Nokia N78
Gutes Handy mit komischer Tastatur und unfertigem Betriebssystem - Nokia N78 Handy

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Nokia Handys

Neuester Testbericht: ... ran. Aber auch für das Nokia gibt es Spiele und Programme in allen erdenklichen Formen. So gibt es Fotoprogramme Navigationsprogramme, Wet... mehr

Gutes Handy mit komischer Tastatur und unfertigem Betriebssystem
Nokia N78

Haterman

Name des Mitglieds: Haterman

Produkt:

Nokia N78

Datum: 01.12.10

Bewertung:

Vorteile: Gute Verarbeitung, Akku hält lange, gute Kamera, Radio

Nachteile: Tasten zu klein, Betriebssystem hakt immer noch, kein kostenloses OVI Maps

Ich hab das Handy nun schon fast 2 Jahre. Die Rezension kommt damit zwar etwas spät, aber immerhin konnte ich viel Wissenswertes über das Handy zusammentragen.

Die Verarbeitung ist für Nokia - Verhältnisse dürftig, dennoch ist das Handy sehr robust. Es ist mir bestimmt schon 30 Mal im Laufe der 2 Jahre runtergefallen und es hat bis auf Kratzer und Schrammen kein größeren Schäden erlitten. Nur am Rad in der Mitte hat sich die Farbe gelöst. I

Das Display ist recht groß und noch vollkommen intakt. Das N78 verfügt eine verhältnismäßig gute Kamera, kann UMTS/HSDPA, WLAN, GPS, FM-Transmitter. Ein richtiges Gimmick sind die zwei echten Stereolautsprecher; Radio und vor allem das Internetradio. Leider ist kein Spiel dabei.

Zu Beginn ist mir die Tastatur am meisten negativ aufgefallen. Sie ist nicht für dicke Finger geeignet und sehr leichtgängig. Zudem reagierte das Systm etwas träe, wodurch ich mich ständig vertippe. Mit der neuen Firmware geht es mittlerweile etwas flüssiger.

Das Betriebssystem ist Symbian-OS. Ich hab mittlerweile über 1000 gespeicherten SMS und das System läuft problemlos, ohne durch die Vielzahl der SMS beeinträchtigt zu sein.
Immer wieder kommen neue Firmwareupdates. Das letzte hats sogar geschafft, dass sich das Datum nicht automatisch um zwei Tage verstellt. Für das unfertige Betriebssystem, das mir über die Jahre auf die Nerven ging, gibt's nen Punkt Abzug.

Das OVI-Maps kann nur in der kostenpflichtigen Version genutzt werden. Also lässt sich das Handy nicht ohne Weiteres als Navi umfunktionieren. Es verfügt über ein Branding, das sich aber laut den gängigen Foren durch flashen mit der original Nokia Firmware entfernen lässt. Ich habs nicht ausprobieren wollen.

Das Ladegerät ist das gleiche wie für alle gängigen Nokia - Typen. Das ist praktisch, da ich auf der Arbeit immer jemanden mit einem solchen Ladegerät in meiner Nähe finde. Der Akku hält nach 2 Jahren immer noch erstaunlich lange durch, mehr als 3 Tage am Stück bei normalem Gebrauch. Bei meinem vorigen Motorola Razor V3 war das noch ganz anders. Da war nach 1,5 Jahren nach einem Tag Ende.

Erwähnenswert ist viellecht noch, dass der Kartenslot für die Micro - SD - Karte ohne Entfernen des Akkus erreichbar ist, im Gegensatz zu meinem Samsung C5212.

Fazit: Grundsolides Handy mit schlechtem Betriebssystem

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Funktionsvielfalt:    
Akkulaufzeit: