Hilfiger Denim Jeans Ronnie
Jeans ist nicht gleich Jeans - Hilfiger Denim Jeans Ronnie Kleidung

Produkttyp: Tommy Hilfiger Kleidung

Neuester Testbericht: ... denn die 33-er Bundweite ist ansonsten eher selten erhältlich. Der Hersteller ========== Die Europa-Anschrift von Tommy Hilfiger la... mehr

Jeans ist nicht gleich Jeans
Hilfiger Denim Jeans Ronnie

dik1609

Name des Mitglieds: dik1609

Produkt:

Hilfiger Denim Jeans Ronnie

Datum: 30.12.16

Bewertung:

Vorteile: Sehr hohe Qualität, perfekte Passform

Nachteile: Hoher Preis

Eigentlich, so dachte ich selbst immer, bin ich nicht sonderlich auf Marken fixiert - im Bereich der Mode erst recht nicht. Aber mit den Jahren reifte ich und damit auch die Erkenntnis, dass Bekleidungsstücke einiger Marken eine bessere Qualität haben als die anderer, dass zudem die Passformen entsprechend unterschiedlich sind. Dennoch: Designer-Kleidung kann und will ich mir nicht leisten, aber dann und wann darf es ja mal etwas Besonderes weil Besseres sein. So war das auch dieses Mal, als ich nach der Rückkehr von einer Flugreise noch ein wenig Zeit hatte und deswegen ein Outlet-Center in der Nähe des Flughafens Bremen besuchte, aus dem ich nicht mit leeren Händen herauskam. Vom entspechenden Kauf soll im Folgenden die Rede sein.

Der Kauf
=======
Schon seit geraumer Zeit habe ich den Billig-Jeans abgesprochen und leiste mir als einfaches Beinkleid eher Markenware. Die ist aber nicht immer problemlos bezahlbar, was besonders dann gilt, wenn der Name "Hilfiger" ins Spiel kommt. Weil ich aber nun gern wieder einmal eine Hilfiger-Jeans haben wollte, kam der Abstecher ins Outlet-Center wie gerufen, denn dort gibt es auch eine Filiale des Herstellers. Und natürlich wurde ich fündig, wobei das von mir ausgesuchte Modell "Hilfiger Denim .85" aus der Ryan-Serie nicht wirklich preiswert, aber bezahlbar war. Im normalen Verkauf kostet diese Hose 119,90 Euro - der Outlet-Preis lag bei 83,90 Euro. Dass das Beinkleid in allen erdenklichen Größen verfügbar ist, versteht sich von allein, wobei mir besonders gefällt, dass die Größen in der Bundweite sogar in Ein-Zoll-Schritten verfügbar sind, was bedeutet, dass es eben nicht nur 32-er, 34-er oder 36-er Bundweiten gibt, sondern auch 31-er, 33-er und 35-er. Und genau das sorgte dafür, dass die von mir erstandene Hose perfekt passte, denn die 33-er Bundweite ist ansonsten eher selten erhältlich.

Der Hersteller
==========
Die Europa-Anschrift von Tommy Hilfiger lautet: Stadhouderskade 6, 1054 Amsterdam, Niederlande. Einfacher geht's im Internet unter www.tommy.com. - Meine Hose wurde in Tunesien hergestellt.

Das Aussehen
===========
Meine neue Jeans ist klassich blau und im "regular"-Schnitt hergestellt. Das heißt, dass sie eine normale Passform, gerades Bein und mittlere Leibhöhe hat. Die Jeans hat eine blaue Indigo-Waschung mit zerkratzten Oberschenkeln für den Used-Look. Sie hat Schattierungen an der Hüfte und eine leicht ausgewaschene Knitteroptik entlang der Beine, an einer Münztasche ist das Hilfiger-Logo als Flag zu sehen, zudem gibt es das lederne Denim Badge am Bund.

Meine Meinung
===========
Wenn Mann allein Kleidung einkauft, dann kann es Pannen geben. Deswegen war ich auch dankbar, dass im Outlet-Geschäft offenbar Fachpersonal vor Ort war. Ich hatte kurz zuvor noch gehört, wie ein Verkäufer anderen Kunden mir sinnvoll erscheinende Tipps gab - und so stellte ich mich diesem Mann vor, als ich die ausgesuchte Jeans anprobiert hatte. "Fast perfekt", sprach er und meinte, dass die Hose im Bund etwas enger sein dürfte. Und schon war er verschwunden und brachte mir die gleiche Jeans in der Größe 33/32, die natürlich auch anprobiert wurde. Beim Kommentar durfte dieses Mal das Wort "fast" weggelassen werden - und wenige Minuten später war ich stolzer Besitzer einer Hilfiger-Jeans, bei der in Sachen Passform nun auch wirklich alles stimmte: Da spannte nichts, da schlabberte nichts. Fast wirkte die Hose, als sei sie für mich maßgeschneidert.

Das alles ist ja schon einmal sehr erfreulich - aber nicht genug, denn auch preiswerte Hosen können (zunächst) sehr gut sitzen. Meine neue Jeans aber war bald schon nicht mehr neu, sie wurde häufig getragen und dabei durchaus einigen Strapazen unterzogen - an der Passform änderte sich nichts. Inzwischen wurde sie auch mehrfach gewaschen, und zwar ganz genau nach Anleitung auf links bei 30 Grad. Darauf, sie in den Trockner zu geben, habe ich verzichtet, weil ich einfach kein Freund des Trockners bin und meine Kleidung lieber auf der Leine lufttrocknen lasse. Natürlich haben sich die Farben nicht verwaschen, natürlich hat sich die Passform nicht verändert: Nach jedem Waschgang wirkt es, als habe ich eine neue Hose, die übrigens auch gebügelt werden kann. Wird darauf verzichtet, stellt das auch kein Problem dar: Die leichten Falten vom Waschen verziehen sich am Körper recht schnell. Muss ich eigentlich noch erwähnen, dass sich an den Nähten bislang kein einziger Faden gelöst hat?

Bei all den oben aufgelisteten Positiva versteht es sich von allein, dass ich mit dieser Jeans einfach nur zufrieden bin und sie inzwischen meine absolute Lieblings-Hose geworden ist, weil ich mich darin einfach wohl fühle und meiner Meinung nach in ihr auch eine gute Figur mache. Grundsätzlich bin ich nach wie vor kein Marken-Fetischist und muss auch nicht jedem Mitmenschen zeigen, dass ich eine Hilfiger-Hose trage, aber die Qualität dieses Bekleidungsstücks spricht einfach für sich. Wenn sie von einem anderen Hersteller wäre, würde ich sicherlich genau so gut darüber denken. Aber mit Hilfiger-Jeans hatte ich schon in der Vergangenheit ausgezeichnete Erfahrungen gemacht und ich bin mir sicher, dass sie mich noch sehr, sehr lange kleiden wird. Und damit relativiert sich auch der Preis wieder ein wenig, denn was hilft es mir, wenn ich eine Hose für den halben Preis kaufe, die aber nach wenigen Monaten so aussieht, als sei sie in erster Linie zum Transport von Kartoffeln gedacht?

Fazit: Für mich perfekt!