Motorola Moto U9
Motorola Moto Xplay - Motorola Moto U9 Handy

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Motorola Handys

Neuester Testbericht: ... wenn der mal kaputt ist, wandert sehr viel Sondermüll in die Tonne. Dafür hat man sich bei Motorola etwas Attraktives einfallen lassen, ... mehr

Motorola Moto Xplay
Motorola Moto U9

celles

Name des Mitglieds: celles

Produkt:

Motorola Moto U9

Datum: 16.05.16

Bewertung:

Vorteile: Stabil

Nachteile: Verbauter Akku

Gruss Gott aus Almaty!

Ich habe von meiner Tante ihr "altes" Smartphone geschenkt bekommen, weil sie auf ein Iphone umgestiegen ist. So alt ist das Smartphone aber nicht, weil es immer noch leicht zu haben ist und eigentlich 299 Euro kostet. Sie will es nicht mehr, weil Ihr Apple besser gefällt.

Nachdem ich schon eine Menge an Smartphones habe, werde ich dieses auch eher zum Surfen nehmen, habe aber mit einer Wertkarte auch schon öfters telefoniert.
Es handelt sich um ein Moto X Play vom schwedischen Hersteller Motorola und das einzige, was mich geärgert hat, aber beim Neukauf einer SIM (WertkartenSIM) kein Problem war, war die SIM.


TECHNISCHE MERKMALE

Das Motorola Moto X ist ein Smartphone mit 16 GB und 5.5 Zoll und schwarz und hat als Betriebssystem Android 4.4.4. Man kann auch auf 5.1.1 Lollipo updaten, aber ich habe gehört, dass man auf einige Funktionen, wie Skype, dann verzichten muss. Ich habe bis dato kein Update vorgenommen und mir reicht diese Android Version. Die neu verkauften Motorolas X Play haben schon die 5er Version aufgeladen.


PROZESSOR

Das Motorola Moto X Play verfügt über einen sehr guten Quad-Core Prozessor mit einer Prozessor-Taktfrequenz von ganzen 1.7 GHz. Mein Acer Laptop hat immerhin 2.1 Ghz.


ARBEITSSPEICHER-GRÖßE

Die Arbeitsspeichergröße beträgt 2 GB und dies reicht mit auch beim Arbeiten und macht das Motorola schnell genug. Der Maximale Speicher kann bis zu 128 MB ausgebaut werden, über eine Mini SD Karte.


FREQUENZBEREICH (BAND):

Für viele User ist sicher auch dieser Bereich sehr wichtig und das Motorola kann 2G: 850/900/1.800/1.900 MHz, 3G: 900/2.100 MHz


GRÖSSE

Die Größe spielt auch immer eine Rolle und ich mag diese Monsterphones nicht und 7,5 x 1,1 x 14,8 cm sind für mich auch eben richtig und das Gewicht mit 168 Gramm auch noch sehr vernünftig.


LIEFERUMFANG

Beim Moto X Play ist ein USB Kabel, ein Ladegerät, eine Kurzanleitung und Sim Removal Tool mit dabei und dies reicht auch.


TASTEN

Es gibt keine physische Hometaste wie bei so manchen Smartphones, sondern nur die Ein/Aus Taste auf der rechten Seite als auch die lange Kipptaste für die Lautstärke.


SIM

Ich hatte bisher nur Handys oder Smartphone mit MiniSIM oder MicroSIM, das Motorola Moto X braucht aber einen Nano
SIM und dies ist die kleinste Form der SIM Karte, die aber meistens beim Kauf in 3 Formen aus der Schablone ausbrechbar ist.

Theoretisch gibt es eine Aussparung für eine zweite SIM, aber die soll nur eine Vorkehrung sein und nicht funktionieren. Ich habe es nicht getestet.


AKKU

Der Akku ist leider fest verbaut und lässt sich nicht wechseln. Dies ist für mich schon ein großes Manko und schon mal ein Grund, warum ich selbst dieses Motorola Moto X nicht gekauft hätte, denn wenn der mal kaputt ist, wandert sehr viel Sondermüll in die Tonne.

Dafür hat man sich bei Motorola etwas Attraktives einfallen lassen, nämlich das Aufladen mit TurboPower und Akku-Power für den ganzen Tag und dies ist ein ziemlich schnelles Aufladen für Leute, die gerne viel Quaken oder Surfen und plötzlich mit einem leeren Akku dastehen und dem Nervenzusammenbruch nahe sind.
Hier kann man sich beim TurboPower mit dem Moto X auf bis zu 10 Stunden Akku-Power in nur 15 Minuten freuen. Dies soll vor allem dann gelten, wenn der Akku sich schon dem 0 Wert nähert.

Angeblich soll der Akku auch bei Normalverhalten, wie Surfen, Whatsapp und Surfen allein bis zu 48 Stunden nutzbar sein und dann auf 10% stehen. Ich habe die aber auch nicht verifiziert, dies meinte aber meine Tante, bevor sie mir das Motorola schenkte.
Laut Motorola kann man sich bis zu 30 Stunden Filme ansehen, was ich persönlich aber nicht durchhalte. Es wäre aber sehr beeindruckend.

Ich habe mal den Akku voll laden lassen, bevor ich das Motorola Moto X länger verwendet habe. Das Ladegerät wurde nur mäßig warm dabei.
Der Akku hat eine Kapazität von 3630 mAh und die Standbyzeit beträgt tolle 528 Stunden und dies hatte ich auch noch nie.


AUSSEHEN

Das Motorola Moto X Play sieht etwas nüchtern aus. Hier denkt man vielleicht, dass hier gleich irgendwo sehr groß Motorola Moto X Play drauf steht, aber dem ist nicht so. Hier hat man bei mir einen schwarzen Rahmen, der sehr schmal an den Seiten ist und oben und unten auch ein Stück breiter.

Physische Tasten sucht man auch vergeblich, auf die hat man anscheinend bewusst verzichtet und dies soll auch so sein, denn man legt anscheinend Wert auf Stil und Ausgewogenheit mit geschwungenem Metallrahmen und einem 5,5 Zoll-Full-HD-Display, welches fast das ganze Gerät einnimmt.
Auch echtes Holz und Leder soll hier mit verbaut worden sein und soll das einzige Smartphone auf dem Markt sein, das mit zig Kombinationsmöglichkeiten individuell an den persönlichen Stil adaptiert werden kann.


DISPLAY

Das Display sieht jetzt nicht besonders anders aus, obwohl hier ein Gorilla Glass 3 angewandt wurde. Dies heißt, dass das Motorola einiges an Gewalt aushalten sollte, was ich aber nicht testen will. Aber es gibt anscheinend nichts Besseres auf dem Markt, als dieses Gorilla Glas 3.

Die Diagonale ist 13,97 cm, was 5,5 Zoll entspricht und auch ist das Display ein 1080p-Full-HD, mit 403 ppi,Corning.

Das 5,5 Zoll-1440p-Quad-HD-Display sorgt dafür, dass man Filme brilliant in sehr guter Schärfe ansehen kann und auch es für Fotos, Videos, Spiele und Filme in 1440p-Schärfe sehr viel an Freude bereitet. Ich will kein größeres Display mehr haben, sondern dieses reicht fürs Smartphone völlig aus.

Das Display reagiert sehr gut und ich kann es über die Apps bedienen und diese sind auch nicht so mit Bloatware überladen und ich muss mich auch mit den virtuellen Zurück, Home und Übersichtsfeldern begnügen, weil es keine physischen Tasten gibt, was mich aber nicht weiter stört.


WASSERABWEISENDE BESCHICHTUNG

Das Motorola Moto X Play ist wassergeschützt und dies freut mich, denn ich habe manchmal bei leichtem Regen ein Smartphone draußen und habe immer Angst, dass es nass wird und dies habe ich hier nicht. Die wasserabweisenden Beschichtung heißt, aber nicht, dass ich das Motorola ins Wasser eintunken kann, sondern nur, dass ich es auch gegen verschüttete Flüssigkeiten, Spritzer oder Nieselregen schützen kann.
Auch ist der mitgelieferte Bumper von Vorteil, der das Moto X gegen unnötige Stöße schützt und so auch noch länger heil lassen kann.


ANSCHLÜSSE

1x Bluetooth 4.1 Bluetooth, 4.1 LE, WiFi 802.11a/g/b/n (dualbandfähig)


STIMME

Moto X hat eine eigene Stimme und einem individuellen Sprachbefehl , der dazu gut ist, um bei Facebook etwas zu posten, Videos zu starten oder bei WhatsApp Messages loszuschicken. Dies finde ich sehr angenehm, aber ich rede nicht gerne mit meinem Smartphone, aber vielen wird dies auch wichtig sein. Dies alles kann man sich via Google Ply besorgen. Auch ist es sicher beim Autofahren eine Hilfe, wenn man nicht vom Smartphone lassen will.

Es ist auch so, dass das Motorola sich in gewissen Situationen automatisch auf lautlos schaltet, wenn man in der Schule ist oder im Bett. Auch kann das Moto X automatisch auf Nachrichten antworten, wenn man das will, klingt sehr individuell oder auch einfach einem die Nachrichten mit seiner Stimme vorlesen.
Auch Telefonbuch Aufrufen oder auch den Wecker einstellen geht sehr gut mit der Spracherkennung. Hierfür muss man auch keine Fremdsprache können, denn nur deutsch zählt!


21-MEGAPIXEL-KAMERA

Die 21-Megapixel-Kamera ist sicher eines der Highlight des Moto X Play und die kann auch sehr gut agieren, wenn das Licht schwach ist und dennoch erlaubt es sehr gute Fotos. Ich habe keine separate Kamera, die so viel Megapixel auf die Beine bekommt, aber ich habe auch Sorge, wo ich die Riesenbilder auf Dauer speichern soll.
Man muss beim Fotografieren auch nicht lange fummeln, sondern kann auch schnell loslegen und auch der Blitz ist von Vorteil, denn er ist echt farbausgleichend.

Das Fokussieren ist echt easy und dies macht auch diesen Reiz des Moto X Play aus, dass hier fast das Bildermachen wichtiger ist, als das reine Telefonieren oder Surfen.

Der Nachteil ist vielleicht, dass man hier nur maximal 4fach zoomen kann, ansonsten muss man sich eben eine echte Kamera besorgen.


FRONTKAMERA

Die Frontkamera enttäuscht auch nicht und lässt sehr gute Selfies zu. Dafür sorgen die 5 Megapixel an Auflösung, die andere Kameras nicht einmal hinten haben.


VIDEOS

Die Videos haben 30 fps (MPEG4, H.264), aber ich muss sagen, dass ich nichts filme und dies mich wenig interessiert.


SCHÜTTELN

Wenn das Moto X gesperrt ist und man schnell fotografieren will, muss ich nur einmal schütteln und das Moto X kann schon loslegen, ohne dass ich schnell den Code wissen muss und so entgehen einem keine Schnappschüsse mehr. Dies ist eigentlich eine sehr geniale Idee.

Wer aber 2 x schüttelt, der bekommt die Erleuchtung, denn so wird die Taschenlampe aktiviert.


TELEFONIEREN

Beinahe hätte ich das "Wichtigste" am Moto X Play vergessen. Das Telefonieren. Dieses geht natürlich nur über die virtuelle Tastatur. Die Sprachqualität ist schon ziemlich gut und ich habe hier keine Beanstandungen. Beim langen Telefonieren spüre ich schon das Gewicht des Motorola Moto X Play und hier kann man es auf den Tisch längen und den Lautsprecher dazu schalten.
Ich habe alle Kontakte mit Whatsapp verknüpft, die sind mit Foto und auch das Bedienen ist kein Problem.


POSITIV

Das Moto X Play hat einiges zu bieten. Die Verarbeitung allein ist schon ihr Geld wert und auch der Fakt, dass es wassergeschützt ist und auch einen Bumper hat, samt dem Gorilla Glas 3.

Auch der der Stereo Lautsprechen kann sehr überzeugen und ich fühle mich hier echt verwöhnt. Das Hören von Musik ist auch kein Problem mehr und macht viel Spaß.


NEGATIV

Viel Negatives fällt mir nicht ein. Ich finde, dass das Smartphone etwas schwer ist und auch leicht kopflastig, aber daran habe ich mich schon gewöhnt. Auch passt es nicht mehr so gut in die Hosentasche und dies stört mich immer am meisten.
Ich finde auch die 21 Mpx für die Kamera etwas zu viel, denn ich will auch keine Megaposters ausdrucken und weiß oft gar nicht mehr, wohin mit den ganzen großen Datenmengen.

Danke fürs Lesen

Celles

Fazit: s.o.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Funktionsvielfalt:    
Akkulaufzeit: