Microsoft Kinect
Und jetzt alles ohne was in der Hand.... - Microsoft Kinect Joystick / Gamepad / Lenkrad

Erhältlich in: 7 Shops

Produkttyp: Microsoft Joysticks

Neuester Testbericht: ... zehn Minuten könnte es bereits losgehen mit dem Spielen. Mein erstes Spiel war Kinect Advanture. Echt toll. Dadurch das der Kinect Sensor a... mehr

Und jetzt alles ohne was in der Hand....
Microsoft Kinect

ratemalso2

Name des Mitglieds: ratemalso2

Produkt:

Microsoft Kinect

Datum: 10.01.11

Bewertung:

Vorteile: s.B

Nachteile: s.B

Hallo liebe Leser und Leserinnen,


Nun kommt ein Testbericht zu unserer neusten Anschaffung...

Der Kinect für die Xbox360

Da wir die Wii schon hatten und diese auch wieder verkauft haben (die Fernbedienung war einfach lästig und die Spiele nicht wirklich viel Neues). Haben wir uns die Kinect cam geholt.

==========

Inhalt:

1. Der Hersteller
2.Der Preis
3.Das Aussehen
4. Die Inbetriebnahme
5.Die Menüführung und Steuerung
6.Das Spielen
7. Technische Detsils
8. Mein Fazit

==========

1.Der Hersteller:

Microsoft Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Straße 1
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 89 3176-0
Fax: +49 89 3176-1000

==========

2.Der Preis:

149,95Euro bei Media Markt (Wir hatten ein 150Euro Gutschein gewonnen und damit ist die Anschaffung für uns völlig um sonst gewesen...Freu

==========

3.Das Aussehen:

Nun vom Design und der Größe macht sie hier schon einen guten Eindruck und sieht schon echt ganz schnieke aus....Sie ist 28cm lang und geht nur 5cm in die Tiefe. Der Kinect ist mit 3 Sensoren bestückt und besitzt einen stabilen Fuß für einen festen Stand. Unter dem Kinect befinden sich noch 4 Mikrofone zur Spracherkennung. Er ist in Hochglanz Schwarz gehalten und hat vorne auf der rechten Seite das Xbox Symbol in Silber.

==========

4.Die Inbetriebnahme:

Nun zuerst muss man den Kinect natürlich am Fernsehgerät und an die Xbox anschließen. Hier kann man auch ein HD Kabel nutzen.
Wenn man erst mal alles an hat muss die Kamera eingestellt werden( Kalibrierung). Hier gibt es zuerst ein Blatt mit einem Gesicht drauf, dieses muss man in die Kamera halten und den Anweisungen folgen, ein Schritt vor ein Schritt zurück usw. So wird die Größe des Raumes ermittelt um ideal spielen zu können. Dieses einstellen dauert allerdings einige Minuten.
Ist das nun geschafft erstellt man ein Profil oder übernimmt sein schon vorhandenes Profil von der Xbox. Dann sollte man erst mal sich selber einscannen um den Idealen Spielpunkt festzustellen. Und dann kann es losgehen. Beim Kauf des Kinect ist auch ein Spiel dabei das Kinect Adventures. So kann man direkt die neue Errungenschaft ausprobieren.

==========

5.Die Menüführung und Steuerung :

Nun jetzt geht alles ohne Kontroller. Wir arbeiten nur mit unseren Händen.
Hat man die Xbox angeschaltet muss man einmal mit der Hand Winken und schon hat der Kinect einen erfasst und man sieht sich ( also das erstellte Profilmännchen ) leicht im Hintergrund. Jetzt kann man einfach mit der Hand durch das Menü blättern, schon echt irre. Ganz unten rechts hat man auch ein kleines Fenster wo man sich selber als Schatten beobachten kann. Möchte man etwas auswählen, (was wir vorher ja mit einem Ok Knopf auf dem Kontroller getan haben) geht man mit der Hand auf das entsprechende Symbol und hält sie einen Moment drauf. Dann erscheint ein kleiner Kreis der sich einmal umläuft und schon geht es weiter. Möchte man irgendwo zurück muss man seinen linken Arm leicht anheben und einen Moment so verweilen. Diese Handstellung ist im Spiel für Pause gedacht.

==========

6.Das Spielen :

Macht super Spaß und ist echt anstrengend, denn wo man mit der Wii noch beschei..en konnte in dem man einfach beim Laufen sich hinsetzte und die Fernbedienung schüttelte ist dies hier nicht mehr möglich. Man hat totale Bewegungsfreiheit und hat beide Hände voll zu Verfügung. Der komplette Bewegungsablauf wird eins zu eins ins Spiel übertragen. Kratzt man sich am Kopf so Kratzt die Spielfigur sich auch am Kopf....Total genial und ein absolut neues Spielvergnügen. Bei dem dazu gelieferten Spiel hat man mehrere kleine Games die man alleine oder zu zweit spielen kann. Was ich hier so klasse finde ist das man echt im ganzen Raum spielt, das heißt man muss auch vorwärts rückwärtsgehen und steht nicht nur auf einem Punkt. Was ebenfalls eine wirklich lustige Sache ist, ist das man wärend des Spielens fotografiert wir und hier entstehen echt lustige Bilder. Diese kann man am Ende des Spiels in seiner Galerie speichern und nach Bedarf immer wieder aufrufen.
Also ein absolutes Spielvergnügen und das auch alleine. Wir haben mittlerweile bereits 6 Spiele und alle Samt sind super. Wenn man hier noch mal zum Vergleich die Wii nimmt und ein Fitnessspiel, liegt auch hier der Kinect weit vorne. Hier wird ja der komplette Körper gescannt und beobachtet, hat man eine falsche Stellung oder bewegt5 man z.B das Bein falsch wird es einem gesagt( Das Bein ist zu weit nach hinten geneigt). Dies war bei der wii nun nicht möglich....

Auch Sprachbefehle kann der Kinect annehmen dies soll bei neuen Spielen sogar noch weiter ausgeführt werden, d.h wenn man ein Sing Spiel hat braucht man auch kein Mikrofon..... freu ich mich schon drauf.....
Ich sage der Trend geht nach kinect......

==========

7.Technische Details:

*Der Name Kinect leitet sich von den Begriffen "connect" und "kinetic" ab.
*Kinect integriert in seinem Gehäuse zwei Infrarotsensoren, eine RGB-Kamera und ein Mikrofon.
*Die Infrarotsensoren können sowohl die Form der Spieler als auch die Entfernung zur Kamera erfassen.
*Die Kamera löst mit 640 x 480 Bildpunkten auf und rechnet mit 30 Bildern pro Sekunde.
*Das Mikrofon erkennt die Richtung, aus der gesprochen wird und dient zur Eingabe von Sprachbefehlen.
*Bei der neuen Xbox 360 wird Kinect über einen speziellen Anschluss direkt über die Konsole mit Strom versorgt. Bei den alten Xbox 360-Modellen wird Kinect per USB angeschlossen und benötigt einen externen Stromanschluss

==========

8.Mein Fazit:

Ein absolut geniales Spielvergnügen. Ob alleine oder mit Freunden. Ich kann den Kinect nur empfehlen. Kaufen, kaufen, kaufen!!!!

Danke fürs lesen und bewerten

Lg Bine

Fazit: s.B