Jacobs Cappuccino Specials Verpoorten
Eierlikör und Cappuccino - Jacobs Cappuccino Specials Verpoorten Kaffee, Espresso & Cappuccino

Produkttyp: Jacobs Kaffee

Neuester Testbericht: ... zu sehen. Ansonsten ist das Design sehr typisch für die Specials-Produkte von Jacobs und wirkt sehr edel. Sieht wirklich gut aus, mi... mehr

Eierlikör und Cappuccino
Jacobs Cappuccino Specials Verpoorten

Priscalein

Name des Mitglieds: Priscalein

Produkt:

Jacobs Cappuccino Specials Verpoorten

Datum: 27.01.06

Bewertung:

Vorteile: interessante Aufmachung - schöner Schaum, solange der Cappuccino noch heiß ist

Nachteile: weißer Cappuccino - ziemlich süß und klebrig

Heute möchte ich euch mal wieder einen ganz besonderen Kaffee vorstellen, den ich neulich bei Real entdeckt habe.


*** JAKOBS CAPPUCCINO SPECIALS VERPOORTEN ***


Ich kenne schon verschiedene Jakobs Cappuccino Sorten, die immer im Zehnerpack in einer großen Pappschachtel verkauft werden. Diese Schachteln ist in gelb gehalten und eine Flasche Verpoorten Eierlikör ist abgebildet. das reicht, um mich neugierig zu machen. Ruckzuck habe ich die Packung nach hause getragen und gleich aufgerissen.

Innen befinden sich zehn Plastiktütchen, die jeweils genug Cappuccinopulver für einen größeren Kaffeebecher enthalten. Diese Tütchen haben oben einen Aufreißstreifen. Nachdem Aufreißen fällt mein Blick auf recht helles Cappuccinopulver. Es duftet leicht nach Kaffee und irgendwie auch nach Eierlikör - wenn natürlich auch nicht so natürlich als würde man an einer Flasche schnüffeln.

Inzwischen habe ich meinen Wasserkocher angeschmissen, um heißes Wasser zu haben. Ich gebe den Beutelinhalt in einen Kaffeebecher. Immer noch finde ich ihn ungewöhnlich hell für einen Cappuccino, obwohl so einige dunkele Krümelchen zu erkennen sind. Nachdem das Wasser heiß (nicht kochend) ist, gebe ich es über das Pulver (200 ml Wasser sollen es sein!) und rühre sofort um. Sonst bilden sich schnell mal Klumpen, die man zwar auch wieder wegrühren kann, aber das muss ja nicht sein.

Jetzt ist er also fertig, mein Cappuccino. Ziemlich hell sieht er aus, wie ich es schon fast erwartet hatte. Aber oben hat sich eine schöner Schaum gebildet. Natürlich nicht so stark, als würde man extra Milchschaum für seinen Cappuccino herstellen, aber immerhin. Mehr als bei anderen Cappuccinosorten ist es auf jeden Fall. Das gefällt mir und so mache ich mich jetzt an den


*** GESCHMACKSTEST ***


Hm! Der erste Eindruck ist nicht so toll. Es schmeckt ziemlich süß, aber irgendwie nur ganz am Rande nach Kaffee. und Eierlikör? Na ja - mit etwas Phantasie kann man hier herausschmecken, aber so wie ich mir das vorgestellt hatte, schmeckt es nicht. Eher ein wenig künstlich.

Ich nehme noch einen zweiten und einen dritten Schluck. Nö - das überzeugt mich nicht. Das Ganze ist mir einfach zu süß, schmeckt zu wenig nach Kaffee und irgendwie nur entfernt nach echtem Eierlikör. Da werde ich mir in Zukunft doch lieber wieder einen "einfachen Cappuccino" kochen und selbst mit Eierlikör aufpeppen, das schmeckt besser.

Was ich ganz lecker finde ist der cremige Schaum obenauf, aber davon ist leider nicht genug da!

Eine Weile bleibt meine Tasse jetzt unberührt stehen. Der Schaum ist in sich zusammen gefallen und hinlässt auf dem Cappuccino eine etwas seltsam aussehnde Schicht! Als ich jetzt den nächsten Schluck nehme (man kann diesen teuren Cappuccino ja schließlich nicht wegschütten, auch wenn er nicht so überzeugend ist) ist der Cappuccino schon etwas abgekühlt - und schmeckt irgendwie noch klebriger als zuvor. Also, DAS kann man nun wirklich keinem mehr zumuten. Und der Rest landet nun doch noch im Ausguss!

Also werde ich mich jetzt mal der Schachtel zuwenden und gucken, ob ich hier nicht ein paar


*** FAKTEN ***


für euch auftreiben kann.

Jetzt fällt es mir endlich ins Auge, was da noch auf der packung steht, nämlich: weißer Cappuccino! Na toll - ich hätte mich eben nicht von dem Eierlikör so blenden lassen sollen. Hätte ich nämlich den weißen Cappuccino registriert, hätte ich ihn bestimmt nicht gekauft - weißer Cappuccino schmeckt mir nämlich nicht! Den finde ich immer zu süß und zu wenig nach Kaffee schmeckend. kein Wunder also, das auch hier die Mischung nicht stimmt.

Einen Blick werfe ich auf die Inhaltsstoffe - es sind erschreckend viele. Angefangen mit Magermilchpulver, Milchzucker und Eierlikörzubereitung, die immerhin echten Verpoorten Eierlikör enthalten soll. Dann folgen Sirup und Aromen und erst dann löslicher Bohnenkaffee. kein Wunder also, das dieser Cappuccino nach allem möglichen schmeckt, aber nicht wirklich nach Kaffee. Es folgen noch etliche E´s - die mich aber auch nicht mehr wirklich schocken können, weil für mich längst feststeht, das ich diesen Cappuccino nicht mehr kaufen werde.

Die Packung enthält 10 Portionen a 20 g = 200 g Cappuccino. Hergestellt wird sie für die Firma Jakobs von Kraft Foods in Bremen. Gekauft habe ich ihn bei Real Kauf und bezahlen durfte ich um die 3,-- Euro. Ganz schön teuer!

Jakobs verrät und sogar die Kalorien auf der packung. 100 g Cappuccinopulver enthalten 430 kcal, ein Becher müsste demnach ca. 86 kcal enthalten. DAS empfinde ich allerdings für einen Cappuccino gar nicht als so viel - schade eigentlich, das er mir nicht schmeckt!


*** MEIN FAZIT ***


Ein toller Produktname, eine tolle Aufmachung ... und eine Enttäuschung. Ich werde die Packung sicher nach und nach aufbrauchen, allein schon wegen des hohen Preises - aber wirklich genießen kann ich diesen Cappuccino nicht!


@ Prisca(lein) - Januar 2006 - ich schreibe auch für Ciao und Yopi

Fazit: hört sich interessant an, schmeckt aber nicht so überzeugend