Hauck Malibu All In One
Unser Kleinwagen: Ich lieb ihn - ich schieb ihn - Hauck Malibu All In One Kinderwagen

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Hauck Kinderwagen

Neuester Testbericht: ... für alle Babyutensilien, die Sie unterwegs brauchen. Der Malibu als multifunktionaler Alleskönner in trendigen Farben ist garantie... mehr

Unser Kleinwagen: Ich lieb ihn - ich schieb ihn
Hauck Malibu All In One

Sweety08750

Name des Mitglieds: Sweety08750

Produkt:

Hauck Malibu All In One

Datum: 12.03.12, geändert am 16.03.12 (993 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: bin mit allem sehr zufrieden

Nachteile: könnte natürlich günstiger sein

Hallo Dooyooaner,

einen geeigneten Kinderwagen zu finden, das ist ziemlich schwer. Bei meiner Tochter Sarah habe ich damals den gebrauchten Wagen meiner Schwester genommen, der zog jedoch immer zu einer Seite und ließ sich so schlecht fahren, das ich mir geschworen habe, wenn noch ein Kind kommt, dann suche ich mir einen anderen Kinderwagen aus. Und so bin ich in meiner Schwangerschaft mit meinem Mann in ein Geschäft für Kinderwagen gegangen und habe mich vor Ort orientiert und vor allem getestet.

Am Ende habe ich den Hauck Malibu All in One gekauft und diesen möchte ich nun vorstellen:

Hauck Malibu All in One Set:
***********************
Es handelt sich bei diesem Kinderwagen nicht um einen einfachen Kinderwagen sondern um ein Set bestehend aus:
1 x Grundgestell
1 x Autositz für Babys
1 x Babywanne
1 x Buggy
1 x Wickeltasche
Der Hersteller ist Hauck und alle wichtigen Details findet ihr unter www.hauck.de

Diesen Kinderwagen gibt es jedes Jahr in neuen Designs, ich habe einen 2010 gebraucht gekauft und somit hat mich dieses Set unter 150,00 Euro gekostet, neu kostet er jedoch mindestens komplett 220,00 Euro. Man kann aber auch einzelne Teile kaufen, diese heißen dann wieder anders.

Die Daten (Quelle Hauck.de):
**************************
Maße aufgebaut (max.) 89 x 55 x 104 cm
Maße zusammengeklappt (min.) 79 x 55 x 40 cm
Gewicht Buggy 9,1 Kg
Gewicht Babywanne 3,5 Kg
Gewicht Autositz 3,5 Kg
Länge Sitz Rückenlehne und Liegefläche 20 / 44 / 83 cm
Sitzbreite 35 cm Raddurchmesser (Hinterrad) 19,5 cm
Raddurchmesser (Vorderrad) 17,5 cm
Aluminium-Gestell Kunststoffrad Schwenk und feststellbare Vorderräder
Rückenlehne verstellbar (Sitzposition / Ruheposition) 112 - 151 °
Abnehmbarer Bezug
Federung
Abnehmbarer Frontbügel
Verstellbare Fußstütze
Abnehmbares Verdeck
Großer Einkaufskorb
Mit Autositz kombinierbar Mit Babywanne kombinierbar Easy Fix System

Und zur Abrundung noch die Produktbeschreibung von Hauck (Quelle Hauck.de):
************************************************* *****************
Das innovative Multifunktionstalent für die mobile Familie.

Mit dem Malibu All in One Set sind anspruchsvolle Eltern in Sachen Kinderwagen von der Geburt bis ins Kleinkindalter komplett ausgestattet. Das Set besteht aus Babywanne, Autositz, Shopperwagen und Wickeltasche.

Das moderne Aluminiumgestell und die 4-fach Federung sorgen für optimalen Fahrkomfort. Die schwenkbaren Vorderräder machen den Malibu extrem wendig. Für Fahrten auf unebenen Wegen lassen sich die Vorderräder feststellen. Dank der doppelseitigen Feststellbremse an den Hinterrädern steht der Malibu überall fest und sicher. Der große Einkaufskorb bietet ausreichend Platz für Babyaccessoires und Einkäufe.

In der kuscheligen Babywanne fühlt sich Ihr Baby sicher und geborgen. Sie lässt sich mit nur einem Handgriff auf dem Gestell fixieren und macht den Malibu zum perfekten Kinderwagen für die ersten Monate.

Der Autositz Zero Plus Comfort der Gruppe 0+ mit 3-Punkt-Gurt und innovativem Seitenaufprallschutz-System garantiert bei jeder Autofahrt höchste Sicherheit für Ihr Neugeborenes. Ohne großen Aufwand lässt sich der Autositz auf das Kinderwagengestell stecken. So verwandelt sich der Malibu im Handumdrehen in ein praktisches Shop 'n Drive Travel-System.

Wenn Ihr Kind sitzen kann, wird der Malibu ebenso mühelos zum komfortablen Sportwagen. Rückenlehne und Fußstütze lassen sich mehrfach verstellen und optimal an die Sitzgewohnheiten Ihres Kindes anpassen. Der gepolsterte 5-Punkt-Gurt sorgt für höchste Sicherheit. Und das verlängerbare Verdeck bietet noch mehr Schutz vor Sonne, Wind und Wetter.

Die praktische Wickeltasche macht dieses Set komplett. Sie bietet ausreichend Stauraum für alle Babyutensilien, die Sie unterwegs brauchen.

Der Malibu als multifunktionaler Alleskönner in trendigen Farben ist garantiert überall ein Blickfang.

Meine Meinungen / Erfahrungen mit dem Hauck Malibu:
**********************************************
Der Babysafe:
Kaum auf der Welt muss man sein Baby transportieren. Draußen ist es gut mit einem Kinderwagen, aber schon die Fahrt vom Krankenhaus nach Hause macht man in der Regel mit einem Auto. Daher ist ein Babysafe unersetzbar. Für mich ist es wichtig, das ein Babysafe nicht so schwer ist und vorallem ein kuscheliges Nestchen für den neuen Erdenbürger hat.
Beides ist hier gegeben. Das Nestchen ist kuschelweich und Tamino hat sich bereits nach kurzer Zeit wohl gefühlt. Mit 3,5 kg ist der Babysafe noch einer von den leichteren, aber wenn das Baby größer wird, kommt einem auch das schwer vor.
Der Tragegriff ist zusäzlich gepolstert und man kann so weniger Abrutschen. Sehr schön finde ich das zusätzliche Verdeck des Babysafes. So kann man das Kind vor Sonne und Wind schützen. Es ist abnehmbar und man kann es somit bei Bedarf nur installieren. Ich habe es jedoch dauerhaft dran und schiebe es beim Befestigen im Auto nach oben.
Die Befestigung im Auto ist wie bei jedem anderen Maxi Cosi auch, ein bißchen Übung und man hat das Baby innerhalb von 2 Minuten sicher angebracht. Wichtig ist hier natürlich, das der Auto-Airbag ausgeschaltet ist und das Baby Richtung Autositz schaut.
Der 3-Punkt-Gurt ist ebenfalls sehr wichtig, damit das Baby nicht wider Erwarten rausrutscht oder auch bei einem evtl. Unfall gesichert ist. Der Gurt hat Schoner und so schneidet nichts in die Haut des Babys ein.

Die Babywanne:
*************
Die Wanne zusammen mit dem Grundgestell ergibt den idealen Kinderwagen, von der Größe her ideal und schön kuschelig. Dazu ist das Verdeck bei Wind und Sonne schnell aufgeklappt und man kann auch ohne Weiteres eine Spieluhr oder eine Raschelkette anbringen. Gerade im Winter habe ich in der Wanne ein Lammfell reingelegt und eine dünne Decke drüber. Dann zum Abschluss das zusätzliche Verdeck der Wanne und schon ist Tamino schön warm eingemummelt und bereit für alle längeren Spaziergänge. Ich habe die Wanne aber auch schon einzeln genutzt, als wir unterwegs waren und Tamino einfach nur schlafen sollte. Auch dieses funktioniert wunderbar.

Der Buggy / Der Sportwagen:
***************************
Auch diesen habe ich bereits getestet. Meine Tochter Sarah ist dafür ja alt genug und hatte beim Test ihre wahre Freude. Der Buggy lässt sich im Rücken in vielen Positionen einstellen, bis hin zur Liegeposition, welche ich sehr wichtig finde, da ja viele Kinder beim Spazieren einschlafen. Ebenso kann man die Fußstützen in mehrere Positionen stellen und damit das Kind glücklich machen. Hier kommt Tamino aber erst rein, wenn er selbständig sitzen kann. Dieses ist frühestens mit 9 Monaten, aber so lange ist es dann ja nicht mehr. Er versucht jetzt schon, sich hochzuziehen. Auch hier ist es wichtig, das man wieder die Kinder anschnallen kann. Sehr wichtig finde ich sogar, da nun das Alter des Entdeckens kommt. Wie schnell klettert doch ein Kind raus, ohne das man damit rechnet? Oh, da könnte ich Geschichten erzählen... auf einmal steht die Tochter im Buggy und schließt das Verdeck... und so weiter. Also für mich ist der Gurt sehr wichtig. Ebenso natürlich das Verdeck, das man auch schnell drauf hat. Noch ein Vorteil für mich ist der abnehmbare Gurt. So muss man sein Kind nicht über den Gurt hieven, sondern kann den Gurt schnell abnehmen und das Kind kann von alleine raus.

Die Wickeltasche:
**************
Hierüber möchte ich jetzt keine langen Anekdoten schreiben. Die Tasche ist ein schönes Bonus-Teil, hätte für mich aber nicht im Lieferumfang dabei sein müssen. Der Tragegriff ist lang einstellbar, so dass man die Tasche auch über den Kinderwagen hängen kann. Es ist eine Wickelmatte in der Tasche enthalten und Windeln, Pflegeprodukte und etwas zu Essen und Trinken hat Platz drin. Sieht halt sehr stylisch aus, wenn man alles passend hat, bräuchte ich aber nicht wirklich.

Das Grundgestell:
****************
Sicherlich fragt ihr euch, warum ich erst mit den Aufsätzen angefangen habe, aber das ist ganz einfach. Der Babysafe ist einzeln nutzbar und danach braucht man das Grundgestell, damit die Wanne und der Sportwagen einsetzbar sind. Also, kommt nun das Grundgestell dran. Hier gibt es so einiges zu berichten:
Der Auf- und Abbau ist hier sehr leicht und ideal für eine Frau. Einfach einen Knopf und zwei Schieber an den Seiten der Stange drücken und schon kann man das Grundgestell auseinander bzw. zusammenbauen. Nun steht das Grundgestell da und man kann sich aussuchen, was man drauf befestigt.
Die Befestigung ist immer gleich. Bei Babysafe, Wanne und Sportwagen gibt es an den Seiten 2 Adapterbefestigungen, die auf das Grundgestell gesteckt werden müssen. Mit ein bißchen Übung geht dieses richtig schnell. Aber ich gebe zu, ich musste üben! Nun steckt man einfach den Babysafe, Wanne oder Sportwagen auf, installiert den zusätzlichen Buggygriff wenn man ihn benötigt und schon kann das Baby / Kleinkind rein. Hier braucht man keine 3 Minuten und hat alles schnell zusammen. Zum Auseinandernehmen muss man nun nur unter dem Grundgestell 2 Laschen lösen und dann kann man wieder alles auseinanderbauen. Schnell und sehr gut gelöst, darüber bin ich sehr glücklich.
Die Räder sind super. Da man sich aussuchen kann, ob alle Räder fahren sollen oder man die Vorderräder bei Unebenheiten feststellt, ist man für alles gewappnet. Ebenso ist die Federung für Geländewege geeignet. Das Grundgestell lässt sich bei allen Wegen super schieben, hier kenne ich schon anderes und bin sehr begeistert darüber.
Das Grundgestell nimmt wenig Platz weg, man kann es ohne Probleme in einem A3 verstauen. In unserem Roomster könnte ich locker 3 Grundgestelle übereinander stapeln und hätte immer noch Platz drin. Hier gebe ich einen Bonusstern, da leider nicht jedes Grundgestell so wenig Platz wegnimmt. Auch vom Gewicht her bin ich zufrieden, da es nicht zu schwer ist.
Das Grundgestell kann man vorne und hinten durch Bremsen feststellen, so dass sich kein Kind allein auf Achse machen kann. Bei mir halten die Bremsen einwandfrei. Und auch der Einkaufskorb, der sich unter dem Grundgestell befindet, kann so einiges vertragen. Ein Paket Windeln und Obst habe ich damit schon transportiert, alles ohne Probleme. Jedoch finde ich, hier könnte man etwas mehr Platz haben, um die Sachen einzupacken. Jedoch hat man das leider bei keinem Kinderwagen so richtig.
Für mich finde ich es gut, das man auch einen anderen Maxi Cosi auf das Grundgestell anbringen kann, da es ein extra Sicherungsband gibt. Ich habe zwar den mit Adapter, aber man kann das Grundgestell ja auch ohne Maxi-Cosi kaufen. Für kurze Einkaufstouren ist das ideal!

Mein allgemeines Fazit über den Hauck Malibu:
***************************************
Ich bereue den Kauf überhaupt nicht. Der Hauck Malibu ist leicht händelbar, überall einsatzbereit und schnell griffbereit. Durch die Federung, die guten Reifen und die vielen Einsetzmöglichkeiten ist er für mich der ideale Wegbegleiter und ich schiebe ihn gerne und hoffentlich noch lange.
Klare Kaufempfehlungen nach so vielen Worten von mir.

Fazit: Klare Kaufempfehlung mit 1676 Wörtern