Remington S1051 LCD-Haarglätter
Ich bügel meine Haare immer noch - Remington S1051 LCD-Haarglätter Hairstyler

Produkttyp: Remington Frisierstäbe

Ich bügel meine Haare immer noch
Remington S1051 LCD-Haarglätter

KleenerApfel

Name des Mitglieds: KleenerApfel

Produkt:

Remington S1051 LCD-Haarglätter

Datum: 16.01.10, geändert am 01.02.12 (1043 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Preis, Glättungseffekt, "Extras" am Gerät

Nachteile: kein Hitzeschutz an der Außenseite der Platte, Kabel nicht so lang wie beim anderen Eisen

"Wer kennt es nicht? Leute mit aalglatten Haaren hätten's gerne gelockter und Leute mit Naturwelle lieber aalglatt. Bis zur Pubertät hatte ich zur 1. Gruppe gehört... seit Jahren gehören ich eisern der letzteren an.
Nachdem ich nun auf wirklich alle TV-Haar-Wasch-Zusatzprodukte-für-das-ultimative-gl atte-Haarerlebnis hereingefallen bin, kam der erste Lichtblick vor [sehr] vielen Monaten beim Friseur. Von Krepp-und Glätteisen hatte mich Mutti schon als Kind gewarnt und irgendwo war das auch noch verankert. Doch man ist nun schließlich alt genug und wenn 8 Jahre intensive Haarfärbungen mein Haar noch nicht belastet haben, kann eigentlich mit so einem Teil auch nix mehr schief gehen.
Das Ergebnis beim Friseur war 1A, aber man weiß ja aus Erfahrung, dass man dieses Ergebnis zu Hause nie hin bekommen wird."


So war der Beginn für mein erstes Glätteisen von Braun und knapp 3 Jahre später und an der Tatsache hat sich bis heute nichts verändert. Mittlerweile habe ich das 2. Glätteisen auch schon geschrottet (ja, ich habs einfach drauf), doch da mich Remington restlos überzeugt hatte, sollte auch der Nachfolger wieder von der Marke sein. Bei amazon.de waren die Haarglätter zu dem Zeitpunkt irgendwie alle massiv reduziert. Kurze Schadenfreude kam auf, als ich las, das ein Mitglied einer anderen Meinungsplattform für mein Eisen über 50 Euro zahlen musste. Jetzt könnte ich selber heulen, weil der Preis später noch gesunken ist und dann bei 30 Euro lag und ich mit Versand 40 Euro bezahlt hatte (39 Euro + Versand). Ja, Ironie des Schicksals und wahrscheinlich geschieht es mir auch ganz recht.



Lieferumfang
~~~~
Es scheint bei Remington Mode zu sein, dass man für sein Geld auch etwas bekommt. Das liegt wohl daran, dass die Firma keine 08/15-Produkte anbietet und Remington eine hochwertige Marke darstellt, wenn es eben um solche Produkte geht. Sämtliche Friseure in Erfurt und Kiel, die mich schon auf dem Stuhl hatten (und das sind nicht wenige), benutzten allesamt die Marke Remington und da kann ich mir ja schon ein bisschen was darauf einbilden.
Ich erspare mir an dieser Stelle, die Verpackung abzumessen, daran zu riechen oder zu lecken bzw. Inhaltsstoffe bei den verwendeten Verpackungsmaterialien zu recherchieren oder zu analysieren. Ich hoffe, ich stoße damit auf allgemeines Verständnis. Neben dem Glätteisen gibt es noch eine kleine Gebrauchsanleitung, eine hitzebeständige Hülle und eine DVD mit Tipps & Tricks. Die DVD ist die Gleiche, wie bei Glätteisen Nr. 2, von daher kannte ich sie schon. Wer jedoch zum allerersten Mal glättet, der sollte mal einen Blick hineinwerfen. Bezahlt hat man sie eh schon. ;)
Die Anleitung ist für Kenner ziemlich unspektakulär. In insgesamt 22 Sprachen (pro Sprache ~4 Seitchen) wird man (sehr) kurz in die wichtigsten Dinge eingeführt. Das sind zum einen die Benennung und Funktion der einzelnen Teile (von denen es ja nicht soviele gibt), Anleitung zum Glätten oder wenn gewünscht für lockiges Haar (denn auch Locken kann man damit zaubern aber mal im Ernst: Wer will schon Locken?!), ''Reinung & Pflege''' und '''Sicherheitshinweise.'''
Herstellerversprechen & Glätteisen



Zum einen war es mir wichtig, ein schmales Glätteisen zu haben. Mein Erstes war war etwas breiter, aber im Nachhinein betrachtet, fand ich die Handhabung etwas klobig. Allein der Name scheint Programm zu sein: '''Remington protect & shine'''. Schutz und Glanz wünscht sich ja irgendwie jeder für sein Haar. '''Sleek & Curl''' weißt noch einmal auf seine beiden Funktionen hin: Glatt oder gelockt.
Insgesamt wird mir versprochen:


* Stylingplatten mit Teflon-Keramik-Turmalin-Beschichtung
* digitale LCD-Temperaturregelung 150°C - 230°C
* Turbo-Boost-Funktion - automatisches Erreichen der höchsten Temperaturstufe
* Schnellaufheizung in 30 Sekunden
* Transportverriegelug
* Tastensperre - verhindert unbeabsichtigtes Temperaturverstellen während der Anwendung
* Stylingtipps Curl Secrets auf DVD
* hitzebeständige Aufbewahrungstasche


1. Keramik-Turmalin: Hohe, gleichmäßige Wärme. Ultra sanft. Reich an Ionen. Reduziert die statische Aufladung und fliegende Haare.
2. Teflon-Beschichtung exklusiv von Remington: Leichtes Gleiten über das Haar. Verhindert das Anhaften von Styling- und Pflegeprodukten.



Das Kabel des Eisens ist an einem '''Drehgelenk befestigt''' und soll damit vor Kabelbruch schützen. Leider ist das Kabel nur 1,8m lang. Mein altes Remington besaß ein 3m Kabel, da merkt man leider doch einen gewissen Unterschied. Manchmal ist es etwas zu umständlich, weil plötzlich genau eine minimale Kabellänge fehlt. Die Transportverriegelung finde ich etwas zu hartnäckig. Bei meinem alten Remington war diese zuverlässig, ging jedoch problemlos auf. Beim S1051 ist '''das Öffnen nicht ganz so leicht, da es auf dem letzten Millimeter plötzlich hakt.''' Vielleicht mache ich etwas verkehrt, aber es kann ja keine Schwierigkeit sein, an einem Rädchen zu drehen. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass man das Gerät '''nicht mit geschlossenen Platten erhitzen soll.''' Die beiden Symbole am Rädchen scheinen bei Gebrauch sehr schnell zu verwischen und werden wohl irgendwann nicht mehr sichtbar sein. Kann ich mit leben, aber das hätte man besser lösen können. Positiv ist auf jeden Fall die '''Tastensperre,''' da ich unter anderem beim Vorgänger ausversehen immer die Temperatur bei der Benutzung verstellt hatte. '''Drückt man 2 Sekunden lang auf das "--" wird die momentane Temperatur arretiert. Die Tastensperre ist bei diesem Gerät auch sehr angebracht, da die Tasten bei der Benutzung ziemlich oft "getroffen" werden.
Man soll das Eisen nur am Griffende halte. Ein toller Tipp, denn ansonsten verbrennt man sich tierisch die Pfoten. Mein altes Remington hatte dafür noch einen Extraschutz, der hier leider fehlt.


Die Sicherheitshinweise im Heft sind für Leute mit einem funktionierenden Gehirn leicht ein wenig lächerlich. Natürlich ist es mir klar, dass man Geräte, die mit Strom funktionieren, nicht in der Badewanne, unter der Dusche oder in sonstigen Behältnissen mit Wasser, benutzen sollte. Das schließt natürlich auch den Hinweis mit ein, dass ich das Gerät nicht in Wasser oder andere Flüssigkeiten eintauche. Natürlich lasse ich ein heißes Glätteisen nicht auf irgendwelchen Decken, Teppichen oder sonstigen weichen, nicht hitzebeständigen Stoffen liegen. Und es ist mir auch klar, dass ich das Teil nicht Kindern in die Hand drücke und dabei freundlich grinse. Noch ein letzter Hinweis für Leute, die gerne an allem herumfingern: "Vermeiden Sie jegliche Berührungen der heißen Platten mit Gesicht Hals oder Kopfhaut." Sollte jetzt einer Warum? fragen, verweise ich ihn zuletzt noch auf folgenden Zusatz aus der Anleitung: Die Verwendung dieses Gerätes durch Personen mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten [...] birgt gewisse Risiken.



Anwendung
~~~~
Es gibt zwar Glätteisen, die für nasse und feuchte Haare geeignet sind. Dieses hier jedoch nicht! Es verlangt sauberes und trockenes Haar, dass zudem noch frei von Knoten ist. Die erforderliche Temperatur ist für jedes Haar wohl unterschiedlich. Ich persönlich teile das Haar vorher mit Spangen in kleine Strähnen ab. Da habe ich einen guten Überblick und es geht schneller, als wenn ich wild ohne Plan drauf los glätte. Je nachdem, wie dick die Haare sind und wie glatt die Strähnen werden sollten, sollte man entweder eine höhere oder tiefere Temperatur wählen. Für Anfänger ist es wohl geeignet, wenn sie vorher ihren Friseur um Rat fragen oder einfach mit der niedrigsten beginnen. Ich glätte immer um die 200°C. Allerdings benutze ich dafür auch teure Feuchtigkeits- und Pflegeprodukte direkt aus dem Friseursalon und zudem noch ein Hitzeschutzspray. Nach dem Abteilen einzelner Strähnen fängt man mit der untersten Partie an und hangelt sich dann langsam zu den oberen Strähnen durch. Strähne für Strähne wird das Eisen nun gleichmäßig (und nicht trantütig) durchs Haar geschoben. Erstaunlicherweise gleitet das Eisen wirklich 1A durch die Haare. Es bleibt nirgendwo hängen oder verursacht schmerzhaftes Ziepen. Während ich das Eisen durch das Haar ziehe, gehe ich mit der anderen Hand mit einem Kamm noch einmal durch die geglättete Strähne. Ja Männer aufgepasst! Beide Hände gleichzeitig in Aktion! ;) Das erfordert Übung. An den Spitzen gehe ich meist mehrmals drüber, aber das kommt, wie gesagt, auf die Beschaffenheit der Haare darauf an. Meine Haare sind danach jedoch ultraglatt und es hält auch bis zur nächsten Haarwäsche, sofern ich nicht in den Regen komme und wieder wie ein begossener Pudel aussehe.
Weitere Tipps zu glatten Haaren und Locken werden auf der DVD gegeben. Anders als bei meinen anderen Eisen, hält das S1051, was es verspricht. Die Stylingplatten sind nach dem Glätten immer noch komplett sauber und haben keinerlei Rückstände. Trotzdem geh ich manchmal noch kurz mit einem feuchten Tuch darüber. Sicher ist sicher. Reininungsmittel sind natürlich nicht zu empfehlen. Sonst sagen die Platten wohl irgendwann Sayonara.




Fazit
~~~~
Für die 30 Euro kann man absolut nichts an diesem Eisen aussetzen. Die kleinen Fehler sind zu verschmerzen, lediglich der fehlende Verbrennungsschutz an der Frontseite des Glätteisen und das klemmende Rädchen müssen zu einem Punkt Abzug führen. Die Sicherheitshinweise sind teilweise lächerlich, bedenkt man jedoch die Beschränktheit einiger Leute, wohl mehr als nötig. Die Teflon-Keramik-Turmalin-Beschichtung der Platten gleiten durch das Haar wie durch Butter und sorgen sowohl für ein angenehmes Glätten, als auch für glänzende und gesund aussehende Haare (sofern die für das Haar nötigen Pflegeprodukte vorher benutzt werden). Die Tastensperre verhindert zudem noch das ungewollte Verstellen der Temperatur.
Wie man die Haare optimal glättet oder lockt zeigt die DVD und gerade Anfänger sollten sich diese unbedingt ansehen. Ich weiß noch, wie groß meine anfänglichen Probleme vor Jahren waren, weil das Glättungsergebnis nur befriedigend war. Es zählen wirklich viele Faktoren mit hinein: Beschaffenheit der Haare (Wie kraus oder gelockt sind die Haare? Neigt man zu stumpfen oder trockenen Haaren?), Shampoos (Welche Shampoos werden verwendet? Sind Feuchtigkeitsprodukte dabei?) und Erfahrung im Umgang mit dem Gerät. Nach dem Glätten kann man das heiße Eisen einfach in die hitzebeständige Schutzhülle schieben und muss sich um nichts mehr Gedanken machen.
Alles in allem bin ich mehr als zufrieden mit dem S1051. Wichtig waren mir vor allem die Platten, die das Anhaften von Pflegeprodukten verhindern und dass es handlich ist. Gerade bei den Pflegeprodukten hat es mich restlos überzeugt, da ich mir tonnenweise davon ins Haar klatsche und bis heute rein gar nichts an der Platte angehaftet ist.

Fazit: Das Fazit hat nun keine Kringellöckchen mehr