Philips MCM3000
Bass, Beats & Melody :o) Philips MCM3000 - Philips MCM3000 Kompaktanlage

Produkttyp: Philips Kompaktanlagen

Neuester Testbericht: ... finde dafür dass die Anlage ja nur eine Gesamtleistung von 100 Watt hat, kommen auch die Bässe glasklar und einwandfrei rüber. ... mehr

Bass, Beats & Melody :o) Philips MCM3000
Philips MCM3000

maus1980

Name des Mitglieds: maus1980

Produkt:

Philips MCM3000

Datum: 28.07.16

Bewertung:

Vorteile: toller Sound, einfache Bedienung, MP3 - fähig, viele Funktionen, sieht chic aus

Nachteile: keine

Hallo zusammen,


heute möchte ich euch über unsere Musikanlage berichten, die bei uns im Wohnzimmer steht.

Dabei handelt es sich um die Philips MCM3000!


***Kaufort + Preis***
Gekauft haben wir die Anlage im MediaMarkt in Nürtingen.
Dort war die Anlage im Angebot für Euro 159,00.

Im Internet bekommt man sie zur Zeit z.B. auf Amazon für Euro 128,00.
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers war mal Euro 189,00, aber was heißt das schon! :-)


***Hersteller***
Hergestellt wurde dieses so genannte Microsystem von der Firma Philips.
Diese Firma muss ich sicherlich nicht näher beschreiben, die dürfte jedem ein Begriff sein.
Interessant ist aber sicherlich, dass der Support dieser Firma nach Produktgruppen gegliedert ist. Wenn man also ein Problem mit einem Philips-Gerät aus dem Bereicht Musik hat, dann kann man sich an folgenden Kontakt wenden:

Festnetz:
0800 000 7520*
Montag - Freitag 08:00 - 20:00 Uhr
Samstags 09:00 - 18:00 Uhr
*kostenfrei aus dem deutschen Festnetz

Mobil:
Mobilnetz: 0180 501 06 71**
Montag - Freitag 08:00 - 20:00 Uhr
Samstags 09:00 - 18:00 Uhr
**Aus dem Mobilfunknetz maximal Euro 0,42/Minute

Oder man klickt auf der Homepage auf E-Mail senden und kann dann in einem Formular alles Wichtige ausfüllen. Auf Wunsch ruft Philips auch zurück.


***Technische Daten***
*Ausgangsleistung : 2 x 50 W RMS
*Verbesserung der Soundqualität : 4 digitale Klangsteuerungs-Modi, Dynamic Bass Boost, Lautstärke
*Lautsprecher-Typen : Kalotten-Hochtöner
*Hauptlautsprecher : wOOx-Bassstrahler, 2 Wege
*Wiedergabemedien : CD, CD-R, CD-RW, MP3-CD, WMA-CD
*Disc-Wiedergabemodi : 20 Titel programmierbar, Repeat One/All/Program, Shuffle-Wiedergabe, Schnellvorlauf/Schnellrücklauf, Nächste/Vorherige Titelsuche
*ID3-Tag Unterstützung : Ja
*Lademechanismus: Einschub, Motorisiert
*USB Direct-Modi : Fast Backward/Fast Forward, Play/Pause, Previous/Next, Program Play, Repeat, Shuffle, Stop
*Frequenz-Bänder : UKW Stereo
*Autom. digitales Tuning : Ja
*RDS : Sendername, Programmtyp
*Programmspeicherplätze : 20
*Verbesserung des Tuners : Automatische Speicherung
*USB : USB-Host
*Rückseitige Anschlüsse : Aux-Eingang
*Kopfhörer : 3,5 mm
*3,5 mm Stereo-Line-Eingang : MP3 Link
*Weitere Anschlüsse : UKW-Antenne
*Alarme : CD-Alarm, Radioalarm, USB-Alarm
*Uhr : Auf dem Hauptbildschirm
*Displaytyp : VFD-Display
*Sleep-Timer : Ja

*Mitgeliefertes Zubehör : UKW-Antenne, Netzkabel, Weltweite Garantiekarte
*Kabel : MP3-Line-Eingangskabel
*Fernbedienung : Ja
*Kurzanleitung : Englisch,Deutsch,Niederländisch,Französisch,Spanis ch,Italienisch
*Benutzerhandbuch : 16 Sprachen

*Stromversorgung : 220-240V, 50 Hz
*Gerätebreite : 230 mm
*Gerätehöhe : 141 mm
*Gerätetiefe : 230 mm
*Breite des Hauptlautsprechers : 139 mm
*Höhe des Hauptlautsprechers : 259 mm
*Tiefe des Hauptlautsprechers : 210 mm
*Verpackungsbreite : 512 mm
*Verpackungshöhe : 305 mm
*Verpackungstiefe : 276 mm
*Gewicht (inkl. Verpackung) : 6,8 kg
*Gerätegewicht : 5,7 kg


**Verpackung + Aussehen***
Verpackt war die Anlage ein einem bedruckten Karton, wo man noch mal alles nachlesen kann, was wichtig ist.

Im Inneren des Kartons waren alle Teile der Anlage in Formteile aus gepresstem Karton gepackt, so dass nichts verrutschen konnte. Ich finde diese Formteile ja immer besonders gut, weil ich das quietschen von Styropor nicht leiden kann. Da stellen sich bei mir alle Haare. Außerdem ist es auch für die Umwelt besser.
Die beiden Lautsprecher und die Anlage waren dazu noch in Folien eingepackt.

Folgendes Zubehör befand sich außer der Anlage noch in dem Karton:
UKW-Antenne, Netzkabel, Weltweite Garantiekarte; Anschlusskabel: MP3-Line-Eingangskabel; Fernbedienung; Kurzanleitung, Benutzerhandbuch.

Die komplette Anlage ist aus schwarzem Kunststoff gefertigt und sieht, wie ich finde, richtig edel aus.

Mir gefällt auch, dass die Front komplett aus einer Kunststoffplatte ist und das Display dahinter liegt. Dadurch entstehen keine Staubfängerkanten.
Auch die Bedienknöpfe sind fast eben in die Oberfläche eingelassen uns stehen nur ganz wenig heraus.
Dadurch lässt sich die Anlage ziemlich einfach reinigen und abstauben.

Ich empfinde es auch als Vorteil, dass die Anlage selber eher wenig Bedienknöpfe hat und mehr Funktionen über die Fernbedienung gesteuert werden können, weil sich damit die Anzahl Knöpfe am Gerät nochmals reduziert, was den Putzaufwand auch reduziert.
Zur Bedienung später mehr.


***Produktmerkmale***
In diesem Abschnitt möchte ich die einzelnen Produkthighlights, wie sie der Hersteller beschreibt durchgehen und jeweils meine eigenen Erfahrungen dazu schreiben.

Es kommt also immer eine kurze Herstellerbeschreibung und dann meine Meinung dazu:


~~~MP3 Link für tragbare Musikwiedergabe~~~
###Herstellerangaben:
MP3 Link ermöglicht die direkte Wiedergabe von MP3-Inhalten von einem tragbaren Media-Player. So können Sie Ihre Lieblingstitel in hervorragender Soundqualität auf Ihrem Audiosystem genießen, indem Sie einfach nur Ihren tragbaren MP3-Player an das Audiosystem anschließen.

###Meine Meinung:
Also als erstes muss ich mal sagen, dass der Anschluss eines MP3-Players an die Musikanlage, bzw. die Möglichkeit MP3, z.B. über einen USB-Stick abzuspielen, für uns ein wichtiges Argument beim Kauf war.

Wir wollten aber bewusst keine Docking-Station für IPod, weil wir nun mal keinen IPod haben und ich mit meinem bisherigen MP3-Player (auch von Philips) sehr zufrieden bin.

Der MP3-Link in diesem Microsystem ist meiner Meinung nach vor allem eine blumige Umschreibung für einen externen Eingang. Man schließt den MP3-Player nämlich einfach mit der Kopfhörerbuchse an den MP3-Link-Eingang der Anlage. Sämtliche Steuerfunktionen des MP3-Players muss man trotzdem immer noch am Player vornehmen, also vor, zurück oder Playlist.
Auch die Lautstärke der Anlage wird von der Lautstärke des MP3-Players beeinflusst, die Lautstärke ist als einzigste Funktion aber zusätzlich auch noch über die Anlage und damit auch über die Fernbedienung steuerbar. Man kann also bequem vom Sessel aus laut und leise stellen, aber keinen Titel weiterschalten, oder so.

Für uns ist diese Funktion ausreichend, aber ich könnte mir vorstellen, dass sich jemand anders vielleicht daran stört.

Sehr gut finde ich dagegen, dass das Verbindungskabel für den Anschluss eines MP3-Players schon bei der Anlage dabei war. Da haben wir eigentlich damit gerechnet, dass wir dieses extra kaufen müssen!


~~~Wiedergabe von MP3 / WMA-CD, CD und CD-RW~~~
###Herstellerangaben:
Anhand der Audiokomprimierung können große digitale Musikdateien ohne größere Beeinträchtigung der Audioqualität bis um das 10fache komprimiert werden. MP3 oder WMA sind zwei der Komprimierungsformate, mit denen Sie in die digitale Musikwelt Ihres Philips Players eintauchen können.
Laden Sie Lieder als MP3- oder WMA-Datei von offiziellen Musikseiten herunter, oder erstellen Sie Ihre eigenen MP3- oder WMA-Musikdateien, indem Sie CDs in diese Formate übertragen und dann auf dem Gerät abspielen.

###Meine Meinung:
Wie oben ja bereits beschrieben war uns die Wiedergabe von MP3 sehr wichtig, daher bin ich mit den hier gebotenen Funktionen natürlich völlig zufrieden.

Gut finde ich auch, dass die Anlage MP3 vom Player, von einem USB-Stick oder von CD wiedergeben kann, doch dazu gleich mehr.


~~~USB Direct für MP3 / WMA-Musikwiedergabe~~~
###Herstellerangaben:
Durch den direkten USB-Anschluss können Sie einfach Musik auf einem USB-Gerät auswählen und wiedergeben.
Um Musik wiederzugeben oder Inhalte zu exportieren, stecken Sie das USB-Gerät einfach ein.

###Meine Meinung:
Diese Funktion war mir fast noch wichtiger als ein MP3-Link, weil ich schon lange keine CDs mehr kaufe, sondern die Lieder online runterlade.
Bei einer gekauften CD aus dem Laden sind irgendwie immer Sachen drauf, die man eigentlich gar nicht haben wollte.
Ich lade natürlich legal runter, wegen den Beträgen will ich keinen Ärger bekommen, aber das ist ein anderes Thema.

Jedenfalls funktioniert die Sache einwandfrei, man steckt einfach einen USB-Stick in den USB-Port und stellt bei Source den USB-Port ein, dann kann man alle Lieder auf dem Stick anhören.
Ich persönlich meine, dass die Qualität vom Stick besser ist, als die Qualität vom MP3-Player, was aber sicher auch am verwendeten Player liegt.

Sehr gut gefällt mir auch, dass ich hier alle Funktionen der Fernbedienung nutzen kann.

~~~wOOxTM-Lautsprechertechnologie für tiefe und kräftige Bässe~~~
###Herstellerangaben:
wOOx ist ein revolutionäres Konzept, mit dem Sie fantastisch tiefe Bässe in nie gekannter Qualität hören und spüren können.

Spezielle Lautsprechertreiber ergänzen harmonisch den wOOx-Bassstrahler, und exaktes Tuning zwischen Haupttreiber und Hochtöner garantiert einen weichen Übergang von den unteren / mittleren auf die hohen Frequenzen.
Doppelte Aufhängung und vollsymmetrische Sandwich-Konstruktion sorgen für tiefe und präzise Bässe ohne wahrnehmbare Verzerrung.

wOOx nutzt die volle Lautstärke der Lautsprecher und liefert außergewöhnlich tiefe und dynamische Bässe mit unglaublicher Wirkung.

###Meine Meinung:
Ich persönlich finde dafür dass die Anlage ja nur eine Gesamtleistung von 100 Watt hat, kommen auch die Bässe glasklar und einwandfrei rüber.

Bevor wir die Anlage gekauft haben, haben wir uns einige verschiedene Anlage vorführen lassen und bei dieser Philips MCM3000 kamen auch die Bässe deutlich besser rüber als bei vergleichbaren Anlagen.
Man kommt aber trotzdem nicht an das Klangbild einer Anlage mit eigenem Subwoofer heran, das ist schon klar. Ich finde, es ist gut gelungen bei einer kleinen Anlage den maximalen Bass heraus zu holen.


~~~Kalotten-Hochtöner für detailgetreuen und natürlichen Sound~~~
###Herstellerangaben:
Kalotten-Hochtöner reproduzieren reine Töne im mittleren und hohen Frequenzbereich und verbessern damit die Soundwiedergabe der Lautsprecher.
Sie beeindrucken mit einer harmonischen Mischung störungsfreier und unverfälschter Töne und überzeugen durch detaillierte Sprach- und klare Instrumentalwiedergabe.

In Kombination mit Woofern bieten die Hochtöner einen völlig ausgeglichenen Sound.

###Meine Meinung:
Wie oben ja schon erwähnt hat die Anlage meiner Meinung nach einen sehr guten Sound. Daher kann ich Philips nur zustimmen.

Ob und wie weit das jetzt von den einzelnen Komponenten abhängt und wie groß der Unterschied zu anderen Technologien ist, das kann ich nicht sagen, weil ich mich in dem Bereich gar nicht auskenne.
Mir war nur wichtig, dass die Anlage einen guten Sound hat, wovon wir uns im Laden überzeugt haben.


~~+Digitale Sound-Kontrolle für jede Musikrichtung~~~
###Herstellerangaben:
Die digitale Klangsteuerung bietet Ihnen eine Auswahl an Voreinstellungen für Jazz, Rock, Pop und Klassik, mit denen Sie die Frequenzbereiche für verschiedene Musikrichtungen optimieren können.

Jeder Modus verwendet die Graphic Equalizing-Technologie zur automatischen Anpassung und zur Optimierung der wichtigsten Tonfrequenzen der gewählten Musikrichtung. Außerdem bietet Ihnen die digitale Klangsteuerung ein perfektes Klangerlebnis für die jeweilige Musikrichtung.

###Meine Meinung:
Ich finde, dass man die Unterschiede zwischen den Klangeinstellungen deutlich heraus hört und ich wechsle durchaus häufig zwischen den Einstellungen.

Meiner Meinung nach kann man so noch das letzte bisschen Klang raus holen.
Ehrlicher Weise muss ich aber auch sagen, dass ich nur zwischen den Klangeinstellungen wechsle wenn ich ausschließlich Musik höre, wenn ich die Musik nebenher laufen lasse, wenn ich z.B. bügle oder putze, dann lass ich die Einstellungen in Ruhe.


~~~Dynamic Bass Boost für tiefe und dynamische Bässe~~~
###Herstellerangaben:
Mit Dynamic Bass Boost können Sie per Tastendruck unabhängig von der eingestellten Lautstärke die Bässe in der Musik betonen und so für maximales Hörvergnügen sorgen.

Die tiefsten Bassfrequenzen gehen bei niedriger Lautstärke meistens verloren.
Um diesem Effekt entgegenzuwirken, können Sie mit Dynamic Bass Boost die Basspegel verstärken, damit auch bei niedriger Lautstärke ein gleichmäßiger Sound erzeugt wird.

###Meine Meinung:
Ich muss sagen, dass ich diese Einstellung meistens ausschalte.
Der Effekt ist deutlich zu hören, die Bässe werden viel deutlicher heraus gestellt.
Mir persönlich reicht aber meistens die Leitung der wOOw-Boxen ohne zusätzliche Verstärkung des Bass-Effekts.
Aber das sieht sicherlich jeder anders.


~~~100 W RMS Gesamtausgangsleistung~~~
###Herstellerangaben:
RMS steht für Root Mean Square und ist eine typische Maßeinheit für Audioleistung oder besser gesagt für die elektrische Leistung, die von einem Audioverstärker an einen Lautstärker übertragen und in Watt gemessen wird.

Die Menge der an den Lautsprecher übertragenen elektrischen Leistung sowie die Empfindlichkeit des Lautsprechers bestimmen die erzeugte Soundleistung.
Grundsätzlich werden Audioverstärker durch die elektrische Energie, die sie maximal verstärken können, eingeschränkt.
Lautsprecher werden eingeschränkt durch die Menge an elektrischer Leistung, die sie maximal in Soundleistung umwandeln können, ohne dabei das Audiosignal zu verzerren.
Je höher die Wattleistung umso besser die Soundleistung, die vom Lautsprecher ausgegeben wird.

###Meine Meinung:
Eine Anlage mit 100W Leistung ist natürlich nicht so üppig ausgestattet wie eine größere Anlage.

Trotzdem finde ich, wie ich oben ja auch schon beschrieben habe, dass die Anlage einen sehr guten Sound hat. Daher finde ich die Leistung absolut ausreichend, für den normalen Betrieb hat sie auch noch Platz nach oben, man reizt sie also auch noch nicht komplett aus, wenn man mal etwas lauter aufdreht.


~~~Radio Data System für Senderinformationen und Datendienste~~~
###Herstellerangaben:
Mit dem Radio Data System (RDS) können Sie Radiosender einstellen, ohne sich an Frequenzen erinnern zu müssen.

Im Standard-Modus zeigt das RDS-Display statt der Übertragungsfrequenz den Sendernamen an und ermöglicht so eine schnelle und bequeme Einstellung.
Mit RDS können Sender auch Textmeldungen wie Nachrichten und Senderinformationen direkt an das Radio-Display senden. Das in Europa weit verbreitete RDS ist eine Textmeldung, die auf derselben Frequenz wie die Radiosignale ausgestrahlt wird.
Sie können wählen, ob Sie nur das RDS-Display mit dem Sendernamen empfangen oder zusätzliche Textdienste abonnieren möchten.

###Meine Meinung:
RDS war jetzt kein unbedingtes Kaufkriterium, wobei ich es schon schön finde, wenn nicht nur die Frequenz des Radiosenders auf dem Display steht, sondern der Name.

Vor allem wenn man mehrere Sender abgespeichert hat, fällt es einem leichter den Sender zu finden, den man gerade hören will.

Irgendwelche Texte senden die Sender, die wir hören eigentlich nie mit, was ich auch nicht vermisse. Daher kann ich dazu nur wenig sagen, also ob man sie gut lesen kann, oder so.


~~~Weckfunktion / Sleep-Timer~~~
###Herstellerangaben:
Viele Wecker bieten die Möglichkeit, unterschiedliche Alarmtöne auszuwählen.
Dieser Philips Radiowecker weckt Sie mit dem Radio oder mit dem üblichen Alarmton.

Mithilfe des Sleep-Timers können Sie die Dauer der abendlichen Musikwiedergabe programmieren und sie auf diese Weise an die Zeit anpassen, die Sie normalerweise zum Einschlafen benötigen.

Dieser Radiowecker ist perfekt auf Ihre Wünsche und Anforderungen abgestimmt - ob Sie nun einen konstanten Alarmton für das morgendliche Aufwachen wünschen oder beim Einschlafen Ihre Lieblingsmusik hören möchten.

###Meine Meinung:
Sicherlich eine tolle Funktion, die wir aber überhaupt nicht nutzen.

Erstens steht die Anlage im Wohnzimmer und nicht im Schlafzimmer und zweitens haben wir mehrere Wecker, die diese Funktion übernehmen.
Auch zum Einschlafen hören wir keine Musik, wenn wir ins Bett gehen sind wir meist so müde, dass wir gleich so einschlafen.

Daher kann ich zu diesen Funktionen nicht viel sagen.
Ich finde sie gut, brauche sie aber nicht.

Man sollte auch wissen, dass die Anlage die eingestellte Uhrzeit z.B. bei Stromausfall nicht behält, es sei denn, der Strom ist nur für sehr kurze Zeit weg.
Ist jetzt zwar bei uns nicht wichtig, wohl aber, wenn man sie wirklich als Wecker nimmt.



***Eigene Produktmerkmale***
Hier möchte ich zusätzlich zu den vom Hersteller beworbene Produktmerkmalen noch ein paar eigene Sachen bringen, die mir bei der Anlage aufgefallen sind:


1. Fernbedienung:
Die beiliegende Fernbedienung verfügt über deutlich mehr Tasten als die Anlage selber, daher kann man sogar noch mehr Funktionen über die Fernbedienung steuern als über die angebrachten Tasten an der Anlage.

Das finde ich schon mal sehr gut, weil ich so auch Klangeinstellungen ändern kann, wenn ich gemütlich im Sessel sitze.

Einziger Kritikpunkt an der Fernbedienung wäre, dass die Tasten nicht immer präzise angeben. Manchmal muss man mehrmals drücken, bis der gewünschte Effekt eintritt.


2. Display:
Das Display ist mit blauen Anzeigen ausgestattet und lässt sich gut ablesen.
Nur in direktem Gegenlicht ist es etwas zu schwach.

Sehr gut gefällt mir aber auch, dass sich die Helligkeit des Displays über drei Stufen verändern lässt und die blaue Umrandung des Lautstärke-Knopfes nur in der höchsten Stufe mit angeht.
Ich könnte mir vorstellen, dass das im Schlafzimmer sehr angenehm ist, wenn man die Display-Helligkeit bei Nacht herunterfahren kann.


3. Stromversorgung:
Unter diesem Punkt möchte ich auf ein paar Sachen eingehen, die mir speziell bei uns aufgefallen sind.
Aber vielleicht machen es andere ja auch so wie wir.

Dazu muss ich kurz ausholen:
Wir haben eigentlich alle Geräte, die einen so genannten "Stand-By-Modus" haben nicht direkt in eine Steckdose eingesteckt, sondern über schaltbare Steckdosenleisten versorgt. Daher bekommen diese Geräte bei uns keinen Strom, wenn sie nicht benötigt werden.
Man glaubt gar nicht, was da so versteckt zusammen kommt, aber das ist ein anderes Thema.

Ein wenig komisch finde ich, dass diese Anlage in eine Art Demo-Modus geht, wenn man den Strom wieder einschaltet. Sie geht also nicht einfach in Stand-by, sondern auf dem Display werden ganz viele Sachen angezeigt und Balken bewegen sich, man hört aber nichts.
Wie, wenn die Anlagen im Laden stehen und zur Vorführung auf dem Display etwas angezeigt wird.

So wie wir die Anlage angeschlossen haben, bedeutet das aber, dass ich die Anlage nicht an die gleiche Leiste wie z.B. den Fernseher anschließen kann, weil sonst jedes Mal das Display leuchtet und anzeigt, obwohl ich gar nicht Musik hören möchte.
Abschalten kann man das wohl nicht, jedenfalls wird in der Anleitung nichts erwähnt.

Was hier auch noch erwähnt werden sollte ist, dass die Anlage zwei verschiedene Standby-Modi hat, einen, der laut Anleitung eine Leistungsaufnahme von 4,3 Watt hat und die Uhr auf dem Display darstellt und einem, der dann nur noch 0,4 Watt haben soll und außer einem kleinen roten Lämpchen nichts mehr anzeigt. Dieser nennt sich dann Eco-Power-Standby.

Nach 15 Minuten wechselt die Anlage automatisch vom normalen Standby-Modus in den Eco-Power-Standby Modus.

Bei uns ist das kein Problem, weil wir die Anlage ja nur im Wohnzimmer einsetzen, aber wer sie auch als Wecker nehmen will sollte wissen, dass er nicht die ganze Nacht die Uhrzeit sehen kann! Das wäre nichts für mich, aber ein anderer sieht das vielleicht auch als Vorteil.


4. Aux-Eingang:
Auf der Rückseite befinden sich noch zwei Buchsen für den Anschluss eines externen Gerätes, die wir aber nicht verwenden.
Sie seien hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt.


5. CD-Player:
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass der CD-Player bei den ganzen Beschreibungen etwas untergeht. Aber ich will ihn natürlich nicht unerwähnt lassen, auch wenn er bei uns eher weniger in Gebrauch ist.

Die Anlage verfügt über einen ganz normalen CD-Player, welcher alle gängigen Formate unterstützt.
Auch die Bedienung ist wie bei den meisten anderen CD-Playern auch, also nichts Besonderes. Trotzdem freut es mich, dass in der Anlage auch ein CD-Player verbaut ist, weil wir doch noch einige CDs haben, die wir hin und wieder dann ganz gerne mal anhören.


6. Bedienungsanleitung:
Die dem Gerät beiliegende Bedienungsanleitung hat ca. das Format A5 und ist wie ein Taschenbuch gebunden.
In ihr werden alle Schritte zur Inbetriebnahme und zum einstellen der verschiedenen Modi erklärt.
Wo notwendig, unterstützen Bilder die Erklärungen.

Ich finde die Bedienungsanleitung ist gut verständlich gehalten und man kann auch kurz was nachschlagen, ohne sich durch zig Seiten Text lesen zu müssen.



***Fazit***
Wie man wahrscheinlich kaum bemerkt hat, bin ich mit dem Microsystem MCM3000 von Philips sehr zufrieden!

Die Anlage erfüllt alle Vorraussetzungen, die für uns entscheidend waren.

Dazu lässt sie sich sehr gut bedienen und ist allgemein recht verständlich aufgebaut.

Einige kleinere Mängel, wie z.B. die Uhr, sind bei uns jetzt nicht so wichtig, weil wir die Anlage ja nicht als Wecker benutzen.
Dafür überzeugen mich der tolle Sound und die Wiedergabemöglichkeiten aus verschiedenen Quellen wie USB-Stick, MP3-Player oder klassisch Radio/CD.

Außerdem sieht sie einfach klasse aus! :-)


Daher spreche ich eine klare Weiterempfehlung aus und danke für Eure Lesungen, Bewertungen und Kommentare!

Fazit: top!

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Klangqualität: