Nokia 3210
Altes Ding... - Nokia 3210 Handy

Neuester Testbericht: ... geht nich kapput wenn ihr euch das Nokia 3210 hollen wollt dann macht dass einfach es ist sehr gut hält vieles aus und ist scheinbar wasser... mehr

Altes Ding...
Nokia 3210

karlheinz46

Name des Mitglieds: karlheinz46

Produkt:

Nokia 3210

Datum: 17.12.16

Bewertung:

Vorteile: Qualität

Nachteile: uralt

Hallo aus Wien!

Ich habe schon viele NOKIAS gehabt. Gekauft habe ich das Handy 2003 beim Hartlauer in Wien 10. Damals war es nicht mehr das allerneueste, da ich nur das mit dem SW Display nahm und nicht das andere mit den Farben. 10 Euro Guthaben waren mit dabei, 20 Gratisklingeltöne und das Ladegerät. Es ist ein Handy mit Li-Ion Akku, mit einer Bedienungsanleitung Ladegerät und einem hellblauen Cover.

Es haltet jetzt fast schon 10 Jahr und ich musste nie den Akku tauschen. Ich habe inzwischen alle PINs entfernt und muss das Handy nur mehr einschalten. Das ist nicht immer so einfach, da ich oben fest auf diesen Knopf in der gelben Ellipse drücken muss. Das kann soweit führen, dass sich hinten das Cover schneller löst, als was ich das Handy in Betrieb genommen habe.

Was ich gerne mag, ist dass die gelb beleuchtet sind und fest und lange halten.

Ich verwende nicht viel am Handy, außer dem Verzeichnis. Das sehe ich in SW am gelb unterleuchteten Display erstmals links Menü und den Grad des Empfangs und rechts Namen mit der Anzeige der Akkustärke. Beide Sachen in sieben Strichen unterteilt, die nach oben immer breiter werden.

Ich drücke am Viererdrücker die linke Ecke und komme ins Verzeichnis. Da blättert ein Buch auf und das Handy ist im Hintergrund. Ich kann neue Einträge machen, abändern, löschen und sogar Klingeltöne zuweisen. Hier kann ich noch keine Fotos hinzufügen. Die Kamera gab es bei dem Handy noch nicht. Nur einen Lautsprecher ohne ihn zum Mithören zuzuschalten.

Die SMS schreibe ich in den Mitteilungen. Ich sehe ein Kuvert wieder mit dem Nokia hinter dem. Ich habe Vorlagen und Chat, was ich noch nie gemacht hatte. In den Bildern sind sehr dunkle, SW animierte Vorlagen, die ich schicken könnte. Nein das ist Humbug!

Töne und Anruflisten sind eigene Menüs. Schön sind die animierten Noten. Dann kann ich Töne herunterladen oder Signale einstellen. Ich habe 20 herkömmliche Töne und 15 polyphone Klingeltöne und kann alle vorher anhören. Die sind noch ganz schön laut.

Im Organiser verwende ich noch gerne den Kalender. Da kann ich nachsehen, welcher Tag welcher Wochentag ist. Es ist zwar alles SW, aber das macht nichts. Ich trage aber keine Termine mehr ein.

Am liebsten sind mir noch die alten Spiele.

Bumper ist ein Flipper. Ich kann mir einen Schlangentisch und einen Golftisch einstellen. Mit 3,6,4 Tasten steuere ich alles. Leider fällt mir die Kugel immer schnell durch

Bis bald

Heinz

Fazit: oben lesen

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Funktionsvielfalt:    
Akkulaufzeit: