A&O Berlin Friedrichshain (Berlin)
Im Herzen von Friedrichshain - A&O Berlin Friedrichshain (Berlin) Hotels national

Neuester Testbericht: ... 20 Minuten und zur Oberbaumbrücke und nach Kreuzberg ca. 30 Minuten läuft. So liegt das Hotel super, wenn man die Nacht zum Tage machen mö... mehr

Im Herzen von Friedrichshain
A&O Berlin Friedrichshain (Berlin)

chan5

Name des Mitglieds: chan5

Produkt:

A&O Berlin Friedrichshain (Berlin)

Datum: 14.06.16, geändert am 14.06.16 (71 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Zimmer&Ausstattung,Gutsch einAngebote,Lage,Preis-Le istung,Internet for free,Frühstück,Hof,...

Nachteile: Zimmer hätte noch sauberer sein können (aber nicht wirklich nachteilig, weil nicht so schlimm)

Heute möchte ich mal wieder einen Bericht über ein Hotel schreiben. Es wird um das A & O in Berlin Friedrichshain gehen, für welches ich im Internet einen Gutschein gefunden hatte, der den Aufenthalt sehr günstig gestaltet hat.


-*.*- Wahl der Unterkunft, Gutschein-Angebot & Buchung -*.*-
Meine Mutter hatte Mitte Mai Geburtstag und da sie sich gewünscht hat, mal wieder zu verreisen, hatte ich ihr einen Wochenendtrip nach Berlin geschenkt. Neben den Fahrten musste dafür natürlich auch eine Unterkunft gebucht werden. So habe ich im Internet ein wenig recherchiert und bin auf Gutscheine für das A & O Hostel / Hotel aufmerksam geworden. Ein solches Angebot hatte ich vor Jahren schon mal mit meinem Freund genutzt (damals im A&O Berlin Mitte) und ich war damit sehr zufrieden, sodass ich dieses Mal nicht gezögert habe, mir den Gutschein für die A & O Hotels zu kaufen. Da ich das A&O Mitte aber eher durchschnittlich gut fand, wollte ich dieses Mal das A&O Friedrichshain ausprobieren, da mich hier die Lage auch mehr gereizt hat. Den Gutschein für 2 Personen und 2 Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Frühstück für insgesamt 89 Euro für ein beliebiges A & O Hotel habe ich auf der Seite Watado gefunden. Dort gab es eine ausführliche Beschreibung zum Gutschein und über einen Link konnte man prüfen, ob das favorisierte Hotel zum gewünschten Zeitpunkt frei ist. So habe ich den Gutschein gekauft und danach das Hotel über einen Link der direkt zur A & O Seite führte gebucht. Man bekommt von Watado eine Bestellbestätigung und Buchungsunterlagen, die man ausdrucken muss. Hier bekommt man den Voucher und den Gutscheincode. Diesen Code muss man auf der A & O Seite eingeben und schon bekommt man das DZ zum vergünstigten Preis. Nun bekommt man auch vom A & O Hotel eine Buchungsbestätigung mit Buchungsnummer. Ich hatte nur diese ausgedruckt und beim Check In stellte sich dann heraus, dass man auch die Buchungsunterlagen von Watado gebraucht hätte. Also: die Unterlagen zum Voucher / Gutschein, egal von welcher Seite, unbedingt auch mit ausdrucken und mit zum Hotel bringen! Ich konnte dem Mitarbeiter an der Rezeption diese Bestätigung aber einfach per E-Mail weiterleiten, sodass dieser sie dann ausgedruckt hat. So war es dann nicht so schlimm, dass ich die Watado Buchungsunterlagen nicht parat hatte.
Sowohl der Kauf des Gutscheins bei Watado als auch die Buchung des Doppelzimmers auf der A & O Hotelseite klappten also einfach und ohne Probleme.



-*.*- Allgemeine Infos zur Unterkunft -*.*-
Land: Deutschland
Stadt: Berlin
Stadtteil: Friedrichshain
Art der Unterkunft: Youth Hostel & Hotel
Kette: A & O Hostels & Hotels
Name: A & O Berlin Friedrichshain
Adresse: Boxhagener Straße 73, 10245 Berlin



-*.*- Allgemeine Infos zum Zimmer -*.*-
Zimmer: Doppelzimmer (mit Bad, Föhn, Handtüchern, Bettwäsche & TV)
Frühstück: inklusive Frühstücks-Buffet
Internet: Wlan kostenlos im gesamten Hotelbereich und im Zimmer

Preis: 89 Euro für 2 Personen im DZ für 2 Nächte inklusive Frühstück (Gutschein von Watado)
- Pro Personen haben wir pro Nacht im DZ mit Frühstück also 22,25 Euro bezahlt, was natürlich sehr günstig ist, zumal das Frühstücksbuffet sonst alleine schon 6,75 Euro kostet.
- Ohne Gutschein würde man im A & O Friedrichshain z.B. Mitte Juli für 2 Personen / 2 Nächte im DZ mit Frühstück 162 Euro zahlen, ohne Frühstück wären es 135,86 Euro (also 36 Euro pro Person/Nacht).
- Entsprechend war der Gutschein wirklich ein sehr gutes Angebot! Wenn einem schlichte und funktionale, günstige Unterkünfte bei City-Trips ausreichen, sollte man ruhig mal nach einem A&O Hotel Gutschein googlen, wenn man eine Unterkunft sucht. Es lohnt sich und es hat beide Male (von verschiedenen Gutschein Anbietern) geklappt!



-*.*- Lage & Anfahrt -*.*-
Das A & O Friedrichshain liegt in unmittelbarer Nähe zur S-Bahn Station Ostkreuz und zudem in Gehdistanz zur Simon-Dach-Straße (studentische Kneipenstraße) sowie zur Warschauer Straße (Party-Gegend mit Clubs, Kneipen, Trouble & Co.). So läuft man vom Ostkreuz gerade mal 5 Minuten zum Hotel und vom A & O zur Simon-Dach-Straße braucht man ca. 15 Minuten zu Fuß, während man zur Warschauer Straße ungefähr 20 Minuten und zur Oberbaumbrücke und nach Kreuzberg ca. 30 Minuten läuft. So liegt das Hotel super, wenn man die Nacht zum Tage machen möchte, gerne feiert und gerne des Nachts um die Häuser zieht. Diverse Clubs sind in direkter Nähe, so z.B. das weltbekannte Berghain. Aber auch wenn man insbesondere Sightseeing machen möchte oder einfach die City genießen will, ist liegt das A/&O perfekt, da man vom Ostkreuz nur etwa 8 Minuten mit der S75 / S7 oder S5 zum Alexanderplatz und ca. 10 - 15 Minuten zur Friedrichsstraße oder zum Hauptbahnhof braucht. Zudem fährt direkt vor der Tür eine Metro, mit der man in wenigen Minuten am Frankfurter Tor ist und wenn man hier umsteigt ist man in wenigen Minuten direkt an der Warschauer Straße und an der Oberbaumbrücke. Neben der super Ausgangslage für nächtliche und tägliche Touren ist die Location in Friedrichshain aber auch super, weil es in der gesamten Gegend vom Ostkreuz zum Hotel und um zu diverse Spätis, Imbisse, Restaurants, Dönerbuden, Eisdielen und Bars sowie nebenan einen Lidl gibt, sodass man hier garantiert fündig wird. Die Dönerbude an der Straßenkreuzung, nur 2 Minuten vom Hotel entfernt ist zum Beispiel sehr lecker auch die Bar Matador, die sich auf dem Weg vom Ostkreuz zum A&O befindet war wirklich in Ordnung. Toll ist, dass man fast überall draußen sitzen kann.
Natürlich gibt es Unterkünfte, die zentraler gelegen sind. Aber da ist dann wieder der Nachteil, dass es dort erstens nicht ganz so viele Bars, Spätis usw. direkt nebenan gibt und dass die dann auch entsprechend teurer sind, als beispielsweise in Friedrichshain. Außerdem ist dann fast nur noch von Touristen umgeben und kann das typische Berliner Flair nicht so gut genießen.
Zudem sind die Sehenswürdigkeiten bzw. Stadteile, die man sich angucken möchte etc. ja in Berlin alle recht weit voneinander entfernt, sodass man überall an irgendwas dicht dran ist und was anderes dafür eben etwas weiter entfernt ist und man eh ein Tagesticket für die Verkehrsmittel benötigt. Alles in allem fand ich die Lage also absolut perfekt für das, was wir gemacht haben: eine Mischung aus viel Sightseeing, das Berliner Flair genießen, etwas shoppen und am Abend 1-2 Drinks in einer Bar.
Für die Anfahrt mit dem Fernbus oder mit dem Zug ist die Lage ebenfalls super. Unser Flixbus kam zwar am ganz anderen Ende der Stadt an (Messe /Kaiserdamm), aber von hier aus fährt die Ringbahn direkt zum Ostkreuz. Diese braucht zwar 35-40 Minuten, aber zumindest muss man mit dem Gepäck nicht umsteigen. Zurück haben wir (wegen eines Sparangebots), die Bahn vom Bahnhof Gesundbrunnen genommen. Hier konnte man auch die Ringbahn 42 nehmen und diese hat 14 Minuten gebraucht. Wenn man am Hauptbahnhof oder am Bahnhof Zoologische Straße ankommt, kann man ebenfalls bis zum Ostkreuz durchfahren.



-*.*- Einchecken -*.*-
Von der Boxhagener Straße kann man das A&O Schild gut erkennen und um zum Hoteleingang zu kommen, muss man durch einen Gang und dann über den Hof. Wenn man sich hier links hält, läuft man direkt auf die Rezeption zu. Hier habe ich die Buchungsbestätigung vom A&O Hotel vorgelegt, die ich per E-Mail erhalten hatte. Der Mitarbeiter hatte mich dann darauf aufmerksam gemacht, dass ich auch den Voucher von Watado zum Cgeck In benötige. Da ich diesen vergessen hatte auszudrucken, durfte ich die Mail mit dem Voucher dann an die Mail-Adresse des Mitarbeiters senden und er hat ihn ausgedruckt. Nach einem kurzen Schrecken, stand dem Einchecken dann nichts mehr im Wege. Ich musste nur noch einen Zettel mit meinen Daten ausfüllen, dann wurden wir gefragt, ob wir eine oder zwei Türkarten benötigen und dann war alles erledigt. Nach einer kurzen Wegbeschreibung, konnten wir dann zum Zimmer im Haus V gehen, welches direkt gegenüber von der Rezeption im 5. Stock gelegen war.
Einchecken kann man ab 15 Uhr und die Rezeption ist dauerhaft besetzt, sodass man auch später am Abend oder gar nachts anreisen kann.



-*.*- Das Hotel -*.*-
Außen
Der Komplex dieses A&O Hotels & Hotels (es gibt 1er, 2er, 3er und Mehrbettzimmer mit Hochbetten) ist ziemlich großen und es besteht aus mehreren Häusern samt großem Innenhof. Die Rezeption mit dem angeschlossenen Aufenthaltsraum und der Bar befindet sich in der Mitte aller Gebäude mit Zimmern. Die Gebäude sehen nicht alle gleich aus, was irgendwie wieder Charme vermittelt und zu Friedrichshain passt. Alle Gebäude sind aber um die 6 Stockwerke hoch, es gibt natürlich viele Fenster und im großen Innenhof gibt es neben Sitzgelegenheiten in Form von Bierbänken auch Pflanzen und größere Bäume sowie Efeu an den Gebäuden. Zudem steht hier ein Teilstück der Berliner Mauer und es gibt einige wenige Parkgelegenheiten. Das großzügige Gelände des Hotels und die verschiedenen Gebäude haben mir irgendwie gut gefallen, da der Aufbau so toll war - besser als beim A&O Mitte, welches nur aus einem riesigen, katenförmigen Komplex besteht - irgendwie mit mehr Persönlichkeit und Atmosphäre.

Zimmer & Bad
Unser Zimmer befand sich wie gesagt im 5. Stock. Man konnte zwischen Treppe und Aufzug wählen, wo die Wahl dann bei 5 Etagen nicht schwer fällt. Der Aufzug war groß und modern und er hat immer funktioniert und war schnell oben bzw. wieder unten. Der Gang zu den Zimmern war schmal, stickig und nicht wirklich schön. Aber der Gang ist ja nun auch nicht so wichtig.
Das Zimmer selbst war größer als erwartet (größer als im A&O Mitte). Beim Eingang befand sich eine Art Garderobe mit Ablagefläche, einer Stand und 2 Bügeln und einem großen Spiegelt mit Licht. Das Doppelbett stand weiter im hinteren Teil des Zimmers, es gab 2 Nachttische, 2 Nachttischlampen und Steckdosen für jede Seite des Bettes. Zudem gab es einen Tisch mit 2 Stühlen und eine weitere Ablagefläche. Der eher kleine TV war an der Wand angebracht und funktionierte, wie auch die ganzen Lichtquellen im Zimmer, perfekt und ohne jegliche Probleme. Das Fenster ging zum Hif hinaus, es ließ sich komplett öffnen und durch Gardienen verdunkeln. Das Zimmer war ansonsten schlicht gehalten, funktional und für einen City-Besuch mehr als ausreichend, sodass es mir sehr gefallen und ich nichts vermisst habe. Die Betten waren bequem, die Bettwäsche und die Handtücher waren sauber und man hat keinen Krach von der Straße mitbekommen. Das Bad ging direkt rechts von der Tür ab. Es war zwar sehr klein, aber ebenfalls absolut ausreichend. Es gab ein Waschbecken mit Ablagefläche und Spiegel davor, eine Toilette und eine Dusche. Das warme Wasser hat immer funktioniert, es kam genug Wasser aus der Dusche (nicht nur Tröpfeln o.Ä., es gab Haken für die Handtücher, Seife, Duschgel und außerdem gab es einen Föhn welcher ebenfalls einwandfrei funktionierte. Nach dem Duschen war es allerdings etwas stickig sodass man die Tür zum Zimmer dann geöffnet lassen musste.
Toilettenpapier wurde immer nachgelegt, sodass es nie leer war und die Handtücher, obwohl wir nur 2 Nächte dort waren, gewechselt. Mit dem Zimmer & dem Bad bin ich also rundum zufrieden, auch wenn es vielleicht etwas sauberer hätte sein können, insbesondere was den Boden und das Bad angeht. Da ich aber nicht so pingelig bin und mich nicht jedes Staubkörnchen stört, ist dieser Punkt für mich nicht ganz so ausschlaggebend.

Frühstück
Der Frühstücksraum befand sich auf der gegenüberliegenden Seite des Hofes. So konnte man entweder durch die Rezeption oder außen herum gehen, musste dann ein paar Stufen hoch ins Gebäude und dann ein paar Stufen hinunter ins Untergeschoss. Hier gab es zwei große Räume mit vielen Tischen und Stühlen aus hellem Holz, jeweils dekortiert mit einer Vase mit einer roten Rose. Obwohl der Raum im Untergeschoss war, kam genug Tageslicht herein und es herrschte eine freundliche, offene Atmosphäre. Zudem waren die Räume nie übermäßig voll, sodass man hier immer einen Platz gefunden hat. Zudem gab es noch eine recht große Spielecke für Kinder im Frühstücksraum.
Im hinteren Frühstücksraum befanden sich die Tresen für die Getränke. Es gab Kaffee, Tee, Orangensaft, Apfelsaft, Kakao und Wasser. Der Kaffee war sehr lecker und auch der Orangensaft hat mir geschmeckt. Es war immer genug da und wenn etwas leer war, wurde es aufgefüllt.
Das Buffet selbst war in einem Nebenraum aufgebaut. Hier gab es normale Brötchen, Körnerbrötchen Schwarzbrot und Knäckebrot und als Auflage diverse Sorten Wurst und Käse, Salat, Butter & Margarine, verschiedene Marmeladen, Nutella und Honig. Zudem gab es Eier, frische Bananen, Äpfel und Orangen und 4 oder 5 verschiede Sorten an Müsli und Cornflakes. Das Frühstücksbuffet war also umfangreich und mir hat alles gut geschmeckt. Wenn man das Buffet vor Ort bucht, kostet es allerdings 7 Euro, was es mir wiederum nicht wert wäre, weil ich am Morgen einfach gar nicht so viel essen kann und mir ein einzelnes Bäckerbrötchen und ein Coffee to go dann ausreichen würde. Da es aber im Preis dabei war, konnten wir es genießen und damit schön in den Tag starten ;-)

Mitarbeiter
Die Mitarbeiter im A&O Friedrichshain waren allesamt freundlich. Egal ob an der Rezeption im Frühstücksraum oder die Reinigungskräfte - alle haben gegrüßt und waren nett, sodass ich definitiv nichts Negatives berichten kann.

Aufenthaltsraum
Der Aufenthaltsraum befindet sich im flachen und knallorangen Mittelgebäude, in dem sich auch die Rezeption befindet. Dieser ist zwar nicht riesig, aber es gibt eine paar, einige Tische, einen Kicker, einen Billardtisch, ein Bücher-Tausch Regal, welches auch gut bestückt war, einen Fernseher und Toiletten. In der Rezeption gab es dann noch einen Kaffeeautomaten, Getränke, Postkarten sowie Stände mit Infomaterial über Berlin.



-*.*- Auschecken & Gepäckaufbewahrung -*.*-
Der Check Out ist in der Woche bis 10 Uhr und am Wochenende bis 11 Uhr. Auschecken klappte genauso einfach, wie schon das Einchecken. Wir sind mit den Koffer bzw. Trolleys in die Rezeption und mussten nur die Türkarte abgeben und schon war alles erledigt. Da wir unsere Koffer bis 18 Uhr unterstellen mussten, haben wir nach dem Gepäckaufbewahrungsraum gefragt und dann einen Schlüssel + die Wegbeschreibung bekommen. Wir mussten dann nur ein kurzes Stück über den Hof und eine Treppe runter und schon waren wir da. Der Raum ist ziemlich groß und ist mit 4stöckigen Regalen ausgestattet, auf die man sein Gepäck legen kann. Der Raum war nicht verkommen oder Ähnliches und er hat sich super zum Aufbewahren der Koffer geeignet. Den Schlüssel haben wir dann, nachdem alles untergestellt und der Raum wieder abgeschlossen war, wieder an der Rezeption abgegeben und später beim Abholen des Gepäcks haben wir ihn ohne weiteres wiederbekommen. Die Gepäckaufbewahrung war zudem kostenlos.



-*.*-Fazit-*.*-
Hier möchte ich in Stichpunkten nochmal übersichtlich und knapp zusammenfassen, was mir gefallen hat und was nicht.

Pro:
+ Gutschein & Preis (89 Euro für 2 Personen im DZ mit Bad für 2 Nächte inklusive Frühstück; diese Angebote gibt es öfter)
+ Lage (mitten in Friedrichshain, 5 Gehminuten vom Ostkreuz, unweit von Kneipen, Bars, Clubs, Spätis, Eisdielen und Co.)
+ Zimmer (Größe & Ausstattung, Betten bequem, genug Licht, Steckdosen, TV funktionierte, Bad super, Handtücher, Bettwäsche, Föhn, Tisch & Stühle, großer Spiegel...)
+ Frühstücksbuffet (Auswahl & Geschmack) und Frühstücksraum
+ Sitzgelegenheiten im Innenhof (dort kann man z.B. auch den Frühstückskaffee trinken)
+ Aufenthaltsraum mit Bar, Sitzgelegenheiten, Billard & Kicker)
+ Gepäckaufbewahrung (kostenlos und großer Raum)
+ unkompliziertes Ein- und Auschecken
+ kostenloses und super funktionierendes Wlan im gesamten Hotelbereich und auf dem Zimmer
+ funktionierende Fahrstühle
+ kein Straßenlärm

Contra:
- das Zimmer (Bad und Boden), hätten sauberer sein können
- Atmosphäre auf den Gängen (eher Jugendherbergs-Flair bzw. nichts Besonderes)
- kein richtiger Schrank im Zimmer (nur 2 Bügel für eine Art Kleiderstange die in einem offenen "Regal" integriert ist - da ich keinen Schrank benötige, ist das für mich kein Nachteil, eher für meine Mutter)


Da die Vorteile den Nachteilen ganz klar überwiegen, werde ich auch volle 5 von 5 Sternen vergeben.
Im direkten Vergleich zwischen A&= Berlin Mitte und A&O Berlin Friedrichshain ist Friedrichshain übrigens der klare Gewinner. Zum einen wegen des großzügigen Geländes mit Innenhof und weil mir die Lage einfach besser gefallen hat (mehr los, mehr Läden/Bars/Imbisse/Spätis, mehr Flair usw.) und weil das Zimmer etwas größer war, der Fahrstuhl immer funktionierte und weil der Frühstücksraum irgendwie weitläufiger und heller war.

Liebe Grüße

Chan5

Fazit: Das A&O Friedrichshain und unser DZ hatten alles, was wir für ein Städte-Trip-Wochenende brauchten!