Toyo Proxes C1S 225/40 R18 92Y
Toyo - Toyo Proxes C1S 225/40 R18 92Y Ganzjahresreifen

Erhältlich in: 6 Shops

Produkttyp: Toyo Ganzjahresreifen

Neuester Testbericht: ... jedoch erst, nachdem ich dann neue und andere Reifen auf dem Wagen hatte. Die Toyos brauchen mehr Sprit. Eine unwesentliche Menge, aber ... mehr

Toyo
Toyo Proxes C1S 225/40 R18 92Y

marjan73

Name des Mitglieds: marjan73

Produkt:

Toyo Proxes C1S 225/40 R18 92Y

Datum: 25.06.16

Bewertung:

Vorteile: ruhige Laufgeräusche, Grip auf trockener Fahrbahn

Nachteile: die Nachteile zeigen sich bei nasser Fahrbahn deutlich durch rutschen, Kraftstoffverbrauch

Der Testbericht handelt von den Toyo Proxes C1S Sommerreifen.

Die Größe des Reifens ist 225 / 40 auf 18 Zoll Felgen. 95 Y bedeutet, dass die Reifen bis zu 300 km/h zugelassen und geeignet sind. Da ich ein Auto fuhr, welches etwa 270 km/h Höchstgeschwindigkeit hinbekommen hat, waren die 95 Y eigentlich ein Muss und daher perfekt für meinen Wagen.

Ich bin kein Freund von Billigreifen und auch kein Freund von Reifen, von denen ich vorher noch nie etwas gehört habe. Deshalb greife ich zu Markenreifen von Namenhaften Herstellern, denn diese halten länger und sind sicherer. So zumindest meine Erfahrungen. In der letzten Zeit hat sich Toyo gemacht und gehört mittlerweile auch zu einer bekannten Marke, weshalb ich mir nichts dabei dachte, als ich meinen Wagen kaufte und diese Reifen darauf montiert waren.

Laut dem Hersteller soll es sich bei diese Reifen um High-Performance- Reifen handeln und sie sollen der luxuriösen Ansprüchen von PKWs der Oberklasse gerecht werden. Das klingt doch wirklich sehr gut, aber ob der Hersteller sich damit nicht ein wenig zu sehr aus dem Fenster gelehnt hat?

In meinen Augen übertreibt hier der Hersteller ordentlich.
Bei schönem Wetter stimme ich zu, die Reifen laufen leise und machen keinen unnötigen Lärm. Auch bei Vollgas bietet der Reifen guten Gripp auf der Straße und auch in Kurven kann ich getrost schneller fahren und hafte auf der Straße, so wie es sein sollte.
Aber diese Eigenschaften ändern sich sofort, wenn es nass auf der Fahrbahn wird. Man könnte zwar annehmen, dass die Reifen bereits abgefahren sind, aber das Profil hatte noch weit über der vorgeschriebenen Mindestprofiltiefe. Somit fällt der Reifen bei mir, bei Regen durch. Auf geradeer Fahrbahn merkt man es weniger, aber sobald es in die Kurven geht und man ein kleines weniger schneller ist. Da hat man ein wenig das Gefühl, als sei man auf Eis und Schnee unterwegs und es macht schon mal kleine Sprünge in der Kurve, die man im Wagen wahrnimmt. Besser also auf die Bremse, bevor es im Regen noch aus der Kurve geht.

Aber ein Sommerreifen muss auch bei Regen Leistung bringen, gerade in unseren Breitengraden bedeutet ein Sommer nicht, dass es auch ein Sommer wird. Regen gehört dazu und so haben die Reifen nicht bestanden in diesem Bereich.
Durch die schlechteren Eigenschaften auf nasser Fahrbahn, wird auch die Bremseigenschaft verringert, sobald die Fahrbahn nass ist.

Aber noch etwas ist mir aufgefallen, jedoch erst, nachdem ich dann neue und andere Reifen auf dem Wagen hatte. Die Toyos brauchen mehr Sprit. Eine unwesentliche Menge, aber eine Tankfüllung kam ich zwischen 25 - 30 km weiter, als ich die neuen Reifen hatte. Gerade bei einer Langstrecke hat es sich noch deutlicher gezeigt und da kam ich auf fast 40 km. So ein Unterschied ist mir bisher nie bei unterschiedlichen Reifen aufgefallen.

Zusammenfassend wäre zu sagen, dass es sich bei den Toyo Proxes Sommerreifen um reine Schön-Wetter-Reifen handelt, denn nur dann können sie mich überzeugen. Bei Regen jedoch konnten diese Reifen nicht punkten, weshalb ich sie nicht nochmals fahren würde.

Fazit: Es handelt sich um Reifen, die man perfekt bei trockenem Wetter fahren kann.