paypal.com
PayPal und Käuferschutz? Ein Märchen, freundlich gesagt. - paypal.com Finanzen sonstige

     Mehr Infos überpaypal

Neuester Testbericht: ... auf Käuferschutz und Bitte um Erstattung der 99,95 EUR an PayPal. Und jetzt? 6 Wochen habe ich jetzt mit PayPal rumgehampelt und das... mehr

Kostenlos & unverbindlicher online Kreditvergleich
Ihre Daten werden sicher übertragen


Händlerinfo

PayPal und Käuferschutz? Ein Märchen, freundlich gesagt.
paypal.com

cemok

Name des Mitglieds: cemok

Produkt:

paypal.com

Datum: 26.08.17, geändert am 26.08.17 (8 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Keine

Nachteile: Geld weg

In wenigen Worten:
- Ware von einem der üblichen Versender gekauft und mit PayPal bezahlt.
- Ware paßt nicht, zurückgesandt, Eingangsbestätigung von Hermes erhalten.
- Zustellbestätigung der Ware im Retourenzentrum der Verkäufers durch Hermes.
- Eingangsbestätigung des Verkäufers und Ankündigung der Gutschrift.
- Diese Gutschrift fehlt jetzt seit Juni und ist leider nicht zu bekommen.
- Antrag auf Käuferschutz und Bitte um Erstattung der 99,95 EUR an PayPal.

Und jetzt? 6 Wochen habe ich jetzt mit PayPal rumgehampelt und das am Ende abgebrochen. Die 99,95 EUR sind dann weg. Als Begründung wurde mir von PayPal vorgehalten, ich könne den Nachweis der Rücksendung nicht erbringen. Der Einlieferungsbeleg von Hermes reicht da nicht aus, weil er keine Postleitzahl enthält. Die Sendungsnummer reicht auch nicht aus, weil da nur Retourenzentrum von XY angegeben ist, ohne Postleitzahl. Da MUSS laut PayPal die Postleitzahl stehen, die identisch mit der Postleitzahl des Firmensitzes der Unternehmung ist. Die Bestätigung der Warenrücklieferung durch den Verkäufers mit Avisierung einer Gutschrift reicht auch nicht, weil das ist Fremd- oder Drittkommunikation. Diese kann PayPal nicht anerkennen. Und zwei oder drei andere Begründungen gab es auch noch. Alles habe ich beantwortet und in jedem und besten Zustand zugesandt. Alles jedoch nur durch sinnlos aneinander gereihte Textbausteine beantwortet.

Das kann man so machen. Seriös ist jedoch anders. Als Dienstleister ist PayPal sehr teuer. Gerechtfertigt wären diese Kosten sicher durch den Käuferschutz. Gibt es den nicht, ist der Service komplett überflüssig.

Für mich: Nie wieder PayPal. Konto aufgelöst. Gute Alternativen sind Kreditkarten mit zusätzlichen Verifizierungsverfahren und PayDirekt. Und da stecken dann auch noch seriöse Bankinstitute dahinter ..

Fazit: 'Geh weg' Service und weit weg von Bankstandards und eigenen Werbeversprechen.

Weitere Angebote

Kreditrechner ausprobieren!
http://www.targobank.deJetzt mit Targobank Kreditrechner persönliches Angebot ausrechnen!Testberichtehttp://www.targobank.de