gebührenfrei.com
Reise in die Schuldenfalle - gebührenfrei.com Internet Seiten

Neuester Testbericht: ... nicht wirklich gut. Man sollte allerdings aufpassen, was man mit der Kreditkarte bezahlt. Einen Urlaub damit zwischenzufinanzieren ist z... mehr

Reise in die Schuldenfalle
gebührenfrei.com

Klumpke

Name des Mitglieds: Klumpke

Produkt:

gebührenfrei.com

Datum: 14.08.17, geändert am 15.08.17 (4 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Großer Kreditrahmen, problemlose Anwendung, keine reine Guthabenkarte, grundsätzlich gebührenfrei

Nachteile: Exorbitante Zinssätze

Die Gebührenfrei-Kreditkarte war schnell und problemlos zu erhalten. Alle Verwaltungsangelegenheiten ließen sich über das Web-Portal regeln. Ernstliche Probleme gab es in mehr als 5 Jahren keine. Die Sicherheitsmaßnahmen sind am absoluten Minimum angesiedelt, die Doppel-Authentisierung von MasterCard funktioniert nicht wirklich gut.

Man sollte allerdings aufpassen, was man mit der Kreditkarte bezahlt. Einen Urlaub damit zwischenzufinanzieren ist zum Beispiel keine gute Idee. Bei 19,94% eff. Jahreszins bzw. 22,90% eff. Jahreszins bei Bargeldabhebungen (Stand: 7/2017) wachsen die Schulden quasi täglich. Nach 3 Jahren und 8 Monaten haben sich die Schulden bereits verdoppelt.

Die Mindestrate dagegen ist auf die Bedürfnisse der Bank abgestimmt - damit werden die Zinsen bezahlt, jedoch praktisch keine Schulden getilgt. Auch werden anscheinend zuerst die niederverzinsten Schulden getilgt. Man sitzt irgendwann auf einem Riesenberg Schulden, deren Zinsen alleine kaum noch noch zu zahlen sind. So ist es mir jedenfalls gegangen, am Anfang ganz unbemerkt, und es wurde immer mehr.

Aus Schaden klug wollte ich dann zumindest meine Karte loswerden. Ich habe auf einen Schlag alles bezahlt und die Karte mündlich, schriftlich (E-Mail, Brief) und per Einschreiben (nach Luxemburg) gekündigt. Erst nach Drohung mit der Bankenaufsicht bequemte man sich bei der Advanzia Bank, die Kündigung auch auszuführen und zu bestätigen.

Hätte man rückblickend die Beträge seriös finanziert, wäre es einige tausend Euro billiger gekommen.

Fazit: Teurer kann man sich kein Geld leihen