Braun SB 1 Satin Hair Brush
Wer schön sein will muß nicht leiden, sondern bürsten - Braun SB 1 Satin Hair Brush Hairstyler

Produkttyp: Braun Frisierstäbe

Wer schön sein will muß nicht leiden, sondern bürsten
Braun SB 1 Satin Hair Brush

tessado

Name des Mitglieds: tessado

Produkt:

Braun SB 1 Satin Hair Brush

Datum: 16.12.09, geändert am 19.12.09 (629 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Macht das Leben mit den Haaren leichter

Nachteile: Braucht Batterien, aber mir fällt auch nichts besseres zur mobilen Stromversorgung ein.

Hallo,
heute möchte ich über unsere Erfahrungen mit der Satin Hair Brush SB 1 von Braun berichten.
Meine Tochter testet sie für trnd.com und leider hat sie sich alle 5 Finger der rechten Hand verstaucht die Hand dazu und auch noch einen Kapselanriß, und sie wird wohl ungefähr 3 Wochen nur im linken Zeigefinger-Suchsystem tippen können.
Da hat sie mich gebeten den Bericht zu schreiben ......

Die Bürste wird von der Firma Braun GmbH, Frankfurter Straße 145 in 61476 Kronberg hergestellt.
Im Internet kann man sich unter www.braun.com ein nettes Filmchen über die Bürste anschauen.
Mit in die IONTEC-Serie gehören noch ein Lockenstab, ein Glätteisen und ein Fön.

Es gibt 2 Jahre Garantie auf die Bürste.
Sollte man, innerhalb 30 Tagen, mit dem Ergebnis der Ionentechnologie nicht zufrieden sein gibt es das Geld zurück.
Solche Angebote finde ich bei teuren Produkten die ich eigentlich nicht "blind" kaufen mag sehr attraktiv.

Erhältlich ist die Bürste in Elektomärkten und Kaufhäusern mit einer Elektroabteilung.

Der UVP ist 44.99 Euro und die Packung enthält ein Ersatzbürstenpad.
Ich bin mir aber sicher das man sie in einigen Internetshops günstiger bekommt.
Aber eigentlich bin ich immer dafür ein paar Euro mehr auszugeben und sie im Angebot bei einem niedergelassenen Händler zu kaufen, falls mal etwas sein sollte sind die Wege und Verhandlungen doch etwas einfacher.

An der Bürste sind folgende Ausstattung und Merkmale:
Ein- und Ausschalter
Ionendüse
Entriegelungstaste
IONTEC-Licht
Batteriekontrollleuchte
Batteriefach
Batteriebetrieb
IONTEC zur Neutralisierung statischer Aufladung im Haar
Nahtlose Borsten Technologie
Auswechselbares Bürstenpad
Abschaltautomatik
Verzinktes Handstück
Farbe: schwarz / silber
incl. Durecell AAA Batterien und Tasche



*********** Wofür brauche ich diese Bürste ? ***********

Die Bürste wird mit der neuen IONTEC / Ionentechnologie beworben.
Diese Ionentechnologie neutralisiert die statische Aufladung im Haar und verhindert so ein "fliegen" der Haare. Mit dem "fliegen" der Haare ist in der Regel ein stumpfes, glanzloses und ein wiederspenstiges, strähniges Aussehen verbunden.
Diese Bürste verspricht das Menschen, die Probleme mit aufgeladenen Haaren haben, nach Anwendung der Bürste geschmeidiges, glattes und glänzendes Haar bekommen.


************ Wie benutze ich diese Bürste ? **************

Wie eine ganz normale Bürste.
Allerdings sollte sie nicht als Stylingbürste beim Fönen benutzt werden.
Die Fönhitze macht wohl die Ionentechnologie kaputt.
Ansonsten kann sie im ausgeschalteten Zustand als normale Bürste benutzt werden, denn die Ionentechnologie tritt nur in Kraft wenn die Bürste angeschaltet ist. Allerdings ist dir Bürste doch etwas teurer und wir wollen sie etwas schonen, deshalb benutzen wir sie nur im angeschalteten Zustand, wenn wir die Ionen brauchen.
Zu anderen den Gelegenheiten ( Styling, kurz Pony bürsten ect. )benutzen wir dann die normalen Bürsten.


************ Wie funktioniert Ionentechnologie ? ************

In unserer wunderbaren Welt gibt es viele Dinge die für unser Auge nicht sichtbar sind.
Dazu gehören Ionen.
Das sind elektrisch geladene Teilchen.
Positive Ionen haben haben Teilchen abgeben und negative Ionen haben Teilchen dazu geladen.
Wie im wirklichen Leben ;- )
Diese Ionen sind nun in ständiger Reaktion und im Teilchenaustausch.
Sie sind im Bestreben einem stabilen Zustand zu erreichen und reagieren so mit allem was reaktionsfähig ist um entweder ein Teilchen loszuwerden oder dazu zu nehmen.
So reagieren sie auch mit unseren Haaren.
Doch leider sind unsere Haare nicht elektrisch leitfähig.
Die elektrische Ladung kann also nicht abgeleitet werden und das Haar läd sich immer mehr positiv auf.
Da nun die Haare alle die gleiche Ladung haben stoßen sie sich ab.
Das Prinzip kennen wir ja noch aus der Schule. Und wobei ??? Beim Magnetismus.
Da sieht man sehr plastisch das zwei geleichgeladene Pole sich mit ziemlicher Kraft abstoßen.
Das tun unsere Haare mit gleicher Ladung auch.
Also ist die Lösung das Haar wieder zu "entladen".
Das funktioniert mit dieser Bürste so, das sie im angeschalteten Zustand einen stetigen Strahl negativ geladener Ionen ins Haar pustet und so die Abstoßungsreaktion aufhebt.
Wie die Bürste nun genau die Ionen herstellt kann ich nicht sagen, habe ich auch nirgends gefunden.
An der Rückseite der Bürste, am Stielende im Übergang zum Bürstenkopf, ist eine kleine Düse aus der Millionen von Ionen gepustet werden.
Braun sagt das nur der Anwender selbst seine Haare bürsten soll damit die Ionentechnologie funktioniert. Wenn ich nun meiner Tochter die Haare mit der Satin Hair Brush bürste soll es wohl nicht funktionieren.




****************** Unsere Erfahrungen***********
Meine Tochter hatte sich für das Satin hair brush Projekt bei trnd.com beworben und hat es zu ihrer absoluten freude ins Projektteam geschafft.
24 Stunden nach Bekanntgabe des Projektteams klingelte der Paketbote und brachte das Päckchen.
Nachdem die Bürste ankam, ausgepackt und bestaunt wurde, mußten wir sie erst mal aktivieren. Sprich das Batteriefach finden, aufbekommen und Batterien einlegen.
Ich war zu diesem Zeitpunkt nicht da und meine Tochter überließ diesen Findungsprozeß großmütig ihrem 11jährigen Bruder.
Der hatte das in Nullkommanichts hinbekommen.
Also im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderspiel.
Einfach unten am Bürstengriff das Batteriefach aufschieben und die AAA-Batterien einlegen - fertig.
Nachdem die Stromversorgung gewährleistet ist geht es ans anschalten.
Das ist auch ganz einfach, vorne am Griff sitzt ein Schalter, den man einfach mit dem Daumen umlegt.
Dann passiert wundersames.
Ein grünes Licht leuchtet auf.
Das Grün sieht schon sehr futuristisch aus.
Es ist so ungefähr das Gün das wir gerne den kleinen grünen Männchen andichten.
Diese Licht signalisiert nun das der Ionenstrahl aktiviert wurde.
Nach ein paar Augenblicken ist es dann soweit.
Man hört es an einem leichten Düsen/ Strömungsgeräusch.
Pffffffffffft pffffffffffffft so ungefähr ;-)
Dann wird gebürstet und .... es geht erstaunlich leicht.
Ob es nur an der Ionentechnologie liegt, oder auch an den nahtlosen Borsten, weiß ich nicht.
Aber die nahtlosen Borsten sind sehr glatt und man merkt recht schnell das sie sehr sanft zum Haar sind.
Ich habe schon nach den ersten Bürstenstrichen gespürt das etwas anders ist.
Die Bürste geht viel schneller durch die Haare und sie lassen sich spielend entwirren.
Sofort sichtbar ist eine ganz andere Glätte der Haare.
Sie werden einfach glatt und glänzen wirklich sehr schön.
Das Haarebürsten geht viel einfacher und die Bürstenstriche müssen auch nicht so oft wiederholt werden.
Und dann sind die Haare einfach glatt.
Auch beim hereinfassen in die Haare ist sofort zu fühlen das die Haare sehr weich sind.
Sollte man einmal vergessen die Bürste auszuschalten, hat das Gerät eine automatische Abschaltung.
Nach 5min Ionenbetrieb stoppt der Ionenfluß und die Bürste schaltete sich aus.
Das reicht aber auch an Zeit.
Meine Tochter hat sehr lange Haare und hat noch nie 5min gebürstet.
Mit einer normalen Bürste schon, aber mit dieser ist sie wesentlich schneller fertig.
Außerdem schützt die automatische Abschaltung die Ionendüse vor Beschädigungen, sollte sie mal versehentlich angeschaltet in die Handtasche wandern.
Damit war meine geheime Angst eines endlosen Batterieverbrauchs ausgeräumt.
Wie lange die Batterien halten kann ich nicht sagen.
Auf jeden Fall wird man von der Batteriekontrollleuchte gewarnt wenn der "Saft" zur Neige geht.
Soweit sind wir zwar noch nicht, aber an dem Tag, an dem die Batterien leer sind, werde ich den Bericht aktualisieren und es nachtragen.


********* Meine individuelle Erfahrung***********

Weicht eigentlich kaum von der obigen Beschreibung ab.
Aber ich habe gerne Volumen im Poniy und das Volumen ist nach dem bürsten weg.
Also so schön aufgepuffert und hier und dort ein springendes Strähnchen gibt es bei mir dann nicht.
Mein Pony sieht aus wie nach unten geklebt.
Bei den restlichen Haaren ist das genau das was ich will, nur beim Pony eben nicht.
Gut, dann bürste ich ihn eben ohne den Ionenstrahl.
Ich finde auch das meine Haare wesentlich weniger nachfetten.
Das ist aber nur mein Eindruck und ich weiß nicht ob der auf andere übertragbar ist.
Ansonsten glänzen meine Haare wirklich sehr seidig und fallen ganz weich und glatt.
Da fliegt nichts mehr und sieht auch nicht mehr strähnig aus.
Ich bürste die Haare morgends und dann hat Tochter sie ja mit in ihrer Tasche.
Und ich muß leiden ;-)
Aber morgends richtig durchgebürstet reicht mir eigentlich.


************ Tochters individuelle Erfahrungen***********

Sie hat sehr langes, sehr feines Haar und die flogen immer durch die Gegend.
Sie hat absolut glattes Haar und trägt es offen.
Sie benutzt die Bürste den ganzen Tag über und sagt auch das sich die Haare viel leichter kämmen lassen und wesentlich weniger Knoten drin sind.
Ihr Haare sehen nun aus, als hätte sie ein Glätteisen benutzt.
Sie will es so und sie sieht auch sehr gut damit aus und ist nun total froh das sie viel weniger Arbeit mit ihren Haaren hat.
Sie kommt nur noch nicht ganz so mit dem Glanz zurecht und hat Angst das andere die Haare für fettig halten.
Aber es ist einfach nur ein seidiger Glanz, wie aus der Werbung und sie ist einfach noch nicht gewohnt das ihre Haare so seidig glänzen.
Seidiger Glanz ist auch der beste Ausdruck.
Es ist kein Hochglanz wie mit Lack, sondern einfach seidig.
Für sie ist die Bürste wie gemacht.


**************** Resümee ****************

Die Bürste hat ihre Erfahrungen hier mit glatten Haaren gemacht.
Für Locken oder Wellen kann ich keine Erfahrungen berichten.
Allerdings hat mein Sohn leichte Wellen und seine Haare stehen immer in alle Himmelsrichtungen ab.
Er benutzt die Bürste auch um sein übermäßiges Volumen wegzubekommen.
Das gelingt super.
Für sehr glatte Haare ist die Bürste einfach super.
Allerdings für den Wunsch nach Volumen hier nicht so geeignet.
Da muß der Ionenstrahl ausgeschaltet werden.
Der Preis ist auf den ersten Blick sehr hoch, aber wir haben bisher immer Bürsten in der Preisklasse von ca. 20 Euro gekauft, ungefähr alle halbe Jahre.
Diese Bürste hat ein Wechselkissen dabei und das Bürstenkissen läßt sich reinigen.
Dazu nimmt man das Bürstenkissen ab, in dem man die Entriegelungstaste betätigt, und wischt das Bürstenkissen sauber.
Man kann es auch in Seifenlauge reinigen und es darf erst wieder eingesetzt werden, wenn es vollständig trocken ist.
Aber wir haben ja ein Ersatzbürstenkissen und müssen so keine Sekunde auf die Ionentechnologie verzichten.
Das Gehäuse der Bürste wischt man einfach mit einem feuchten Tuch ab.
Das geht ganz einfach und ist sehr schnell erledigt.
Natürlich darf der Bürstenkörper nicht naß werden, denn sonst ist die Elektrik arg gefährdet und ohne Ionenstrahl wäre es nur eine ganz normale Bürste.
Aber das mit der elektrischen Geräten und dem Wasser kennen wir ja alle und wissen bescheid.
Das heißt vom Bürstenkissen her und der Möglichkeit Ersatzkissen einzusetzen wird die Bürste sehr lange halten und damit liegen wir auch nicht teurer als mit unseren normalen Bürsten.
Wir finden sie gut.


*************** Fazit nach einer Woche Anwendung *****************

Auch nach einer Woche Anwendung hat sich unsere Begeisterung noch immer nicht gelegt.
Ich selber brauche keine Haarspülung mehr, nach dem waschen lassen sich die Haare super durchkämmen und sind kaum noch verknotet, auch morgends bin ich ruckzuck durch die Haare durch.
Heute habe ich die Haare gar nicht mit der Satin Hair Brush gebürstet, da die Bürste mit meiner Tochter unterwegs ist und ich habe trotzdem noch sehr weiche Haare.
Meine Tochter hat allerdings das Problem das ihr Haaransatz etwas schneller fettet.
Das kommt wohl daher, das sie auch den Ansatz kräftig bürstet und der nun sehr glatt am Kopf anliegt.
Da haben die Haare mehr Hautkontakt als wenn der Ansatz etwas "springt".
Mein Ansatz wird nicht mit der Satin Hair Brush gebürstet, weil ich das Volumen dort einfach behalten möchte und ich habe noch immer den Eindruck das meine Haare weniger schnell nachfetten.
............... und die Batterien funzen immer noch :-) obwohl wir sie mehrfach täglich zu dritt benutzen.
Nach wie vor sind wir der Meinung : Sollte sie heute kaputt gehen, kaufen wir sofort eine Neue und ich hätte nie gedacht das ich irgendwann mal 2010 Worte über eine Bürste verliere, aber bei dieser kann ich gar nicht mehr aufhören Worte zu verstreuen :-)


Tochtis Spruch gerade ist : Erfüllt 100% das Werbeversprechen.
Dem kann ich mich anschließen und für Menschen mit glatten Haaren eine Kaufempfehlung aussprechen.

Bei der Frisierleistung habe ich kurz überlegt ob ich die volle Punktzahl gebe, weil sie ja das Volumen beseitigt, aber im ausgeschalteten Zustand passiert ja nichts, und zum styling beim Fönen soll man ja sowieso eine andere Bürste nehmen.
Außerdem wird sie angepriesen als Produkt das die Haare glatt macht.
Also im beworbenen Zweck volle Leistung.

Fazit: Wenn sie morgen kaputt gehen würde, würde ich eine Neue kaufen