Philips 32PFL9705K
Was guckst du?... Philips - Philips 32PFL9705K LCD / LED Fernseher

Produkttyp: Philips Fernseher

Was guckst du?... Philips
Philips 32PFL9705K

kerry3

Name des Mitglieds: kerry3

Produkt:

Philips 32PFL9705K

Datum: 27.06.11, geändert am 05.06.12 (236 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Einwandfreies Bild, toller Sound, Ambilight, viele Anschlußmöglichkeiten, netzwerkfähig über WiFi

Nachteile: nicht ganz billig, aber preis-wert

Liebe Freunde und Leser,


Im Gegensatz zu Mann und Söhnen bin ich kein übermäßiger TV-Konsument. So war es mir auch egal, dass wir bis vor einem dreiviertel Jahr noch im tiefsten Fernseh-Mittelalter steckten mit einem Röhrenfernseher, der hin und wieder auch schon ein paar Macken in Form von Bildstörungen zeigte. Wir waren´s zufrieden und mein Credo "Wenn schon einen Neuen, dann aber einen richtig Guten" war auch nicht locker vom Hocker mit unserem Geldbeutel zu vereinbaren.
Wie es manchmal aber überraschend kommt, war mir Fortuna hold: ich gewann beim Gewinnsparen unserer Bank 1000 Euro. Viel Geld, das nicht dringend gebraucht wurde und von dem ich beschloss, dass es der ganzen Familie in Form eines LED-Flachbildfernsehers zugute kommen sollte.

Im Auge hatte ich bereits einen Philips aus der 8000er oder 9000er Serie, da mein Vater seit mehreren Jahren einen solchen besitzt und immer noch in den höchsten Tönen davon schwärmt. Also machten wir uns auf zum nächsten Expert-Markt auf, um uns mal umzuschauen - und zu finden:
Den Philips 32PFL9705K aus der 9000er Serie mit 32''-Bildschirm für 1299,-- Euro.


STOLZER PREIS - PREIS WERT?
-------------------------------------------

Wenn man so in einem Laden steht und nicht gerade der absolute Fernsehtechniker ist, dann sehen die Bilder auf den Bildschirmen eigentlich alle gleich aus und variieren nur in der Größe. Die Größe war bei uns insofern vorgegeben, da der Fernseher an einen dafür vorgesehenen Platz in unserer Schrankwand passen musste.

Nun war zwar "Philips" in meinem Kopf, aber man ist ja allem aufgeschlossen, vor allem wenn es billiger ist. Da ich keine großen Unterschiede zu anderen Marken auf Anhieb ausmachen konnte, suchte ich mir Beratung bei einem sehr freundlichen Herrn, der mir auch wirklich Ahnung zu haben schien. Dieser Herr klärte uns darüber auf, dass es im Grunde genommen zwei (für Laien wie mich) interessante Dinge seien, die ein Philips-TV-Gerät von anderen Marken unterscheide.

1. AMBILIGHT

Diese patentierte Technologie vergrößert den Bildschirm optisch, indem ein Umgebungslicht auf drei Seiten des Fernsehers von der Rückseite des Bildschirms auf die umliegenden Wände projiziert wird. Ambilight passt Farbe und Helligkeit des Umgebungslichts automatisch an das Fernsehbild an.

Ich habe leichte Probleme mit den Augen: einerseits bin ich sehr blendempfindlich, andererseits neige ich auch zu trockenen und überanstrengten Augen, wenn es dunkler ist. Abends vor dem TV habe ich es gerne gemütlich und möchte nicht unbedingt das Deckenlicht voll leuchten lassen, mit dem Licht von lediglich einer Stehlampe oder der indirekten Beleuchtung in unserer Schrankwand war ich aber schnell angestrengt. Das Ambilight ist hier wirklich genial, entlastet die Augen, lässt mich nicht so schnell beim Gucken ermüden - darauf möchte ich nicht mehr verzichten.

Das Ambilight lässt sich im Menü unter "Anpassen" - "Ambilight" individuell regeln: heller oder dunkler, dynamisch (dann wechselt die Farbe analog zu den Farben, die im Bildschirm gerade vorherrschen) oder starr mit einer benutzerdefinierten Farbe. Am Angenehmsten ist für mich eine dynamische mittlere Helligkeit.

2. INCREDIBLE SURROUND

Der Ton kommt aus Lautsprechern, ist ja klar. Im Gegensatz zu allen anderen Marken bringt Philips diese aber nicht rückwandig an, so dass der Ton nach hinten "abstrahlt", was am Sound einiges verschluckt. Sie sind mittig unterhalb des Bildschirms nach vorne gerichtet angebracht und bieten einen tollen, umfassenden und detallierten Klang. Ich hab ja bisher nicht gedacht, dass mir der Sound bei einem Fernseher so wichtig ist (Konzertmitschnitte sehe ich selten an), aber einmal gehört war ich wirklich begeistert. Auch diese, nennen wir es mal Konstruktion, ist patentiert und gibt es so nur bei Philips-Fernsehern.


Beide Features gibt es auch beim gleich großen, aber günstigeren Fernseher der 8000er Serie, lediglich das Ambilight ist hier nur zweiseitig. Was uns dazu bewog, 200 Euro mehr auszugeben war der Fakt, dass der 9000er mehr Anschlüsse hat: so unter anderem ein integriertes WiFi für eine Netzwerkverbindung. Diese nutzen wir zwar momentan noch nicht, genauso wie ich noch nie ausprobiert habe, Fotos auf einer SD-Karte über den vorhandenen Steckplatz anzuschauen oder meine Laptop mit dem TV zu verbinden, aber was nicht ist, kann ja noch werden und der Fernseher soll schließlich noch eine Weile unseren Haushalt bereichern.


SIEHT JUT AUS
----------------------

Nun war das TV-Gerät bezahlt und nach Hause geschleppt, in Kombination mit einem ebenfalls neu erstandenen Festplattenrecorder mit DVB-S. Der Fernseher passt mit dem Gesamtmaßen 767 X 490 X 66 mm (BXTXH) perfekt in den dafür vorgesehenen Ausschnitt in der Schrankwand und sieht mit seinem anthrazitfarben-glänzendem, schmalen Rahmen richtig schick aus.

Was der bügelnden Hausfrau dabei positiv auffällt (weil sie bügelnderweise beim alten Röhrenklotz immer schief gucken musste): der Bildschirm lässt sich auf dem schlanken Fuß relativ weit nach links oder rechts drehen und sich damit für einen einzelnen Zuschauer genau so einstellen, dass man gerade darauf schauen kann. Guckt die ganze Familie, steht er natürlich gerade, aber das Kabel meines Bügelbretts reicht nicht bis in die Mitte des Raums.



INSTALLATION UND BILD
--------------------------------

Normalerweise bin ich für die Installation und Inbetriebnahme technischer Geräte zuständig, weil mein Gatte noch weniger Bock darauf und noch weniger Geduld damit hat als ich. Diesmal weigerte ich mich aber und schickte meinen Mann an die Front mit der Befürchtung, erst nach Stunden einen Blick auf das Bild werfen zu können. Wie erstaunt war ich, als schon nach kürzester Zeit keine Flüche, sondern der Ruf "Kannst gucken kommen" mein Ohr erreichte. Ich kann euch nun deswegen nicht sagen, wie die Installation vonstatten geht, aber eines ist sicher: sie geht einfach!

Ich begutachtete also die Bildqualität. okay, nachdem ich bis dato einen alten Röhrenfernseher gewohnt war, ist meine Einschätzung hier vielleicht nicht objektiv und allgemeingültig, aber ich bin einfach begeistert. Klare Farben, keine Pixelfehler, kein Rauschen, keine verwaschenen Bewegungen, keine Reflexionen - einfach klasse. Ob dieses tolle Bild nun an der Bildoptimierung liegt, kann ich euch nicht sagen, hier heißt es vom Hersteller:

Perfect Pixel HD Engine, Perfect Natural Motion, Perfekter Kontrast, Perfekte Farben, Anzeige mit breitem Farbspektrum, Active Control + Lichtsensor, 2D-/3D-Rauschreduzierung, 200 Hz Clear LCD*, Scantechnologie mit Hintergrundbeleuchtung, LED-Hintergrundlicht mit lokaler Dimm-Funktion, Segmentiertes LED-Hintergrundlicht, LED Pro, Super Resolution.

Was mich Anfangs etwas gestört hat war, dass man die Senderplätze nicht nach seinem Gusto sortieren kann. Geht es nicht oder sind wir nur zu doof dafür? Ich glaube es geht nicht, denn auch in der ausführlichen Bedienungsanleitung habe ich keinen Hinweis darauf gefunden. Nun gut, ein Mangel ist das aber nicht wirklich. Im Großen und Ganzen sind die Sender an den Plätzen, an die sie gehören (ARD auf 1, ZDF auf 2, RTL auf 3) und dass nun Pro7 vertauscht mit VOX auf Platz 6 anstatt 5 ist... daran gewöhnt man sich schnell. Sollte ich irgendwann mal den Frauensender SIXX schauen wollen, muss ich mir halt merken, dass der auf irgendwas um 360 herum zu finden ist, aber bisher habe ich SIXX nicht vermisst. Und meine Kids hatten schnell im Kopf, dass Nickeoldeon/Comedy Central auf Platz 40 zu finden ist.


FERNBEDIENUNG
------------------------

Wie das Gerät selber macht auch die Fernbedienung einen qualitativ hochwertigen Eindruck und liegt mit ihrer ovalen Form gut in der Hand. Was ich besonders schön dabei finde: es hat ganz wenige Knöpfe darauf *g*
Standby findet man ganz oben, darunter die Taste "Home" für das Menü, Programm- und Navigationstasten, Lautstärkeregler und die berühmten bunten Tasten (rot, grün, blau, gelb) für Videotextseiten oder Hilfe... im Prinzip machen wir damit nur das Gerät an bzw. aus und steuern die Lautstärke, alles andere läuft bei uns über den Festplattenrecorder, der ja als Receiver fungiert.

Was das Home-Menü betrifft: ich könnte jetzt genauestens auf alles eingehen, was man darüber steuern, verändern, einstellen, verbinden kann und ihr würdet vor euren Computerbildschirmen einschlafen. Im Prinzip ist damit genug gesagt, dass man es intuitiv bedienen, Bild und Ton nach Geschmack einstellen und speichern und weitere Geräte einfach darüber anschließen kann. Hier habe ich zu Beginn einmal ein Bisschen herumgespielt, kam leicht damit klar und habe es seither nicht mehr gebraucht.



FAZIT
----------

Ein tolles TV-Gerät, das mich absolut überzeugt hat und das ich jedem empfehlen kann. Es gibt nur eine Kleinigkeit, die mich ein Wenig stört: schaltet man über die Fernbedienung an, dauert es eine relativ lange Zeit, bis dann auch ein Bild erscheint. Allerdings sehe ich das auch nicht als Mangel, der einen Sternabzug rechtfertigen würde - ist halt auch eine Sache der Gewöhnung.

Und jetzt hat mich meine eigene Schreibe neugierig gemacht: sobald ich Zeit finde, versuche ich mal den Läppi an den Fernseher anzuschließen (kabellos natürlich)... ob ich es geschafft habe und mit welchem Ergebnis erfahrt ihr dann in einem Update.

So sage ich vorerst hier "Tschüss"...
Technik-Fans bekommen unten noch die technischen Daten, alle anderen dürfen jetzt gleich bewerten ;-)

LG Eure Kerry





TECHNISCHE DATEN
---------------------------
(von der Herstellerseite www.philips.de übernommen)

Bildformat: Breitbild
Helligkeit: 500 cd/m²
Dynamischer Bildschirmkontrast: 5.000.000:1
Anzeige: Full HD LCD, 2D-segmentierte LED-Hintergrundbeleuchtung
Max. Helligkeit: 65 %
Farboptimierung: 2250 Billionen Farben 17-Bit RGB

Unterstützte Display-Auflösung
Computereingänge: bis zu 1920 x 1080 bei 60 Hz
Videoeingänge: bis zu 1920 x 1080p, 24, 25, 30, 50, 60 Hz

Ton
Sinus-Ausgangsleistung (RMS): 2 x 10 W kraftvoller Sound
Verbesserung der Soundqualität: Automatische Lautstärkeeinstellung, Dynamic Bass Enhancement, Incredible Surround, Höhen- und Bassregelung, Klarer Klang
Lautsprecher-Typen: 2 Kalotten-Hochtöner, 2 Woofer

Elektronische Programmzeitschrift (EPG): EPG, Akt. & Folg., 8-Tage-Elektronische Programmzeitschrift*
Bildschirmformat-Anpassung: AutoFill (keine schwarzen Balken), Autozoom (Originalformat), (einschließlich 4:3, 14:9 und 21:9), SuperZoom, Breitbildformat 16:9, Breitbild, 1080p native Darstellung

Videotext: 1200 Seiten Hypertext
Upgradefähige Firmware: Assistent für autom. Firmware-Akt., Firmware-Upgrade über USB, Online-Aktualisierung der Firmware
Multimedia: DLNA Media Browser, Net TV-Dienste, USB Media Browser, WiFi MediaConnect*

Multimedia-Anwendungen

Bildwiedergabeformate: JPEG
Musikwiedergabeformate: MP3, WMA (v2 bis v9.2), AAC
Videowiedergabeformate: Codec-Unterstützung:, H264/MPEG-4 (AVC), MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, WMV9/VC1, Dateien: AVI, MKV
Net TV: Im Lieferumfang enthalten
Tuner/Empfang/Übertragung

Antenneneingang: 75 Ohm koaxial (IEC75), 75 Ohm Typ F
Video-Wiedergabe: NTSC, Secam, PAL
Digitales Fernsehen: DVB-T*, DVB-T MPEG4*, DVB-C MPEG4*, DVB-S2 und MPEG4 HD, DVB-S, HD+ kompatibel
Unterstützung für Reed-Solomon-Decoder: Kompatibel mit EN 300 421
Frequenzbänder: Hyperband, S-Kanal, UHF, VHF
Voreingestellte Satelliten: Astra (19,2 °E), Astra (23,5 °E), Astra (28,2 °E), Hotbird (13,0 °E), TürkSat (42,0 °E)

LNB: 1 bis 4 LNBs unterstützt, Bandauswahl 22 kHz, LNB-Spannung: max. 300 mA, Auswahl der Polarität: 14/18 V, Toneburst-Modus
Eingangsfrequenzbereich: 950 bis 2150 MHz
Symbolrate: 2 bis 45 Msymbols (SCPC & MCPC)

Anschlüsse
Ext 1 Scart: Audio links/rechts, FBAS-Eingang, RGB
Ext 2 Scart: Audio links/rechts, FBAS-Eingang, RGB
Ext 3: YPbPr, Linker/rechter Audio-Eingang
VGA-Eingang: PC-Eingang, D-sub 15
HDMI 1: HDMI V1.4 (Audio-Rückkanal)
HDMI 2: HDMI V1.3
HDMI 3: HDMI V1.3
HDMI (seitlich): HDMI V1.3
Vordere/seitliche Anschlüsse: 2 x USB, Common Interface-Steckplatz (CI-CI+), SD-Karte (Videostore)
Weitere Anschlüsse: Ethernet, Kopfhörer-Ausgang, SP-DIF-Ausgang (koaxial), integriertes WiFi 802.11b/g/n-spec, Ethernet-LAN RJ-45
HDMI Funktionen: Audio-Rückkanal, Instaport für schnelle HDMI-Umschaltung


EasyLink (HDMI-CEC): System-Start, EasyLink, Pixel Plus-Link (Philips), Remote-Kontrollübertragung, System-Audiosteuerung, System Standby-Modus
PC-Netzwerkverbindung: DLNA 1.5-zertifiziert
Satellitenantennen-Schnittstelle: DiSEq 1.0
Zusammenfassung: 4 x HDMI, 1 x USB, 2 x SCART, 1 x Ethernet, integriertes WiFi

Leistung
Umweltzeichen: Ausgezeichnet mit dem EU-Umweltzeichen
Umgebungstemperatur: 5 °C bis 35 °C
Netzstrom: AC: 220 bis 240 V, 50/60 Hz
Energieverbrauch (normal): 75,0 W
Standby-Stromverbrauch: < 0,15 W
Stromverbrauch (ausgeschaltet): < 0,01 W
Jährlicher Energieverbrauch: 109 kWh
Bleihaltig: Ja*
Energiesparfunktionen: Komplettabschaltung (0 Watt), Lichtsensor, Eco mode (Ökomodus), Bildabschaltung (bei Radiobetrieb), Ausschalt-Timer, Menü für Stromspareinstellungen

Fazit: Da lacht das Auge ;-)

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Bildqualität:    
Klangqualität: