Nokia 5110
Nokia - ein kompetenter Service .... - Nokia 5110 Handy

Neuester Testbericht: ... überall prima,ausser in Funklöchern. *g* Aber sonst ist gegen das Handy nix einzwenden. ++++++ Preise ++++++ Ich habe das Nokia 5110 dam... mehr

Nokia - ein kompetenter Service ....
Nokia 5110

mozarteum

Name des Mitglieds: mozarteum

Produkt:

Nokia 5110

Datum: 30.12.01, geändert am 30.12.01 (164 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: die Handies sind hervorragend

Nachteile: der Service ist lausig

Vorab:
Eine Kategorie für Nokia Service ist nicht vorhanden ... und wo ich sie herbekommen soll, weiss ich auch nicht ... auch das 6110 ist nicht mehr vorhanden.

... und als Hinweis für die Kategorie-Experten: die Anfrage per Mail, eine solche einzurichten, versank in Schweigen ....

Als Update zu meinem bestehenden Beitrag ist diese Geschichte auch nicht so recht geeignet.

Also suche ich mir hier einen Platz:

**********

... Er (mein kleiner Freund 6110) wird unserer Familie erhalten bleiben, denn ich habe mich entschieden, alle mit Geld verbundenen Angebote auszuschlagen und er wird nun meinen Sohn begleiten.

Er hat es verdient ...

Schön, dass wir uns nicht ganz aus den Augen verlieren werden ... mach's gut alter Freund und pass gut auf meinen Filius auf ...

**********

Das war mein Nachruf auf meinen treuen Begleiter über 2 Jahre ... und wie viele Geschichten schreibt das Leben auch hier eine Fortsetzung:

Es war Mai und die Trennung wurde vollzogen und mit einem Partnervertrag bei D2 wurde mein Sohn das neue Herrchen meines kleines, blauen, dicken Lieblings.

Stolz war er und mein ehemaliger Begleiter musste feststellen, dass so ein Junger Hüpfer viel grössere Ansprüche an sein Leistungsvermögen stellte, als ich getan hatte.
Aber er wurde allen Ansprüchen gerecht.

Bis es zum ersten Mal geschah:
Ende September verweigerte er seinen Dienst – ging einfach aus.

Zuerst nur ab und zu und dann immer öfter und, umso ärgerlicher, häufig sogar während eines Telefonats mit der Freundin.

Die Freundschaft zwischen meinem Sohn und seinem Handy litt sehr stark, er warf ihm Unzuverlässigkeit vor und nur seine finanzielle Situation hielt ihn davon ab, sich ein neues Handy zu kaufen.

Also suchte er auf meinen Rat hin den nahegelegenen D2-Shop auf der Rüttenscheider Strasse in Essen auf und der Mitarbeiter verwies ihn, da sie meine
m Sohn nicht weiterhelfen konnten, an den Nokia-Center in Essen – irgendwo in der City.

Völlig zerknirscht fand ich meinen Sohnemann nach der Rückkehr aus dem Nokia-Center vor:
das sei ein bekanntes Problem bei Nokia
das sei ein Software-Ausfall
es lohne sich nicht, eine Reparatur vorzunehmen, denn die würde um die 200 DM kosten.

Wir entschieden dann, unseren alten gemeinsamen Freund in Rente zu schicken und nach etwas Suche im Internet, kaufte Sohnemann sich von seinem Taschengeld ein gebrauchtes Nokia 5110.
150 DM – eine Menge Geld für einen 16jährigen.

Einige Zeit später fiel mir auf, dass mein kleiner, dicker, blauer Freund wieder mit funktionierendem Display in der Diele lag und ich erfuhr – mit ein wenig Stolz in der Stimme meines Sohnes – dass er einfach nur aus Neugier eines Tages die Akkus ausgetauscht habe
... und
... seitdem kann er sein 6110 wieder benutzen und es tut heute noch unbeeindruckt seine Dienste.

Liebe Nokias,
finden Sie, dass das ein Weg ist, mit den Jugendlichen umzugehen?
Sich mit Problemen nicht auseinanderzusetzen.
Standardantworten wiederzukäuen.
Statt Hilfestellung zu geben, sich einfach hinter pauschaler Pseudokompetenz und Arroganz zu verschanzen.

Ich habe meinem natürlich das Geld wiedergegeben aber für die 150 DM werde mir ich überlegen müssen, wie ich mich in Zukunft verhalte ...

Zunächst einmal habe ich Nokia über Vocatus über meinen Frust informiert und vielleicht erhalte ich ja eine Antwort.

... und dann gibt's ein update ...

Ein enttäuschter

mozarteum

Fazit: