BeaFon S400
Hello from the other side - BeaFon S400 Handy

Produkttyp: Beafon Handys

Neuester Testbericht: ... wäre, wie man z.B. die Klingeltöne einstellt. Dazu schreibe ich weiter unter noch ein bisschen was. Wenn es sich schon um ein sogenannte... mehr

Hello from the other side
BeaFon S400

MademoiselleMeow

Name des Mitglieds: MademoiselleMeow

Produkt:

BeaFon S400

Datum: 13.10.16

Bewertung:

Vorteile: günstig, beinhaltet alle wichtige Funktionen, kein Schnick Schnack, Kamera

Nachteile: ungenaue Bedienungsanleitung, versteckte Menüpunkte, Akuu könnte besser sein

So langsam muss auch ich mir mal Gedanken um ein neues Handy machen, denn mein gutes altes Samsung reagiert nur noch sehr launisch auf meine Fingerspitzen. Heute möchte ich euch aber das Handy meiner Mutter vorstellen. Das heißt, das erste von zweien, die sie gerade benutzt, denn so richtig zufrieden ist sie mit keinem von beiden. Als Tochter muss aber auch ich mich mit den technischen Errungenschaften meiner Eltern beschäftigen, denn häufig das das für die ältere Generation gar nicht so einfach. Daher geht es heute auch um meine Eindrücke des Bea-fon 400, ein Klapphandy. Auch ich hatte mal ein Klapphandy und habe es geliebt. Schade, das die nicht mehr so häufig produziert werden. Aber hey, vielleicht ändert sich das ja jetzt, nachdem es seinen großen Auftritt im Musikvideo von Adele hatte. Das letzte Handy meiner Mutter war ebenfalls eines zum klappen und deswegen sollte auch der Nachfolger wieder diese Funktion haben. Tatsächlich fand ich ein recht günstiges und scheinbar auch leicht zu bedienendes Modell. Das habe ich für euch genauer unter die Lupe genommen und kann nun die Vor- und Nachteile aufzeigen.


Der Preis
********
Bea-fon ist generell eine günstige Marke und hat sich aus meiner Sicht auch auf Senioren-Handys spezialisiert. Weil die relativ simpel sind, kostet dieses Modell z.B. auch nur 30 Euro.


Technische Details und Funktionen
****************************
Steckplatz für Speicherkarten: ja
Speicherkartenformat: Micro-SD
Frequenzbereich (Band): Quadband
Maximale Speicherkartenkapazität: 8 GB
Anzahl Telefonbucheinträge: 200
Sim-Lock frei: ja
Displaydiagonale (cm): 4.5 cm
Displaydiagonale (Zoll): 1.77 Zoll
Displaydiagonale: 4.5 cm / 1.77 Zoll
Auflösung (BxH): 128 x 160 Pixel
Display: TFT
Anzahl Displays: 1
Auflösung Breite: 128 Pixel
Auflösung Höhe: 160 Pixel
Farbdisplay:ja
Kamera: ja
UKW-Radio: ja
Dual SIM: ja
Bluetooth: ja
Anschlüsse: 1x Micro-USB
Farbe: Rot
Breite: 46.5 mm
Höhe: 95 mm
Tiefe: 18 mm
Gewicht: 82 g
Sprechzeit / Stand-by Zeit: 3 Std. / 120 Std.
Batterie-/ Akkutyp: Li-Ion
Akku-Kapazität: 800 mAh
Battery replaceable: ja
Lieferumfang: Handy, Akku, Ladegerät, Bedienungsanleitung


Die Bedienungsanleitung
********************
Die Bedienungsanleitung ist ziemlich kurz gefasst und besteht aus einem Faltblatt. Meiner Meinung nach, werden hier aber nur technische Sachen beleuchtet und kaum was zur Bedienung. Man bekommt die Symbole erklärt, aber eben auch nicht alle. So wird bei mir von Anfang an eine kleine Sim-Karte mit Stop Zeichen am oberen Displayrand angezeigt und ich kann nirgends finden was es zu bedeuten hat. Am Plausibelsten wäre, dass das Zeichen bedeutet, das keine Sim-Karte eingesteckt ist, aber das ist sie ja. Auch im Internet konnte ich dazu nichts finden.
Ich hätte es gut gefunden, wenn erklärt worden wäre, wie man z.B. die Klingeltöne einstellt. Dazu schreibe ich weiter unter noch ein bisschen was. Wenn es sich schon um ein sogenanntes Senioren-Handy handelt, dann sollte gerade die Bedienungsanleitung gut verständlich und detailliert sein.
Mit dem Wisch konnte selbst ich leider nicht viel anfangen.


Optik und Handhabung
*******************
Ich finde das Design ganz hübsch. Das Handy gibt es auch noch in schwarz, aber rot fand meiner Mutter schöner. Das Gehäuse besteht aus eher mittelstarken Kunststoff und ist glänzend. Die Tasten sind schwarz und gummiert.
Ruft jemand an, lässt sich das Handy ganz einfach mit dem Daumen aufklappen. Die Tasten gefallen mir allerdings nicht ganz so gut. Ich weiß nicht, es drückt sich einfach nicht so angenehm. Sie sind meiner Meinung nach etwas unnachgiebig und klicken wenn man drauf drückt. Trotzdem reagieren sie auf Druck ohne Probleme. Vielleicht ist es für mich aber auch nur ungewohnt, weil ich ein Handy mit Touchscreen besitze.


Das Menü
*********
Das Menü beinhaltet, ich nenne es mal Kacheln. Hiervon gibt es 9 für die folgenden Kategorien:

- Telefonbuch
- Mitteilungen
- Anruflisten
- Kalender
- Kamera
- Fotos
- Extras
- Dateimanager
- Einstellungen

Das meiste davon dürfte Klar sein. Unter den "Extras" findet man Wecker, nochmal einen Kalender, Rechner, Bluetooth, Radio und Weltuhr.
Unter dem "Dateimanager" finden sich die Dateien, die man auf dem Handy speichert oder übertragen hat. Hierfür gibt es Ordner für Alarm, Audio, Ebook, Others, Photos, Videos und vCard. Ich finde hier hätten Audio, Photo und Video gereicht, da ich kaum glaube, das die meisten Älteren die anderen Ordner nutzen.
Zu guter Letzt findet man in den "Einstellungen" die Tonprofile, Telefoneinstellungen, Displayeinstellungen, Sicherheitseinstellungen, Anrufereinstellungen und Verbindungen.


Klingeltöne und Bilder
******************
Eine große Auswahl hat man hier nicht. Vorgespeicherte Hintergrundbilder sind nur zwei vorhanden. Man kann sich zwischen Landschaft und Gras entscheiden. Die Landschaft ist aber wirklich hübsch.
Bei den Tönen hat man schon ein wenig mehr Auswahl. Hier sind es insgesamt 9. Die Töne für Mitteilungen sind andere und insgesamt 4. Man kann allerdings auch eigene Töne aufnehmen und übertragen. Die gegebene Auswahl ist zwar nicht die allerschönste, aber ich finde sie dennoch in Ordnung. Habe auf jeden Fall schon schlimmeres gehört.
Den Weg, um zu den Tönen zu gelangen, finde ich aber etwas umständlich und versteckt. Ich schreibe ihn euch mal auf:

Einstellungen-> Profile-> Allgemein (Optionen)-> Einstellungen-> Klingeltoneinstellungen-> Sim 1 Anrufklingelton (wählen).

So und dann kann man auswählen. Ich kenne diesen Weg aber auch schon von anderen Handys. Da es aber gerade ein unkompliziertes Handy sein soll, finde ich den Weg zu den Klingeltönen doch recht umständlich.
Übrigens gibt es auch Hinweistöne. So kann man ein lustiges gluckern einstellen, wenn man das Handy auf- und zuklappt.


Telefonieren und SMS schreiben
**************************
Da es sich um ein Handy dreht, sollte dieser Punkt auch bewertet werden :).
Telefonieren, sowie SMS schreiben funktioniert einwandfrei und so wie bei jedem anderen Handy auch. Ruft jemand an, wird nicht direkt mit aufklappen des Handys abgenommen, sondern man muss nochmal extra eine Taste betätigen. So kann man immer noch entscheiden, ob man den Anruf annehmen will oder nicht.
Verpasst man einen Anruf, erscheint ein kleiner Hörer am oberen Diyplayrand. Wechselt man ins Menü, ist die Kachel für die Anruflisten mit einer roten 1 gekennzeichnet.
Genauso verhält es sich bei empfangenen SMS, hier ist es die Kachel für die Mitteilungen, das eine rote 1 erhält.


Die Kamera
*********
Eine Kamera gehört bei Handys mittlerweile zum Standard. Bei einem Preis von 30 Euro darf man natürlich keine gestochen scharfen Bilder erwarten, aber um z.b. das Haustier zu fotografieren, um es als Hintergrundbild zu verwenden, reicht es. Auch zum versenden vom MMS sollte es genügen. Nur Selfis werden wohl nicht sehr vorteilhaft, aber darauf ist meine Mutter oder generell die ältere Generation sowieso nicht aus.
Nach dem fotografieren hat man gleich die Gelegenheit zu entscheiden, ob man das Bild speichern möchte oder nicht. Das finde ich gut, denn bei meinem Handy muss ich erst in Menü wechseln, um das entstandene Foto betrachten und evtl. löschen zu können.
Anschließen kann man dem Foto noch einen Effekt verpassen. Hier lässt sich allerdings nur zwischen Schwarzweiß, blau, grün, gelb, rot, Sepia und Negativ wählen. Unter "Einstellungen" kann man dann noch Größe und Qualität ändern.
Ich finde die Funktionen für geringe Ansprüche absolut ausreichend. Eine nette Spielerei, wenn man das Handy hauptsächlich zum telefonieren benötigt.


Akku Laufzeit
***********
Die Aufladedauer unterscheidet sich nicht groß von unseren bisherigen Handys. Wie lange das genau ist, kann ich jetzt nicht sagen, aber ich schätze 2-3 Stunden für einen voll aufgeladenen Akku.
Laut Hersteller soll das dann 3 Stunden halten, sollte man volle 3 Stunden telefonieren. Lässt man das Handy aber nur liegen, also Stand-by, reicht das für 120 Stunden.
Ich habe weder 3 Stunden telefoniert, noch lag das Handy nur rum, von daher kann ich das nicht sicher bestätigen. Ich kann aber sagen, das die durchschnittliche Akku Laufzeit nicht die Beste ist. Wir hatten schon einige Handys und da waren was den Akku betrifft, weitaus bessere dabei. Der Akku ist relativ schnell wieder runter, auch wenn man täglich nur maximal 10 Minuten telefoniert.Da kann es schon mal passieren, dass das Handy plötzlich aus ist, obwohl es eben noch einen Strich hatte. Zum Vergleich: Bei Samsung Handy kommt mit einem Strich noch 2 Tage hin.
Das fand ich etwas schade, doch es ist offensichtlich ein Problem, was bei neuen Handys neuerdings öfters auftritt.


Mein Fazit
********
Nun, für mich wäre das Handy wohl doch ein kleines bisschen zu spartanisch. Für die einfachsten Ansprüche, besonders bei der älteren Generation, genügt es aber völlig.
Das Design ist verhältnismäßig schick, das Handy liegt gut in der Hand. Für die günstigen 30 Euro bietet das Handy allerhand. Man bekommt sogar, wenn auch eine einfache, Kamera dazu und kann eigene Dateien abspeichern und übertragen. Bluetooth ist auch möglich, ebenso wie eine nette Auswahl an Klingeltönen.
Das Menü ist auf den ersten Blick zwar übersichtlich, in mancher Hinsicht jedoch ganz schön verschachtelt, sodass man manchmal eine ganze Weile braucht, um zum gewünschten Punkt zu gelangen. Die Bedienungsanleitung könnte einem da weiterhelfen. KÖNNTE, denn viel gibt diese nicht her. Mein dritter Kritikpunkt wäre dann die relativ kurze Akku Dauer. Meiner Meinung nach ist der viel zu schnell wieder runter und das obwohl es ja kein Stromfressendes Smartphone ist.
Das sind die 3 negativen Dinge, die mir aufgefallen sind.
Für diejenigen, die ein Handy wirklich nur für die grundlegenden Dinge brauchen, ist das Handy ideal. Dazu muss man auch kein Rentner sein, es gibt ja Leute, denen ist die neueste Technik egal.
Für Senioren selbst, könnte das Finden der einen oder anderen Funktion jedoch zur Herausforderung werden.


Ich hätte jetzt 3 von 5 Sternen vergeben, aber angesichts des wirklich günstigen Preises, bin ich gnädig und vergebe 4 Sterne. All zu viel darf man da eben nicht erwarten.

Fazit: siehe oben

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Funktionsvielfalt:    
Akkulaufzeit: