Delsey X´Pert Lite 4-Rollen Kabinentrolley
Damit lässt es sich gut reisen - Delsey X´Pert Lite 4-Rollen Kabinentrolley Trolley

Produkttyp: Delsey Taschen und Koffer

Neuester Testbericht: ... um zwei Reißverschlüsse übereinander, die gleichzeitig geschlossen werden. Dazu sagt Delsey: Mit ZIP SECURI TECH: Stehlen ist kein Ki... mehr

Damit lässt es sich gut reisen
Delsey X´Pert Lite 4-Rollen Kabinentrolley

dragonwoman06

Name des Mitglieds: dragonwoman06

Produkt:

Delsey X´Pert Lite 4-Rollen Kabinentrolley

Datum: 23.03.12

Bewertung:

Vorteile: leicht, robust, viele praktische und durchdachte Detail, leichtes Bewegen

Nachteile: nichts, was der Rede wert wäre

Nachdem ich etliche Jahre mit einem Handgepäck-Trolley von Samsonite gereist bin, habe ich doch immer schon ´mal nach einem neuen geschielt. Er sollte aber mindestens genauso gut sein, was schon eine gewisse Hürde war. Als ein Worldshop-Special ins Haus flatterte, ist mir darin der Delsey X´Pert Lite aufgefallen, und nach kurzem Überlegen habe ich ihn bestellt. Seine erste Bewährungsprobe hat er auf meiner Asien-Reise gehabt, so dass ich nun einen Bericht schreiben kann:

=== Hersteller, Anbieter und Preis ===

Hersteller ist Delsey. Produkte von Delsey sind im Delsey-Shop in Hamburg und in gut sortierten Lederwarenfachgeschäften bzw. -fachabteilungen erhältlich. Wo das nächstgelegene Geschäft ist, das Delsey-Produkte führt, lässt sich auf der Website ermitteln. Außerdem kann man Produkte von Delsey bei einigen Online-Shops erwerben.

Der Preis ist abhängig vom Anbieter und liegt zwischen 170 und 180 Euro.

=== Aussehen und Maße ===

Der Trolley ist in den Farben braun, blau, anthrazit und schwarz erhältlich. Ich habe mich für den schwarzen entschieden. Er besteht aus 400 x 150 x 2000 Denier Nylon und Polyester. Das Material ist Teflon-beschichtet. Im Bereich der Griffe ist das Material schwarzmeliert abgesetzt. An mehreren Stellen findet sich das Delsey-Logo. Die hinteren oberen Ecken sind mit Schutzkanten aus weichem Kunststoff versehen. Innen ist er mit hellem Stoff ausgekleidet.

Er hat das übliche Aussehen eines Trolleys. Insofern verweise ich auch auf die Fotos. Die Abmessungen sind wie folgt: Länge ca. 40 cm, Höhe ca. 55 cm, Tiefe ca. 20 cm. Der Trolley hat ein Volumen von 33 Litern und ein Gewicht von ca. 3,03 kg. Das Gestänge zum Ziehen hat ausgefahren eine Länge von 54 cm. Es besteht, so würde ich sagen, aus Aluminium, und hat eine gebürstete Optik.

Der Trolley verfügt über zwei Räder, (ca. 2,5 cm breit und 7 cm im Durchmesser) und außerdem 2 Füße unten und e Füße auf einer der Seitenflächen. An der entgegengesetzten Seitenfläche sowie oben befindet sich jeweils ein Tragegriff aus dem textilen Material, aus dem der Trolley besteht. Diese sind rd. 17 bzw. 16 cm lang und knapp 4 cm breit. Vorn befinden sich zwei Vortaschen, 13 x 31 cm bzw. 31 x 33 cm.

=== Sonstige Ausstattungsdetails ===

Der Trolley verfügt über ein TSA-Zahlenschloss mit drei Ziffern, was sich im oberen Bereich befindet. An der linken Seite ist im unteren Bereich ein verdecktes Adressschild, von dem nur der Griff zum Herausziehen herausschaut. Ersatzaufkleber werden natürlich mitgeliefert. Am Boden ist ein Kunststoffgriff zum Hineingreifen vorhanden. Die obere Vordertasche verfügt über einen Haltegurt für eine Zusatztasche. Der Zuggriff ist mit einem Arretierknopf versehen.

Die Außenreißverschlüsse sind jeweils von beiden Seiten zu schließen. Sie haben allesamt am Zipper zwei Ringe, die sich ineinanderschieben lassen, so dass man ein Schloss anbringen kann. Den Reißverschluss des Hauptfaches kann man wahlweise mit dem TSA-Schloss verschließen.

Der Reißverschluss am Hauptfach ist mit ZIP SECURI TECH ausgestattet. Dabei handelt es sich praktisch um zwei Reißverschlüsse übereinander, die gleichzeitig geschlossen werden. Dazu sagt Delsey:

Mit ZIP SECURI TECH: Stehlen ist kein Kinderspiel mehr. Täglich wird in das Gepäck von Reisenden eingebrochen, enthaltene Wertsachen gestohlen oder, schlimmer noch, unbemerkt illegal Waren hineingelegt. Nur mit einem Kugelschreiber bewaffnet kann jeder Dieb in wenigen Sekunden jeden konventionellen Reißverschluss eines Koffers öffnen. Das kann Ihre Reise in einen Alptraum verwandeln. Aber bis jetzt gab es noch keine Lösung dafür.
ZIP SECURI TECH ist eine einzigartige Neuheit, welche das Leben eines Diebes erschwert, Ihre Reise aber nun entspannter gestaltet. Damit entspricht er den steigenden Erwartungen von Reisenden an die Sicherheit Ihres Gepäcks. Diese exklusive Innovation ist hoch widerstandsfähig, auch bei überladenem Gepäck. Es macht Ihr Reisen leichter und das Leben eines Diebes schwerer.

Innen befindet sich an den Seitenteilen an jeder Seite eine kleine Tasche, ca. 27 cm hoch, und oben eine mit Reißverschluss, ca. 25 x 12 cm.

Das Hauptfach verfügt über zwei Spanngurte mit einem Steckverschluss. Im Deckelfach befindet sich ein Kreuzspanngurt mit Steckverschluss. Es lässt sich mit einer Stoffabdeckung, die einen umlaufenden Reißverschluss hat, schließen.

=== Das sagt der Hersteller ===

Delsey : Klever Reisen !
Seit 1946 entwickeln wir Gepäckstücke, welche an Ihre Reisen angepasst sind. Wir produzieren ... die besten Produkte für Ihre Reisen. Wir vertreiben ... die leichtesten und sichersten Gepäckstücke auf der ganzen Welt.

=== Meine Erfahrungen ===

***Das Packen
Das lässt sich gut bewerkstelligen, am besten natürlich, wenn der Trolley liegt. Man kann die obere Hälfte, das Deckelfach, ganz zur Seite klappen, so dass das Hauptfach in voller Größe geöffnet ist. So kann man bequem alles hineinlegen. Mit den verstellbaren Gurten, die sich dem Packvolumen anpassen, kann man alles gut fixieren. Je nachdem, was man hineinpackt, empfiehlt es sich jedoch, z. B. eine große Plastiktüte oder ein größeres Kleidungsstück oben drauf zu legen, damit eventuelle kleinere Dinge in der Mitte, wo der Gurt nicht ist, auch gehalten werden. Dank des weichen Materials ist der Trolley in gewissem Maße flexibel, so dass er sich - in Grenzen - auch einem größeren Gepäckvolumen anpassen kann.

Sehr praktisch finde ich auch die kleinen Täschchen, in denen sich Kleinigkeiten so verstauen lassen, dass man sie gut und schnell wiederfindet.

Im Oberteil / Deckelfach lässt sich gut etwas unterbringen, was etwas empfindlicher ist und geschützt werden soll. Das wird durch den Kreuzspanngurt gut fixiert und durch die Stoffabdeckung gut geschützt.

Die Vordertaschen lassen sich ebenfalls gut bestücken, da die Reißverschlüsse weit um die Ecken herum gehen. Die untere der Taschen ist so groß, dass auch ein Netbook problemlos Platz findet. Dabei muss es auch nicht unbedingt noch in einer gesonderten Hülle stecken, denn die Vordertaschen sind nach außen hin gepolstert. Die obere, kleine Tasche bietet sich an für Reiseunterlagen.

***Das Verschließen
Sämtliche Reißverschlüsse sind leichtgängig, auch der ZIP SECURI TECH Reißverschluss. Die Zipper sind recht groß, so dass sie sich gut greifen und die Reißverschlüsse somit gut bedienen lassen. Wie bereits erwähnt, sind sie so beschaffen, dass man sie mit einem handelsüblichen Zahlenschloss verschließen kann. Das war mir sehr wichtig.

Praktisch finde ich auch das TSA-Schloss am Hauptfach. Das erspart ein entsprechendes Zahlenschloss und ist außerdem wichtig für eine Reise in die USA. Natürlich kann man eine individuelle Zahlenkombination einstellen. Dazu ist das Schloss, das vom Werk ab auf die Zahlenkombination 0-0-0 eingestellt ist, zu öffnen und der Reset-Knopf ist mit einem spitzen Gegenstand zu drücken, bis ein Klick zu hören ist. Dann kann man die Zahlenrädchen auf die gewünschte Zahlenkombination drehen. Der rechte Knopf (= der Öffnungsknopf) ist nunmehr zu drücken, so dass der Reset-Knopf wieder in seine Ausgangsposition zurückkehrt. Damit ist die Zahlenkombination eingestellt.

***Das Handling
Meistens zieht man den Trolley ja durch die Gegend, und dabei bewegt er sich dank der hochwertigen Räder sehr leicht und mit ruhigem Laufgeräusch. Das Gestänge zum Ziehen ist lang genug, so dass man den Trolley damit gut und bequem bewegen kann und er durch die gute Schräglage auch nicht zu schwer wird. Der Griff selbst ist ca. 3 cm breit und unten abgerundet, so dass er gut in der Hand liegt und auch bei hohem Gewicht nicht unangenehm in der Hand drückt.

Meistens habe ich ja noch eine Aktentasche für den Laptop mit dabei. Diese lässt sich mit dem eigens dafür vorgesehenen breiten Stoffstreifen an der Rückseite der Tasche problemlos an dem Gestänge befestigen, indem die Tasche sozusagen aufgesteckt wird, so dass sie nicht herunterrutscht. Auch mit der Tasche, die mit dem Laptop und anderer Technik meist recht schwer ist, lässt sich der Trolley noch gut fahren.

Einen kurzen Schritt vorwärts lässt sich der Trolley auch dann bewegen, wenn er völlig gerade steht. Das ist dann nützlich, wenn man in einer Schlange steht und immer nur schrittweise weiterrücken kann. (Gerade in Deutschland gibt es ja an den Flughäfen, wenn man wieder einreist, immer chaotische Verhältnisse mit endlosen Schlangen an der Passkontrolle, weil man offensichtlich nicht so recht damit rechnet, dass auf einem Flughafen auch ´mal ein Flugzeug landet...).

Insgesamt lässt sich der Trolley gut und angenehm bewegen.

Falls man den Trolley tragen muss, geht auch das dank der gepolsterten Griffe problemlos und recht komfortabel. Allerdings, und das ist der einzige, wiederum jedoch kaum problematische, Nachteil an dem Trolley, den ich bislang ausgemacht habe, liegen die Griffe am Korpus des Trolleys an und man muss seine Hand zwischen Griff und Korpus hindurch zwängen. Da man aber den Trolley nicht allzu oft tragen muss, ist das annehmbar.

Sinnvoll ist auch der Griff am Boden, so dass man den Trolley unabhängig von seiner Lage bspw. aus einem Gepäckfach ziehen kann. Allerdings ist dies nach meiner Erfahrung praktisch kaum relevant, weil man den Trolley in aller Regel ja so einlegt, dass der obere oder der seitliche Griff nach vorn zeigt.

Als positiv ist natürlich das geringe Eigengewicht anzusehen, so dass man, auch als zarte Frau, keine Probleme hat, den vollgestopften Trolley in das Overhead Compartment zu wuchten. Im Vergleich zu meinem Samsonite macht sich das geringere Gewicht doch bemerkbar.

Wie bereits erwähnt, kann man vorne dank des in der oberen Vordertasche vorhandenen Haltegurts noch eine kleine Tasche mit nicht zu langen Henkeln befestigen. Dies ist allerdings eine Funktion, die ich nicht brauche und die ich demzufolge auch noch nicht ausprobiert habe.

***Haltbarkeit und Zuverlässigkeit
Die Verarbeitung ist insgesamt einwandfrei. Insbesondere sind alle Nähte sauber und gleichmäßig verarbeitet. Das Material macht einen robusten Eindruck. Leichte Verschmutzungen lassen sich problemlos abwischen. Die Eckenverstärkungen an allen vier hinteren Ecken machen den Trolley zusätzlich widerstandsfähig. Auch alle beweglichen Teile, wie die Gurtschließen, die Reißverschlüsse, das TSA-Schloss und nicht zuletzt die Räder, funktionieren einwandfrei. Rost, der sich in der hohen Luftfeuchte in Asien doch bilden kann, hat sich bislang nirgendwo gezeigt. Sonstige Beschädigungen haben sich ebenfalls nicht gezeigt. Allerdings ist er als Bordtrolley natürlich nicht solchen Belastungen ausgesetzt wie ein Koffer.

Was die langfristige Haltbarkeit betrifft, muss sich der Trolley nun noch bewähren. Aufgrund der guten Qualität kann man aber wohl davon ausgehen, dass der Trolley lange schadenfrei durchhält - so wie man das von Delsey erwartet und wie ich es von Delsey gewohnt bin (der Trolley ist nicht mein erstes Produkt von Delsey, auch die anderen sind hochwertig und strapazierfähig).

=== Fazit ===

Ich bin äußerst zufrieden mit meinem Kauf. Der Trolley hat sich bei mir in jeder Hinsicht bewährt - er ist robust, zuverlässig, schützt den Inhalt gut, ist leicht zu bewegen, hat viele sinnvolle und durchdachte Details und obendrein an ansprechendes Design. Da tritt der Preis eindeutig in den Hintergrund, und weil man Langlebigkeit erwarten kann, erscheint der Trolley nur auf den ersten Blick als teuer.

Aus meiner Sicht kann ich den Delsey X´Pert Lite Bordtrolley uneingeschränkt empfehlen.


~~~ Meine Berichte erschienen oder erscheinen auch auf anderen Plattformen. ~~~

Fazit: siehe Bericht