Jugendherberge Romanshorn
Übernachten am Bodensee (3) - Jugendherberge Romanshorn Jugendherberge international

Neuester Testbericht: ... *** - Duvets vorhanden - Wolldecken vorhanden - Kopfkissen vorhanden *** Räumlichkeiten *** 1 Essraum mit 120 Sitzplätzen 2-3 Aufent... mehr

Übernachten am Bodensee (3)
Jugendherberge Romanshorn

friedel1910

Name des Mitglieds: friedel1910

Produkt:

Jugendherberge Romanshorn

Datum: 19.10.09

Bewertung:

Vorteile: unkomplizierte Abwicklung; günstige Lage

Nachteile: eingeschränkte Duschzeiten

Heute der dritte und letzte Bericht zu unseren Übernachtungen in der Bodensee-Region.

OOO Um welche Jugendherberge geht es in diesem Artikel? OOO
Romanshorn

OOO Allgemeine Informationen zur Jugendherberge, die man im Vorfeld aus dem Internet bekommen kann OOO

*** Beschreibung 1 ***
(Quelle: www.youthhostel.ch)

"Romanshorn ist der ideale Ort für ihren Urlaub am Bodensee! Dank der verkehrstechnisch einmaligen Lage bietet ihnen Romanshorn 101 Ausflugsmöglichkeiten rund um den Bodensee sowie in die Schweizer- und Österreicher-Voralpen.

Radfahrer sind hier richtig
Eingebettet zwischen blauem See und grünem Wald ist Romanshorn der ideale Ausgangspunkt für die Entdeckung des Veloferienlands Thurgau. Romanshorn ist Start- resp. Zielort der nationalen Route Nr. 5 und liegt am internationalen Radweg rund um den Bodensee. Aber auch auf Inline-Skates lassen sich die Ufer des Bodensees herrlich entdecken. Erfrischender Fahrtwind gefällig? Als Heimathafen der Bodensee-Flotte bietet Ihnen Romanshorn mit Ausflugs-, Kursschiffen und Bodensee-Fähre die Möglichkeiten zu erlebnisreichen Schifffahrten.

Diese Jugendherberge ist mit dem Qualitäts-Gütesiegel für den Schweizer Tourismus ausgezeichnet. Die Stufe I konzentriert sich auf die Qualitätsentwicklung und widmet sich insbesondere der Servicequalität."

*** Beschreibung 2 ***
(Quelle: www.gruppenhaus.ch)

Eingebettet zwischen blauem See und grünem Wald ist Romanshorn der ideale Ausgangspunkt für die Entdeckung des Veloferienlandes Thurgau.

*** Verpflegungsleistungen ***
Halbpension
Vollpension, mit Frühstück

*** Bettzahl insgesamt ***
114 Schlafplätze

*** Zimmeraufteilung ***
- 2 Zimmer mit 4 Betten
- 1 Zimmer mit 5 Betten
- 2 Zimmer mit 6 Betten
- 4 Zimmer mit 17 Betten
- 1 Zimmer mit 24 Betten
- 1 Zivilschutzraum mit 20 Betten
- 1 Zivilschutzraum mit 24 Betten

*** Bettenausrüstung ***
- Duvets vorhanden
- Wolldecken vorhanden
- Kopfkissen vorhanden

*** Räumlichkeiten ***
1 Essraum mit 120 Sitzplätzen
2-3 Aufenthaltsräume

*** Einrichtung ***
Das Haus ist für Selbstkocher-Gruppen nicht eingerichtet.

*** Weitere Ausstattung ***
- Telefon im Haus
- Wandtafeln
- Hellraumprojektor
- Film-Projektor
- TV/Video
- Klavier
- Fussballplatz
- Tischtennistisch
- Tischfussball
- Geländespielplatz
- Feuerstelle im Dorf

*** Sanitäre Einrichtung ***
- Waschräume
- Toiletten
- Einzelduschen
- Gemeinschaftsduschen

OOO Lage der Jugendherberge OOO
Nur wenige Meter vom Bodenseeradweg entfernt und sehr zentral zur Innenstadt.
Die Jugendherberge ist in einem Mehrzweckgebäude der Stadt untergebracht. Im gleichen Gebäude befindet sich auch die Feuerwehr.

OOO Reisevorbereitung OOO

Wir planten ein XXL-Wochenende.

Zuerst prüften wir, welche Jugendherbergen es überhaupt rund um den Bodensee gibt.

Deutschland:
* Konstanz
* Überlingen
* Friedrichshafen
* Lindau

Schweiz:
* Rorschach
* Romanshorn
* Kreuzlingen

Österreich:
* Bregenz
* Hard

Letztendlich ergab sich daraus folgende Aufenthaltskombination:

- Erste und zweite Nacht in Bregenz
- Dritte Nacht in Hard
- Vierte Nacht in Romanshorn
- Fünfte Nacht wieder in Hard

OOO Anreise nach Romanshorn OOO

Heute reisten wir in die Schweiz ein.

Romanshorn liegt etwa auf halber Strecke zwischen Bregenz und Konstanz.

Da wir - wie bereits erwähnt - nun über ein Navi verfügen, wäre die Anreise völlig problemlos gewesen. Aber man soll ja auch manchmal das Hirn nutzen. Also schalteten wir das Navi ab und fuhren gemäß der Ausschilderung im Ort. Die Ausschilderung zur Jugendherberge war offensichtlich gut, denn wir erreichten das Ziel, ohne dass wir lange hätten suchen müssen und auch ohne uns zu verfahren.

OOO Parken OOO

Man kann direkt vor der Herberge parken. Hierzu muss man eine Parkkarte der Jugendherberge ins Auto legen. Für diese hinterlegt man 20 Sfr an der Rezeption.

OOO Rezeption OOO

Wir waren schon zeitig da (9.00 Uhr). Der Herbergsvater händigte uns die Parkkarte aus, so dass wir das Auto schon mal stehen lassen konnten und unsere Radtour machen.

Einchecken kann man in der Zeit zwischen 17 Uhr und 22 Uhr.

Wir waren zwischen 17 Uhr und 18 Uhr wieder da. Die Anreiseformalitäten (Meldeschein) wurden zügig erledigt. Wir zeigten unsere Jugendherbergsausweise an der Rezeption vor und bekamen unsere Schlüsselkarte (elektronisches Schließsystem) ausgehändigt sowie die Bettwäsche ausgehändigt. Und die Frühstückszeit nannte man uns noch (von Viertel vor Acht bis Neun).

OOO Zimmer OOO

Das Zimmer hier erinnert doch noch mehr an Jugendherberge. Zwei Stockbetten mit Metallgestell dominieren im Raum. Es gibt auch hier einen Schrankkorpus mit Fächern und Kleiderstange für die Aufbewahrung der Sachen sowie einen Tisch mit zwei Stühlen. Desweiteren ist ein Waschbecken im Zimmer. Dusche/Toilette ist gegenüber und muss mit dem Nachbarzimmer geteilt werden.

Betten mussten wir hier - jugendherbergsmäßig - selbst beziehen. Handtücher hatten wir mitgebracht, was auch kein Fehler war.

OOO Speisesaal OOO
Ich sag hier mal nur... "Besondere Kennzeichen: keine".
Schlichte und funktional.

OOO Verpflegung OOO

*** Das Frühstück ***
Das Frühstück war nicht sooo üppig, aber in Ordnung.
Die Tische waren reserviert und eingedeckt.
Das Brot war gerade für zwei Personen ausreichend, was wohl vielleicht für vier Personen hätte reichen sollen. Aber man hat noch mal welches abgeschnitten für die noch nachfolgenden Gäste.
Ansonsten war alles da, was man brauchte. Grundausstattung eben, keine "Highlights".
Man wurde satt und hatte eine Grundlage für den Tag und das ist ja erst mal wichtig für den Start.

*** Abendessen ***

Laut Aushang an der Rezeption ist Abendessenzeit um 18.30 Uhr. Ob man als Einzelgast kurzfristig daran teilhaben könnte, haben wir nicht erfragt.

Stattdessen haben wir uns in das auf einem anderen Aushang in der Herberge empfohlene Hotel "National" auf den Weg gemacht, um dort zu essen. Wir hatten vorsorglich die Räder mit, aber man könnte es ebenso gut zu Fuß erreichen. Die Preise lagen im Mittelfeld (37 EUR für zwei Essen und drei Getränke) und es hat sehr gut geschmeckt.

OOO Preise OOO
Für unser Doppelzimmer mit Frühstück haben wir für diese eine Nacht 54,00 EUR bezahlt.

OOO Meine Meinung OOO

Die Lage so nah am Radweg ist für Ausflüge ideal!

Auch das Stadtzentrum incl. Bahnhof und Schiffsanleger sind in wenigen Gehminuten erreichbar.

Es gibt für die Gäste keinen Internetzugang, was ich persönlich nicht optimal finde.

Sehr positiv hingegen fand ich, dass es einen abschließbaren Fahrradkäfig gibt, wo man die Räder unterstellen kann.

Auch gibt es abschließbare Gepäckfächer vor dem Eingang, so dass man - falls man vor der Check-in-Zeit anreist - sein Gepäck schon mal deponieren kann.

Was ich schon sehr jugendherbergsmäßig fand, waren die eingegrenzten Zeiten zum Duschen. Sowohl morgens als auch abends war ein Zeitfenster vorgegeben, wann man die Duschen nutzen darf. So etwas ist mir schon lange nicht mehr begegnet.

Fazit: praktisch und - falls wieder in der Region unterwegs -- würde ich es wieder nutzen

Weitere Angebote