Nokia 8210
Mein Zweites Handy das ich je hatte - Nokia 8210 Handy

Neuester Testbericht: ... oder auch jährlich wiederkehrende Geburtstage. SMS: Beim Schreiben von Kurznachrichten hilft der T-9 Modus des 8210s Zeit zu spa... mehr

Mein Zweites Handy das ich je hatte
Nokia 8210

Thomekk

Name des Mitglieds: Thomekk

Produkt:

Nokia 8210

Datum: 03.06.09, geändert am 03.06.09 (299 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: siehe Bericht

Nachteile: siehe Bericht

Auch hier noch kurz der Hinweis auf meinen ''Mein Arbeitshandy'' Bericht

Mein Zweites Handy überhaupt in meinem Leben war das kleine feine Nokia 8210.
Es lag immer gut in der Hand und obwohl es so klein ist kam ich mit meinen großen Männerhänden sehr gut zurecht.
Ich kann mich noch erinnern ich hab es mir damals mit meinem ersten Vertrag zusammen geholt, somit hab ich es für 29 DM bekommen gehabt.
Was mein Glück war 2 Wochen nach dem ich den Vertrag abgeschlossen hat hatte mein Anbieter seine Tarife geändert und seine Preise deutlich erhöht.
Dadurch konnte ich natürlich sofort kündigen. 1 Monat Vertrag mit gratis Grundgebühr und Freiminuten somit kam eine Rechnung mit 29 DM nur fürs Handy die Nutzung war dann für die Dauer umsonst denn das Handy durfte ich behalten.

Und so steckte ich dann wieder eine Prepaid Simkarte rein

Im Lieferumfang war damals Das Handy selber mit einem roten Cover, das Ladekabel, ein Akku, die Bedienungsanleitung und die Garantiekarte.

Wie man auf dem Bild schon sehen kann ist es sehr klein und Handlich, dazu kommt das es noch richtig gut aussieht, so sehe ich das.

Auch damals gab es schon T9 Worterkennung was das Sms schreiben deutlich leichter gemacht hat. Leider konnte man nur 10 Sms im Eingangs und Ausgangsordner speichern, was grade mal 20 zusammen sind. Da kommt man heute ja gar nicht mehr weit mit.

Taschenrechner und Kalender sowie Uhr gab es allerdings auch schon.
Im Kalender kann man 50 Einträge speichern das war für alle möglichen Geburtstage mehr als genug.

Man kann Profile erstellen, bei denen man Anruflautstärker, Gesprächslautstärke und co einstellen kann.

Im Telefonbuch kann man 250 Kontakte speichern, das reicht auch eine ganze Weile.
Ich hatte nur knapp 180 Einträge gebraucht.

Was für damals richtig cool war ist das es schon die Sprachwahl gab.
Man konnte bis zu 8 Namen aufnehmen und über das sagen dieses aufgenommen Namens seinen Kontakt anrufen.

Mich persönlich hat es immer gefreut das ich das Handy obwohl ich es täglich benutzt habe und immer mal wieder Snake gespielt habe nur ungefähr alle 10 Tage einmal ordentlich aufladen musste.
Zu heutigen Zeiten hätte es bei mir auch noch eine Chance als Haupthandy durch zu gehen wenn der SMS Speicher größer wäre. Das ist eigentlich sein einzigst wahrer und größter Fehler.

Für damalige Verhältnisse konnte man nichts mehr erwarten und bekam eines der besten Handys seiner Zeit geboten. Zu der Zeit wo ich es richtig aktiv genutzt habe hätte es 5 Sterne bekommen.
Aber jetzt wo ich es durch Zufall wieder gefunden habe und es direkt mal in den Karton einsortiert habe was wir demnächst alles auf dem Flohmarkt verkaufen wollen (da ist auch ein alter NES mit Super Mario Bros gelandet)
Kann ich nur sagen ich hab's mir jetzt noch mal angesehen und ausprobiert damit ich nichts kaputtes verkaufe.
Aber heut kann es nur noch 3 Sterne bekommen es ist nichts wirklich tolles mehr nur noch ein durchschnittliches Handy mit gutem Aussehen, Standart Funktionen und kleinem SMS Speicher.

Fazit: Mal sehen was es auf dem Flohmarkt noch bringt

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Funktionsvielfalt:    
Akkulaufzeit: