Golfpark Winnerod
Großes Golf in Hessen! - Golfpark Winnerod Golf & Golfplatz

Neuester Testbericht: ... auf jeden Fall in Winnerod. Der Ball muss einen steilen Hang hinauf gespielt werden und man fragt sich wo man dort wohl landen wird (und... mehr

Großes Golf in Hessen!
Golfpark Winnerod

mdani2270

Name des Mitglieds: mdani2270

Produkt:

Golfpark Winnerod

Datum: 04.01.04, geändert am 04.01.04 (253 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Course-Design, Freundliches Ambiente, Clubhaus

Nachteile: Wenig Wasserhindernisse

Es ist Sommer 2003 (puuuh und das war ein wirklich heißer Sommer!) und ich stehe bei 30 Grad im Schatten am ersten Abschlag im Golfpark Winnerod (bei Gießen). Während ich mir so den Verlauf der ersten Bahn anschaue, den Berg hinaufschaue und keine Fahne sehen kann, kommt mir spontan folgendes in den Sinn:"Hör mal Meister, gibts hier denn keinen Lift?".
Ganz im Ernst, wenn es so etwas wie einen atemraubenden Blick vom ersten Tee gibt, dann auf jeden Fall in Winnerod. Der Ball muss einen steilen Hang hinauf gespielt werden und man fragt sich wo man dort wohl landen wird (und wie kaputt man da oben an kommt :-)). Schon diese Bahn ist einfach herrlich und man freut sich darauf die weiteren 17 Löcher kennenzulernen. Und es lohnt sich. Der höchste Punkt ist zwar noch lange nicht erreicht, aber neben den anspruchsvollen Bahnen bekommt man auch sehr schöne Ausblicke über die Gegend.
Die ersten neun Löcher sind sehr wellig und man kommt oft in die Verlegenheit aus Hanglagen spielen zu müssen oder blinde Schläge auszuführen. Dabei kommen immer wieder natürliche (Wald, Steine etc..) und künstlkiche Hindernisse (Sand) ins Spiel. Wasserhindernisse hat dieser Platz leider nicht soviel zu bieten, aber dadurch ist er durch seine Geländeform anspruchsvoll genug. Das Rough ist fair und damit werden auch Slice- oder Hook-Schläge bis zu einem gewissen Grad verziehen.
Die zweiten neun Löcher sind dann doch fast schon flach im Vergleich, aber durch ihre Bahnenverläufe nicht weniger schwierig. Als Flachland-Tiroler war ich dann auch nach der Runde entsprechend kaputt und habe mich dem gemütlichen Teil des Golfparks zugewandt. Das Clubhaus ist in einer Art Bauernhof untergebracht, quasi in einer alten Scheune. Das Ambiente dort ist sehr angenehm und locker, mit einer schönen Terasse und freundlicher Bedienung!
Neben dem Meisterschaftsplatz gibt es noch einen 9 Loch-Kurzplatz für Anfänger und Golfinteressierte. Die Preise sind nicht so gering mit 36.- € Greenfee in der Woche und 52.- € am Wochenende. Dafür bekommt man aber einen tollen Platz und Entspannung pur beim Golfen!!!

Fazit: