JVC TH-A9R
Kinosound im Wohnzimmer - JVC TH-A9R Home Cinema System

Neuester Testbericht: ... Knopfdruck (selbstverständlich auch mit der Fernbedienung) schiebt sich diese Glasabdeckung zuerst ein Stück nach hinten und klappt dann na... mehr

Kinosound im Wohnzimmer
JVC TH-A9R

erwin9999

Name des Mitglieds: erwin9999

Produkt:

JVC TH-A9R

Datum: 14.06.08, geändert am 14.12.10 (1012 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: sehr edles Design

Nachteile: kein Audioausgang

Da DVDs die guten alten VHS-Videos immer mehr in den Hintergrund drängen und jeder in meinem Bekannten- und Freundeskreis seine Filme nicht mehr auf Video sondern auf DVD kauft, war es auch für mich langsam an der Zeit, sich mit dem Kauf eines DVD-Players zu beschäftigen.

In meinem Wohnzimmer gibt es einen 82cm Fernseher, 2 Videorecorder und gab es 1 Stereoanlage von Sony mit 5fach CD-Wechsler, Doppelcassettendeck, Tuner, Vorverstärker und Endverstärker und 2 grosse Boxen.

Ich stand jetzt vor der Entscheidung einen DVD-Player anzuschaffen und für noch mehr Kabelsalat zu sorgen, oder mich von meiner guten aber doch nicht mehr zeitgemässen Stereoanlage zu trennen.
Da ich das Cassettendeck seit Jahren nicht mehr benutzte und mich auch die vielen Komponenten - auch platzmässig - sehr störten begab ich mich auf die Reise in die vielen Elektromärkte in meiner Umgebung.

Dort haben mich sofort die Homecinemaanlagen fasziniert. Was will man mehr, 1 Gerät welches CD und DVD abspielt, Kinosound aus 5 Lautsprechern und 1 Subwoofer, klein und handlich und einfach zu bedienen.

Langer Rede, kurzer Sinn, nach vielen Beratungsgesprächen und Preisvergleichen habe ich mich für die Homecinemaanlage von JVC entschieden.
Ausschlaggebend für mich waren das Preis- Leistungsverhältnis und das mehr als ansprechende Design dieser Anlage.

Aber nun zu den Einzelheiten bzw. Vor- und Nachteilen, nachdem diese Anlage nun mehrere Wochen in meinem Besitz ist.

Obwohl der empfohlene Verkaufspreis von JVC über 1000 Euro liegt, hat gerade für dieses Gerät in Österreich ein wahrer Preiskampf stattgefunden.
Ich habe dieses Gerät bei Cosmos um sage und schreibe 666 Euro erstanden.
Das Design dieser Anlage ist einfach unbeschreiblich.
Es ist silber, hat die Masse 360mm x 77mm x 253mm (B x H x T) und eine durchsichtige Glasabdeckung.
Auf Knopfdruck (selbstverständlich auch mit der Fernbedienung) schiebt sich diese Glasabdeckung zuerst ein Stück nach hinten und klappt dann nach hinten auf. Der Innenraum ist dann in einem angenehmen blau beleuchtet.

Im Lieferumfang dieser Homecinemaanlage ist folgendes enthalten:

Centereinheit XV-THA9R: mit RDS Tuner mit 30 UKW und 15 MW Senderspeicher, DVD-Spieler zum Abspielen von DVD, AudioCD und VideoCD und CD-R/CD-RW(audio formatiert) und Vorverstärker (Lautstärkeregler und Klangregler), Dolby-Digitaldecoder, DTS-Digital-Surround-Decoder für Dolby Surround und DTS-Digital-Surround Effekte, Leistungsaufnahme bei Betrieb 20W und bei Standbye-Bereitschaft 1,9W

Subwoofer SP-PWA9: mit 100W Sinus und 140 W Musik Ausgangsleistung für den Subwooferund 20 W Sinus und 30 W Musik für die Vorne/Hinten/Centerlautsprecher,
16,5kg und 120W Leistungsaufnahme bei Betrieb und 0 W bei Standbye-Bereitschaft

4 Satellitenlautsprecher SP-XSA9: je 2 für vorne und hinten mit einer Leistungskapazität von 30 W, 360g Gewicht

1 Centerlautsprecher SP-XCA9: mit einer Leistungskapazizät von 30 W und einem Gewicht von 360g

1 Fernbedienung mit 2 Batterien

1 Systemkabel: 10 m Länge, mit diesem Systemkabel wird der aktive Subwoofer mit der Centereinheit verbunden, die Satellitenlautsprecher und der Centerlautsprecher werden an den Subwoofer angeschlossen

3 Lautsprecherkabel: 5 m Länge für die vorderen Satellitenlautsprecher und den Centerlautsprecher

2 Lautsprecherkabel: 10 m Länge für die hinteren Satellitenlautsprecher

2 Wandbügel für die hinteren Satellitenlautsprecher
1 Videokabel Cinch FBAS-Signaleingang

1 ausführliche Bedienungsanleitung mit Aufbauanleitung sehr umfangreicher Beschreibung

In der Bedienungsanleitung sind die abspielbaren Formate und nicht abspielbaren Formate angegeben.
Leider hat sich bei JVC noch nicht durchgesprochen, dass es für die VCD die Abspielformate VCD 1.0, 2.0 und 3.0 gibt.
Ich habe mir von Bekannten VCDs ausgeborgt, welche teilweise erkannt und teilweise nicht erkannt werden.
Ich kann daher nicht genau sagen, welche VCD Formate erkannt werden und welche nicht, aber ich vermute, dass das VCD Format 1.0 funktioniert und die beiden anderen Formate eben nicht.
SVCD ist in der Bedienungsanleitung nicht angegeben, funktioniert aber auch teilweise.
So gesehen weiss man bei einer gebrannten CD - egal ob VCD oder SVCD - vorher nicht, ob sie auch mit diesem Gerät funktioniert.

Auf der Rückseite der Centereinheit sind folgende Anschlüsse vorhanden:

Antennenanschluss Coaxial

Video out FBAS-Signaleingang Cinch
S-Video out Anschluss

AV out Scart aber ohne Audioout (kein Tonsignal, nur Bildsignale)

Comp.-Y/C Schalter, je nachdem ob die Anlage an das Fernsehgerät mit einen S-VHS Kabel oder mit dem SCART bzw. Video (FBAS) Kabel angeschlossen wurde

AUX IN

Systemkabelanschluss für den aktiven Subwoofer

Ich habe den AUX IN Eingang für den Anschluss mit dem Fernsehgerät verbunden, damit kann ich die Homecinemaanlage auch für Filme aus dem TV und für Filme vom Videorecorder verwenden.

Der aktive Subwoofer hat auf der Rückseite einen Lautstärkeregler bzw. eine Phase-Taste (reverse oder normal) um die Lautstärke und Frequenz im Zusammenspiel mit den anderen Lautsprechern und der Raumgrösse optimal abzustimmen.

Die Fernbedienung hat für mein Empfinden zu viele Tasten und Funktionen. Sie ist dadurch etwas unübersichtlich und man verliert schnell den Überblick bzw. man tut sich besonders am Anfang schwer die richtige Taste für die gewünschte Funktion zu finden.
Man kann diese Fernbedienung aber auch auf die Codes anderer Hersteller programmieren, sodass man mit dieser Fernbedienung auch andere Geräte z.B TV oder Video bedienen kann.

Nach Einlegen einer DVD bei eingeschaltetem TV-Gerät erscheint ein sehr übersichtliches und einfach zu bedienendes Bildschirmmenü.
Über dieses Bildschirmmenü stellt man das Gerät auf seine individuellen Bedürfnisse einfach und problemlos ein.

Ich persönlich war begeistert von den unzähligen Klang- und Verstärkereinstellungen die dieses Gerät bietet.
Auch die Bedienung des RDS-Tuners und die Programmierung der Senderspeicher hat keine Probleme bereitet und ging sehr einfach und vor allem rasch von der Hand.

Als Nachteil hat sich für mich nur herausgestellt, dass man nicht alle DVD Formate abspielen kann, vor allem die häufig im Freundes- und Bekanntenkreis anzutreffenden VCD`S mit unterschiedlichen Formaten.
Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich mich wahrscheinlich für ein anderes Gerät entschieden und unter Umständen auch mehr ausgegeben.
Aber nachher ist man immer gescheiter.
Aber vielleicht gibt es die Möglichkeit von JVC ein Firmware-Update für dieses Gerät zu bekommen.
Denn die erste Generation dieser Home-Cinemaanlage konnte überhaupt keine VCD`S bzw. SVCD`s abspielen.
Ein weiterer Nachteil ist, dass man wegen des fehlenden Audio-Out Signals keine DVDs auf eine Videokassette überspielen kann. Können schon, aber es fehlen dann halt die Tonsignale und wer schaut schon gerne einen Film ohne Ton an.

Alles in allem bin mit dieser Homecinema Anlage aber sehr zufrieden.
Es ist schon ein tolles Erlebnis, wenn man sich einen DVD-Film, der in DolbyDigital vertont wurde ansieht.
Man erlebt fast das gleiche Feeling wie im Kino.
Wenn man dann noch den sehr günstigen Preis berücksichtigt, den ich bezahlt habe kann man schon sehr zufrieden sein.

Fazit: Das edle Design dieser Anlage überwiegt alles wenn man Wert auf perfektes Design legt.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Klangqualität:    
Ausstattung: