DHU Luffa Opercul D 6 Globuli 10 G
keine Probleme mehr mit festsitzendem Schnupfen! - DHU Luffa Opercul D 6 Globuli 10 G Homöopathie

Erhältlich in: 5 Shops

Produkttyp: DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG homöopathische Medikamente

Neuester Testbericht: ... Pflanze, über einen Bogen wachsend, schon vorher ein riesiger Hingucker. Die gewaltigen Gurken hängen dann runter und ziehen die Blicke auf... mehr

keine Probleme mehr mit festsitzendem Schnupfen!
DHU Luffa Opercul D 6 Globuli 10 G

krabbelmaus4

Name des Mitglieds: krabbelmaus4

Produkt:

DHU Luffa Opercul D 6 Globuli 10 G

Datum: 01.01.09, geändert am 07.07.09 (21980 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: keine Nebenwirkungen

Nachteile: m.E. keine

EIN FROHES NEUES Jahr!!! Wünsche ich allen Lesern meines neuen Berichtes. Ich hoffe, ihr seid gut "reingerutscht" und hattet einen schönen Start in das neue Jahr :o))

Nun möchte ich euch ein weiteres Präparat aus der Homöopathie vorstellen. Auch dieses gehört seit Jahren zu unserer kleinen Hausapotheke und ist ein sehr gutes und wirksames Mittel. Mein Sohn hatte schon als kleines Baby Probleme mit der Nasenatmung, zuerst wurde immer "Muttermilch" die noch in den Atemwegen befindlich ist diagnostiziert. Aber als der "Schnarchzustand" schon in sehr frühem Alter nicht abnahm, habe ich "andere Wege" in Anspruch genommen, um diesem Zustand auf den Grund zu gehen und vor allem IHM zu helfen besser Luft zu bekommen!

Heute verwenden wir des Präparat immer noch, allerdings meistens in Fällen des hartnäckig festsitzenden Schnupfens, der sich nicht "lösen" will, d.h. um einen ungehinderten Abfluss dessen poistiv zu beeinflußen.


*** Luffa operculata D 6 Streukügelchen (Globulis) ***

*Apothekenpflichtig * aber Rezeptfrei *
Verpackungseinheit: kleines Glasfläschchen
Inhalt: 10 g Streukügelchen
kostet EUR 8,56 habe ich in der Apotheke vor Ort bezahlt


LUFFA (übersetzt Luffaschwamm) ist ABER KEIN Meeres- oder Süßwasserschwamm SONDERN eine getrocknete Kürbisfrucht. Die Früchte enthalten Cucurbitacine (Bitterstoffe) und Triterpensaponine (= Saponine >> sind meist bitter schmeckende Verbindungen, die oberflächenaktive Eigenschaften besitzen und in wässriger Lösung Schaum bilden. Die Triterpensaponine kommen in der Klasse der Zweikeimblättler vor).
Die Substanzen wirken analgetisch (schmerzlindernd) und abortiv (auf früher Entwicklungsstufe verblieben, fehlgebildet). Die Pflanze wird traditionell als Laxans (Abführer, abführend) sowie als Diuretikum (Ausschwämmen von Wasser) bei Patienten mit Gewebeschwellungen und Geschwülsten verwendet.

Luffa werden entsprechend des individuellen Arzneimittelbildes zum Beispiel bei Patienten mit Rhinitis ("Entzündung", einen Nasenkatarrh, Schnupfen, eine akute oder chronische Entzündung der Nasenschleimhaut durch infektiöse, allergische und pseudoallergische Mechanismen bezeichnet. Am häufigsten tritt sie im Rahmen einer Erkältung auf), Sinubronchitis oder Heuschnupfen angewandt.

Die Leitsymptome sind:

- erschwerte Nasenatmung,
- Borken in der Nase,
- trockene Nasenschleimhäute,
- zähes Sekret oder
- dünnflüssiges tropfendes Sekret,
- belegte Zunge,
- Brennen im Hals,
- Mundtrockenheit,
- ständiges Räuspern und Hüsteln.


Bewährt bei:

- Die Therapie mit Luffa eignet sich zur längeren Anwendung bei trockener Nase und Nasentropfen-Missbrauch (Dauergebrauch).
- Bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) ist Luffa D6 zum Beispiel gut geeignet, wenn der Infekt bereits abklingt und die ange-
griffenen Schleimhäute mit zähem Schleim Beschwerden machen. (! Bei dünnflüssigem Nasenschleim und Brennen im Hals wird zu Luffa D12 geraten !)
- Bei allergischer Rhinitis wird Luffa D6 empfohlen, wenn bei den Symptomen vor allem die Nasenatmung stark behindert ist.
- Bei Rachen- und Kehlkopfentzündungen, bei Stirnkopfschmerzen und Reizungen der Nasen-Nebenhöhlen, Brennen im Hals und trockenem Mund angewandt.

++++++++++++++++++++++++

Vorsichtsmaßnahmen / Hinweis:
In der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden.
Ansonsten sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich!

+++++++++++++++++++++++++

lt. Beipackzettel:
Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation

+++++++++++++++++++++++++

Dosierung, Art und Dauer der Anwendung:

- sie sollten 1-3 mal täglich 5-10 Streukügelchen einnehmen.
- Säuglinge bis zum 1. Lebensjahr sollten, nach Rücksprache mit einem Arzt, ein Drittel der Erwachsenendosis erhalten
- Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr sollten die Hälfte erhalten
- Kinder zwischen dem 6. Und dem 12. Lebensjahr zwei Drittel der Erwachsenendosis

+++++++++++++++++++++++++

WIE sollte die Einnahme erfolgen:

Die Streukügelchen sollten eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen eingenommen werden. Langsam im Mund zergehen lassen.

+++++++++++++++++++++++++

WIE LANGE sollten sie Luffa anwenden:

Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

+++++++++++++++++++++++++

Hinweis des Herstellers:

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern ( Erstverschlimmerung). Dann sollte das Mittel sofort abgesetzt werden.

Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt. Wenn Nebenwirkungen beobachtet werden, sollte die umgehend mit dem Hausarzt oder dem Apotheker besprochen werden!

+++++++++++++++++++++++++++++


Hersteller:

Deutsche Homöopathie-Union
DHU-Arzneimittel GmbH & Co.KG
Ottostrasse 24
76227 Karlsruhe

www.dhu.de

+++++++++++++++++++++++++++++

Aussehen / Konsistenz

Die enthaltenen Streukügelchen sind weiss, sehr klein und fest. Sehen irgendwie aus wie mini-kleine Zuckerkügelchen. Und so schmecken sie auch... süss und sonst nach nix. Sie schmelzen unter die Zunge oder im Mund genommen sehr gut. Man sollte sie auf keinen Fall kauen oder gleich einfach herunterschlucken.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wie ich ja oben schon kurz erwähnt habe, nimmt mein Sohn diese Kügelchen (Globulis) schon sehr lang. Nicht durchgehend!!! Sondern immer dann wenn Beschwerden auftreten. Er leidet bei einem Schnupfen meisten leider nie unter "einer Laufnase" sondern unter einer verstopften, verklebten Nase. Nach Gabe von Globulis löst sich nach kurzer Zeit der festsitzende Schleim und "der Rotz" kann ablaufen.
Es geht ihm besser, er kann besser atmen und folglich auch Nachts gut schlafen.
Manchmal nehme ich sie auch selber, denn ich hatte bereits 2 Nasen-OP´s. NEIN * tztz * keine Korrektur ;O))) im äußeren Bereich. Dadurch, das ich immer schlecht Luft bekam ließ ich eine Erweiterung des oberen Nasen/Atemwegsdurchganges machen (OH - heute würde ich NIEMANDEN mehr raten das freiwillig zu tun :o(( ) Der erste Versuch "mißglückte" etwas und daher mußte nach einem halben Jahr der Eingriff wiederholt werden. Naja, daraus resultierend habe ich heute manchmal das Problem, das meine Schleimhäute nicht mehr ganz funktionstüchtig sind. Und gerade im Winter litt ich oft unter "Nasentrockenheit". Aber dank der Einnahme der Globulis vorm schlafen gehen ist auch hier Schluß damit. Ich habe so gut wie keine Beschwerden mehr und fühle mich sehr gut damit!

Bei uns ist immer Luffa operculata D6 immer im Haus. Ich möchte aufgrund meiner gemachten sehr positiven Erfahrungen nicht mehr darauf verzichten!

EMPFEHLUNG!!


Quellen:
aerztezeitung.de, heilpflanzen.de, wikipedia.de und Beilage

Fazit: ist und bleibt in unserer Hausapotheke!

Weitere Angebote

http://www.feelgood-people.comBei feelgood-people.com finden Sie Diätprodukte (Fatburner, Fatblocker, uvm.), Vitamine (Multivitamine, Einzelvitamine), Sportnahrung (für Sport & Fitness) sowie Anti-Aging Produkte.Testberichtehttp://www.feelgood-people.com