Siemens S35i
Ein Handy für Jedermann - Siemens S35i Handy

Neuester Testbericht: ... vorgeführt. Um keinen falschen Eindruck zu erzeugen; ich habe nichts gegen Handys. Selbst habe ichseit 6 Jahren welche und finde sie g... mehr

Ein Handy für Jedermann
Siemens S35i

+Panda-Schrauber

Autor-Name: Panda-Schrauber

Produkt:

Siemens S35i

Datum: 17.06.02, geändert am 17.06.02 (40 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: klein, leicht, robust

Nachteile: --, --, --

Ein Bericht zum Siemens S35i Silver Edition


*******Erklärungen zum Siemens S35i*********


Dieses Handy ist zum einen klein (11,7x4,5xca 2 cm) und relativ leicht (ca 350g).
Das übersichtliche Display hat grüne Leuchtdioden, so dass man auch im dunkeln alles gut überschauen kann. Die Tasten sind gut überschaubar, aber relativ klein gehalten. Beschriftung dieser Tasten sind wie an jedem anderen Handy dasselbe.
Die Displayscheibe ist groß und sehr unempfindlich gegen Kratzer. Auch das Gehäuse insgesamt ist sehr stabil. Wenn es aus 1 ½ Metern Höhe runterfällt braucht man keine Bauteile zusammen suchen und das Handy läuft weiter.
Standby Zeit ist auch ziemlich groß. Bei mir hält der Akku (zwei mal pro Tag telefonieren, ca 10 SMS schreiben) trotzdem etwa 5 Tage. Ladezeit des Akkus beträgt knappe 2 Stunden, dann ist das Handy wieder voll einsatzbereit.


******Erklärungen zum Menü***********


Das Menü ist sehr übersichtlich.
Als erstes, wenn das Menü aufgerufen wird, erscheint die Internet-Funktion im Display. Dort kann man das WAP Netz benutzen (Pro Minute ca. 0,19 Euro).
Geht man im Menü weiter erscheint als nächstes das Menü „Büro und Freizeit“. Hier kann man auch wieder ins WAP (etwas unsinnig).
Außerdem stehen dort noch andere Auswahlmöglichkeiten zur Auswahl:
Kalender – wie ein normaler Wandkalender (wechsel möglich zwischen 7 und 30 bzw 31 Tage Ansicht)
Termine – eintragung wichtiger Termine oder Weckzeiten für den nächsten Tag
Taschenrechner
Währungsrechner
Visitenkarte – erstellen einer Visitenkarte (verschickbar über SMS oder Infrarot)
Spiele – 4 Stück zur Auswahl, z.B. Minesweeper
Chronometer - Wecker, Stoppuhr oder Countdown

Als nächstes Hauptmenü erscheint „Meldungen“:
Hier kann man die Empfangen und gespeicherten SMS lesen, SMS senden, Visitenkarte senden, SMS-Einstellungen vorn
ehmen, Sprachmeldungen abfragen und einstellen (Mailbox) und CB-Dienste aufrufen (Info-SMS Empfang).

Weiter kommt als nächstes Hauptmenü „Ruflisten“:
Hier kann man nachsehen, wen man angerufen hat, wer einen angerufen und welche Anrufe man versäumt hat. Sowie die versäumten Termine, die man nicht bestätigt hat, als der Alarm angegangen ist.

Das nächste Hauptmenü heißt „Profile“:
Dort kann man verschiedene Profile einstellen: Klingeltöne, Animationen und so etwas. Hilfreich wenn mehrere Leute dieses Handy benutzen. Dann müssen nicht alle Einstellungen immer geändert werden.

„Audio“ heißt das nächste Menü:
Hier lassen sich die verschiedenen Klingeltöne für Anrufe, SMS und Termine einstellen. Außerdem kann man sich dort eigene Klingeltöne komponieren (auch aufspielbar per Datenkabel).

Als nächstes erreichen wir das Menü „Zeit/Gebühr“:
Hier kann man sehen wie lange man seit dem letzten löschen insgesamt schon telefoniert hat und wie viel das kosten würde. Das Einstellen der Gebühr ist aber sehr mühselisch und ich habe es nicht so recht geschafft.

Das Hauptmenü „Rufumleitungen“:
Hier kann man, wenn vom Operator freigeschaltet, verschiedenste Umleitungen einstellen. Entweder zur Mailbox, wenn vorhanden oder zu einer anderen Nummer seiner Wahl, aber vorsicht, denn diese Kosten, die bei einem Anruf entstehen, muss man auch bezahlen. Denn: von dem Handy wird eine Verbindung aufgebaut zur eingestellten Nummer. Diese Verbindungskosten muss man dann selbst bezahlen.

„Einstellungen“ ist das nächste und eigentlich letzte Menü:
Hier lassen sich viele Einstellungen machen, wie z.B. Uhr und Datum, Animation, usw.

Das letzte Menü heißt „Tipps“:
Hier werden Hilfestellungen gegeben, die zur Bedienung des Handys beitragen sollen, aber da ist die Beschreibung wesentlich besser, denn auch wenn man die T
ipps ließt (Unter anderem aus jedem Menü aufrufbar) bringen sie einen recht wenig weiter.


*********Eigene Erfahrungen mit dem S35i**********

Ich habe das Handy jetzt seit Oktober 2001 und bisher hatte ich so keine Probleme. Durch die T9 Eingabe bei SMS ist man schnell mit einer SMS fertig.
Je länger man das Handy hat umso mehr Funktionen findet man, von denen man allerdings vorher nichts wusste. Also für mich ist das Siemens S35i einfach Klasse. Schön übersichtlich und man kann viele Funktionen ausführen.


Von Panda-Schrauber

Fazit: