LG 32LC41
Im Vergleich zu unserem Fujitsu Siemens um Klassen besser - LG 32LC41 LED-Fernseher

Produkttyp: LG Electronics Fernseher

Neuester Testbericht: ... oder vom Receiver einstecken und abschließend das Gerät mittels Netzstecker mit Spannung versorgen. Es leuchtet eine rote LED als Anzeige f... mehr

Im Vergleich zu unserem Fujitsu Siemens um Klassen besser
LG 32LC41

Sofafa

Name des Mitglieds: Sofafa

Produkt:

LG 32LC41

Datum: 20.06.09, geändert am 15.08.10 (933 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Bildqualität und Klang

Nachteile: eigentlich keine

Der alte große Sony Fernseher sollte im letzten Jahr verschwinden, weswegen wir uns auf die Suche nach einem zweiten LCD Tv ´s machten.
Angebote gibt es in Massen. Preisspanne von billig bis astronomisch.
Wie schon unser Fujitsu Siemens LCD sollte auch der zweite einen 81 cm Bildschirm haben. Größer brauchen wir im Moment nicht.

Nach einigem überlegen, entschieden wir uns am 18.06.2008 für einen LG LCD. Die Bezeichnung lautet 32LC41. Der Kaufpreis lag bei 499 Euro. Wir hätten auch mehr ausgeben können, doch für was? Der Fernseher bietet in unseren Augen alles, was wir für unsere Zwecke benötigen.

Der Hauptgrund für den Neukauf war die geringe Gerätetiefe der LCD Fernseher und die Möglichkeit diesen direkt an die Wand zu hängen.

Der Fernseher wurde uns mit Hermes geliefert. Nach der Anlieferung haben wir uns natürlich umgehend mit der Installation beschäftigt. Diese funktionierte wirklich kinderleicht.

Gerät auf den mitgelieferten Standfuß aufsetzen und mit vier Schrauben fixieren. Oder eben mit einem optionalen Rahmen an der Wand befestigen. Danach das Antennenkabel vom Kabelanschluss oder vom Receiver einstecken und abschließend das Gerät mittels Netzstecker mit Spannung versorgen. Es leuchtet eine rote LED als Anzeige für den Standbye Betrieb.

Fernbedienung mit Batterien bestücken und den LCD einschalten. Die LED wechselt auf grün und wenig später erscheint das Bild. Bei der ersten Inbetriebnahme startet sofort das Installationsmenue. Einfach den Anweisungen folgen und nach ca. 10 Minuten hat man die Installation erst mal abgeschlossen und kann fernsehen. Weitere 10 Minuten haben wir dann noch in die Ordnung der Sender Reihenfolge investiert und danach haben wir im Menü nichts mehr verändern müssen.

Technische Daten unter www.de.lg.com

Hier ein grober Abriss aus dem Netz

Bildschirmdiagonale: 81 cm
Bildschirmgröße: 32 Zoll
Bildschirmformat: 16:9
Auflösung: 1.366 x 768 Pixel
Kontrastverhältnis (dynamisch): 5.000:1
Helligkeit: 450 cd/m²
HDTV / HD-Ready
Widescreen
HDMI x2
SCART x2
VGA (PC-Eingang)
IEC-Antennenbuchse
Audio Ausgang
Audio Eingang
Komponenteneingang (YUV)
S-Video-Eingang
AV-Eingang (Cinch)
Stromverbrauch in Betrieb: 150 Watt
Stromverbrauch Standby: 1,0 Watt
Abmessungen: 807 x 585 x 79 mm
Gewicht: 13,9 kg

Zwischen unserem ersten LCD von Fujitsu Siemens (FS) und diesem Gerät liegen ca. 3 Jahre. Die Entwicklung war in dieser Zeit wohl enorm.
Obwohl der erstgekaufte rund 1000 Euro gekostet hatte, kann das günstigere Gerät deutlich mehr.

Es fängt schon mit der Kleinigkeit des Klanges an. Der FS klingt einfach nur blechern. Der LG hat einen wirklich annehmbaren Sound. Er kann sogar einen Surround Sound darstellen.

Das Bild ist, obwohl die beiden mit dem gleichen Kabelanschluss betrieben werden beim LG um Klassen besser. Das des FS wirkt körnig und wird leicht durch Störfaktoren beeinflusst. Schon in der Werkseinstellung bietet der LG warme und brillante Bilder. Das Bild wirkt stets natürlich.

Den LG betreiben wir meist mit einem digitalen Receiver und da ist das Bild dann eine Wucht. Das gleiche gilt für Fremdquellen wie DVD Player.

Die vielen Zusatzeingänge nutzen wir so gut wie nicht. Wir haben unsere Samsung Anlage angeschlossen und auch den Receiver. Der Rest ist halt da. Vielleicht können wir es ja mal später nutzen.

Sehr schön ist, dass der LCD an der rechten Seite Bedienknöpfe zum Ein-Ausschalten, zum Programmwechsel und zur Lautstärkeregulierung hat. Unser Sohn hat sie glücklicherweise noch nicht entdeckt.

Beim FS liegen diese versteckt an der Unterseite des Gerätes, so bedient man gerne mal den falschen Knopf.

Mit der Fernbedienung kommt man eigentlich intuitiv zurecht, sie gibt keine wirklichen Rätsel auf und reagiert auch aus unterschiedlichen Winkeln.

Was gefällt uns am Gerät:

- das Design
- die einfache Bedienung
- der Preis
- die Bildqualität
- der Klang
- die automatische Bildanpassung ( Zoom usw. )


Was uns weniger gefällt

- dass die schwarzen Geräte immer so einstauben müssen


Unser Fazit ist absolut positiv. Für 499 Euro bietet der LG ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis. Das Design passt und die Bedienung stellt einen nicht vor schwierige Aufgaben. Der nächste könnte dann vielleicht ein größerer LG werden. Die Preise sind bei diesen Geräten ja ständig am fallen.



Danke fürs Lesen, Kommentieren und Bewerten.

Fazit: was will man mehr - für 499 Euro ??

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Bildqualität:    
Klangqualität: