Hotel Tonquin Inn (Jasper)
Kein Honky Tonk im Tonquin Inn - Hotel Tonquin Inn (Jasper) Hotels international

Kein Honky Tonk im Tonquin Inn
Hotel Tonquin Inn (Jasper)

celles

Name des Mitglieds: celles

Produkt:

Hotel Tonquin Inn (Jasper)

Datum: 28.04.11, geändert am 20.12.16 (84 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Ein Motelfeeling

Nachteile: Etwas außerhalb von Jasper

Das Tonquin Inn haben wir im Zuge einer Kanadarundreise kennen gelernt. Daher ist es mir auch nicht möglich, irgendwelche Aussagen über Preise zu machen. Das Tonquin Inn ist zwar nur ein recht schlichtes Hotel, bietet aber dem Reisenden eine Fülle an Einrichtungen und einen guten Ausgangspunkt, um Jasper selbst oder seinen Nationalpark zu erkunden.

Das Tonquin Inn wird als 3 Sterne Hotel geführt. Wie wir dort waren, war es nur ein 2 Stern-Hotel

Die Hotelausstattung sieht wie folgt aus:
********************************

* Café
* Empfangshalle
* Garten
* Hotelbar
* Hallenbad
* Liegen
* Lifte
* Nichtraucherzimmer
* Parkplätze
* Pool
* Restaurant
* Rezeption
* Sauna
* Terrasse
* Waschmaschine
* Whirlpool im Garten
* Wireless LAN im Hotel
* Wäschereiservice

Unser Gemach:
************

Das Zimmer mit der Nummer 113 war mittlerer Größe. Unmittelbar nach dem Zimmereingang, rechts, befanden sich die Betten, ihnen gegenüber eine Art Einbaukasten mit dem Fernseher darin. Die Auswahl an Kanälen war recht beträchtlich. Auch ein Schreibtisch war daneben vorhanden. Ja, bevor ich wieder die Ermahnungen bekommen. Das Zimmer war echt sauber, wir konnten keineswegs klagen. Ach ja, direkt vor der Zimmertüre hing ein Blumentopf von der Decke herunter.

Das Badezimmer mit Wanne wies einen kleinen Waschtisch mit größerem Spiegel auf, der von vier freistehenden Glühbirnen erhellt wurde. Auch ein Fön war vorhanden. Unser Zimmer war ebenerdig unmittelbar bei der Freitreppe ins Obergeschoß.

Was gab es sonst in unserem Zimmer: einen Kaffee- / Teekocher, natürlich durfte die Klimaanlage nicht fehlen, ein sowie ein Telefon.

Wie sah ich das Hotel ?:
*******************

Das Hotel ist im Motelstil aufgezogen und verfügt nur über ein Obergeschoß, das mit braunen Dachschindeln bedeckt ist. Der untere Teil ist ockerfarben und von dunklen Holzelementen durchsetzt. Zwischen den Wohneinheiten befinden sich Whirlpools zur gemeinsamen Nutzung, die von Bretterverschlägen umgeben sind. Im Whirlpool planschten immer wieder mehrere Gäste auf einmal.

Wie isst man im Tonquin ?:
*********************

Die im Hotel befindliche Bar bietet eine kleine Abendkarte mit recht schmackhaften Gerichten und eine fast noch kleinere Getränkeauswahl. Die Chickenwings mit Pommes sind durchaus günstig und zu empfehlen.

Dazu gab es das fast schon obligatorische Canada Dry. Die Bedienung verlief schnell und zuvorkommend. Das Ambiente war recht ansprechend nur waren die Glasfenster sooooooo groß, dass man fast in der Auslage saß. Man konnte auch am Fensterrand im Freien speisen, wo sich ein kleiner Gastgarten befand.

Das Frühstück wurde dann im Hotelrestaurant eingenommen.


Die Lage des Tonquin:
*****************

Das Hotel liegt am Ortsrand von Jasper. Zu Fuß kann man jedoch gut nach Jasper hinein spazieren, um in den Geschäften und Cafés zu verweilen. Das schönste unterwegs sind wohl die Dampflok und ihre Waggons.

Die Restaurants erschienen uns alle sehr hochpreisig. Verkehrsanbindungen vom Hotel gab es keine. Da es viele Clubs und ähnliches gab, ist sicher für Nachteulen das ein oder andere dabei.

Das Hotel kann ich voll empfehlen

Danke fürs Lesen

Lg Celles

Fazit: s.o.

Weitere Angebote