Sony DAV-S550
Mehr muss Home-Cinema nicht können. - Sony DAV-S550 Home Cinema System

Produkttyp: Sony Home-Cinema-Systeme

Neuester Testbericht: ... bei mir keine Rolle, da ich meinen früheren 120 Watt Verstärker auch nie ausgenutzt habe. Das Gerät hat bei Saturn ca. 550 Euro gekoste... mehr

Mehr muss Home-Cinema nicht können.
Sony DAV-S550

jussuf_segelbaer

Name des Mitglieds: jussuf_segelbaer

Produkt:

Sony DAV-S550

Datum: 01.03.04, geändert am 21.05.04 (500 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: geringer Preis, sehr unaufällige Optik, Bedienbarkeit

Nachteile: erstes Gerät funktionierte nicht

Nach langen Jahren wollte ich mich von meiner protzigen Stereoanlage trennen, ich habe sowieso nur noch den CD-Player genutzt - das Radio war schon lange kaputt! Gleichzeitig sollte ein DVD-Player her (dem Herrn der Ringe sei Dank!). Die neue Anlage sollte als Mindestvoraussetzung erfüllen: Unauffällig ins Regal passen - wer will heute schon noch diese protzigen Riesenkisten haben? - einen RDS-Tuner haben, Musik-CDs und DVDs abspielen können und einen integrierten Verstärker haben - die Leistung spielt bei mir keine Rolle, da ich meinen früheren 120 Watt Verstärker auch nie ausgenutzt habe.

Das Gerät hat bei Saturn ca. 550 Euro gekostet und hat von Anfang an rumgesponnen. Irgendwie hat der Chip nicht so funktioniert und mal hat der CD-Spieler die CD erst wieder hergegeben nachdem man das Gerät ausgeschaltet hat. Also zurück zu Saturn - die haben das Gerät anstandslos ausgetauscht (Danke!).

Das zweite Gerät läuft jetzt seit 2 Monaten problemlos und es ist eine Wonne CDs oder Radio zu hören. Der Klang den der Subwoofer und die 5 kleinen Boxen verteilen läßt von AC/DC bis Beethoven keine Wünsche offen. Wer den "perfekten" Sound braucht, soll bitte mehr Geld ausgeben! Kleinere Anpassungen kann man sehr einfach über die Soundfield-Einstellung erzielen.

DVDs kommen perfekt rüber, der Sound ist optimal auf mein Wohnzimmer eingestellt und es gibt auch nicht die Probleme mit "zu leisen Stimmen", die auftreten, wenn man den DVD-Player über eine Nicht-Surroundfähige Anlage laufen läßt. Es ist wirklich Kino im kleinen.

Der Aufbau der Anlage erfordert keinen Dipl.Ing. in E-Technik. Die Gerbrauchsanweisung ist einigermaßen verständlich geschrieben, jedenfalls die Teile, die ich mir angesehen habe. Das Menü für die Soundfieldeinstellung läßt sich über den Fernseher sehr gut bedienen.

Es laufen auch einige (nicht alle!) PC-Medien auf dem Player.

Den Fernseher habe ich über einen Scart-Anschluss angeschlossen, die Kabel werden nicht mitgeliefert, ansonsten ist alles komplett.

Als Zusatzanschlüsse stehen ausserdem noch Audio-out Audio-in für ein Tapedeck o.ä. zur Verfügung - seht bitte ausserdem noch bei sony.de in der Produktbeschreibung nach, ich glaube ich habe hier noch was vergessen, weil ich es nicht brauche.

Fazit: