemand auszukennen scheint! Nachdem ich nichts unterschrieben habe, um mich bei dieser miesen Krankenkasse zu versichern, wollen diese trotzdem eine Fristgerechte Kündigung, um mein Geld zu erhalten. wohlgemerkt muss ich nichts kündigen, da ich dort nie etwas abgeschlossen habe! Nie mehr ...

Romtokio
Kurzbewertung zu BIG Gesundheit
von - geschrieben am 30.07.14
Bewertung:

Die BIG direkt ist nur dann als Krankenkasse wählbar, wenn der Versicherungsnehmer gesund ist. Sobald eine ernsthafte Erkrankung vorliegt, kommen telefonische Einschüchterungen und Drohungen.
Der Vorstand ist nicht erreichbar, dafür hat er seine "Leute", die mit Drohungen und Unterstellungen nicht sparen. Schriftlich will die BIG viele Dinge nicht machen, nur Telefonisch und hinterher hat der Versicherungsnehmer die Vorgänge falsch verstanden oder es würde überhaupt nicht gesagt. Längere Krankschreibung (Herzinfakt) akzeptiert die BIG nicht, Fragen wie "wie lange wollen sie denn noch krank sein?" sind an der Tagesordnung. Auf Einspruch des Arztes und unter Beihilfe eines Anwaltes wurden die telefonischen Nötigungen eingestellt. Die BIG ist schlimmer als eine Drücker-Kolonne.