Panasonic KX FC235
Kombigerät Panasonic KX-FC235G - Panasonic KX FC235 Faxgerät / Kombigerät

Produkttyp: Panasonic Faxgeräte

Neuester Testbericht: ... vorgenommen werden. HERSTELLERKONTAKT °°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°°° Pan asonic Deutschland eine Division der Panasonic Marketing Europ... mehr

Kombigerät Panasonic KX-FC235G
Panasonic KX FC235

s.st1

Name des Mitglieds: s.st1

Produkt:

Panasonic KX FC235

Datum: 09.07.08, geändert am 10.10.10 (1037 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Design, Handhabung, Installation, übersichtliche Menüführung

Nachteile: eventuell der Preis

Erfahrungsbericht zum Faxgerät von Panasonic mit schnurlosem Telefon und integriertem Anrufbeantworter, Modell: KX-FC235G.


AUSSEHEN
°°°°°°°°°°°°°°
Das Gerät trägt die Farbe Silber und hat die Abmessungen (B x H x T): 345 x269 x 185mm. Sein Gewicht ist ca. 4,0kg. Auf der linken Seite befindet sich das Mobiltelefon, welches dort in einer
Ladeschale ist. Mittig auf der Basisstation ist das Display, welches einzeilig ist. Darunter ist die Bedienung für den Anrufbeantworter, LED zum Anzeigen einer Aufnahme und Wiedergabe, Löschen
von Nachrichten, Aufzeichnen von Memonachrichten, Taste zur Aufnahme der AB-Begrüßung und Kontrolle. Unten Mittig sind noch Tasten, mit denen man ins Hilfemenü kommt, eine direkte Menü-
Taste und der Navigator z.B. zur Steuerung der Lautstärke oder Funktionswahl. Auf der rechten Seite befindet sich der Ziffernblock mit den Zahlen 1-9 und Sternchen plus Rautezeichen. Darunter sind die Funktionen Wahlwiederholung und Stummschaltung. Auf der linken Seite ist ein großer Knopf vorhanden für die Anzeige der Anruferliste. Darunter ist das Mikrofon und daneben die Funktion Lokalisation des Hörers bzw. Halten eines Anrufes. Unten links sind auch die Bedienelemente für die Funktionen Fax und kopieren, sowie die Stopp-Taste.

Das Mobilteil, also der Hörer verfügt auch über eine Menge Bedienelemente. Erst kommt das Display, darunter die Tasten für Telefonbuch, Menütaste/OK und Wahlwiederholung/Pause. In der Mitte des Hörers ist auch ein Navigator vorhanden, welcher umrandet ist mit den Funktionsknöpfen Anruf annehmen, Lautsprecher, Aus/Einschalten und Löschen/Stummschaltung. Unten befinden sich der Ziffernblock und eine R-Taste mit der man Zugriff hat auf Funktionen der TK Hauptanlage, sowie die INT -Taste zur Lokalisierung eines anderen Hörers. Die Abmessungen sind hier: Höhe ca. 148 mm Breite 48 mm und Tiefe von 32 mm. Er wiegt etwa 130 g


LIEFERUMFANG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Folgende Artikel waren im Umfang enthalten: 1x Netzkabel, 1x Telefonkabel, 1x Starterkit 10m lang, 1x Faxgerät KX-FC235, 1x Mobilteil, 2x Akkus, 1x Bedienungsanleitung und 1x Kurzanleitung.


TECHNISCHE PRODUKTDATEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
* Hersteller = Panasonic
* EAN Nummer = 5025232343515
* Modell-Nummer = KX-FC235
* UPC = 100000563947
* Produkt ID = 28512314
* Gerätetyp = Faxgerät / Kopierer
* Faxtyp = Normalpapier
* Drucktechnologie =Thermal Transfer - monochrom
* Kopiergeschwindigkeit = max. bis zu 2 Seiten/Minute
* Übertragungsgeschwindigkeit = max. 14,4 Kbps = 8 Sek./Seite
* Speicherkapazität gesamt = bis zu 28 Seiten
* Hörer = Schnurloser Hörer
* Vorlagenformat = A4 (210 x 297 mm)
* Kapazität Dokumenteinzug = 10 Blatt
* Standardmedienkapazität = 30 Blatt
* Anrufbeantworter = ja
* Netzanschluss = 220 V - 240 V AC (Wechselstrom), 50 Hz
* Betriebsbedingungen = 5 °C - 35 °C, 20 % - 80 % relative Luftfeuchtigkeit


VORBEREITUNG/INSTALLATION/NUTZUNG
°°°°°°°°°° °° °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Zuerst öffnet man den vorderen Deckel und entfernt die Transportsicherung. Danach setzt man den mitgelieferten Druckfilm ein. Nun die Abdeckung wieder schließen. Wenn man den Papierhalter hinten am Gerät montiert hat, kann man dort Papier einlegen. Am besten einmal vorher durchblättern, damit
keine Papierstaus entstehen. Dazu drückt man die Zugplatte zurück und danach wieder ran. Das Papier liegt richtig, wenn alle Blätter oben an der Kante bündig abschließen. Nun nehme man das Mobilteil und bestückt es mit den mitgelieferten Akkus. Danach auf die Ladestation stellen. Der Ladegang dauert etwa 7 Stunden. Hinten rechts befindet sich der Anschluss Telefon für Deutschland. Auf der linken Seite ist der Anschluss für Österreich. Wenn die Akkus aufgeladen sind, Telefon einschalten (eine Sekunde gedrückt halten). Zum Ausschalten muss man zwei Sekunden den Knopf gedrückt halten. Nun können gewünschte Einstellungen vorgenommen werden, z.B. Lautstärke der
Basisstation, Mobilteil und Anrufbeantworter, Datum und Uhrzeit, Faxabsender (Logo genannt) und Faxnummer.

Nun hat man die Möglichkeit mit dem Mobilteil oder der Basisstation zu telefonieren. Beim Mobiltelefon drückt man die Hörer Abnehmtaste und wählt die Nummer. Bei der Basisstation drückt man vorher die Taste Digital und gibt dann die Nummern ein. Zur Info: Der im Lieferumfang enthaltene Hörer und die entsprechende Basisstation sind werkseitig vorregistriert. Man kann auch mehrere Mobilteile an der Basisstation anmelden.


DAS TELEFONBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Bei diesem Gerät hat man zwei Telefonbücher zur Verfügung. Am Mobilteil sind es 200 Einträgen und 100 Nummern am Faxgerät. Beim speichern darf der Name 16 Zeichen betragen und die Nummer bis zu 24 Zeichen. Man kann die Nummern in Kategorien speichern und auch suchen (Freunde, Familie etc.). Man kann auch nach Namen suchen lassen. Zielwahltasten sind belegbar. Ansonsten sind auch alle bekannte Funktionen verfügbar wie löschen, bearbeiten, hinzufügen. Um Nummern und Namen
speichern zu können, nutzt man die mehrfach beleg den Tasten des Ziffernblocks. Nur durch mehrmaliges, schnelles Drücken der Taste, auf der sich der gewünschte Buchstabe/Zahl befindet,
erhält man auch diesen. Ich denke, das ist aber den meisten Nutzern bekannt, denn Handytasten etc. werden auch so belegt (SMS, MMS).


FAXEN MACHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Bevor man das Fax benutzt, stellt man die Auflösung ein. Man die Wahl zwischen Normal, Fein, Superfein und Foto. Bei Fein, Superfein und Foto dauert die Übertragung dann aber viel länger. Man kann bis zu 10 Seiten auf einmal senden (Schrift muss nach unten zeigen). Nun drückt man die Digital-Taste und wählt die Faxnummer. Wenn ein Fax-Ton zu hören ist, start drücken. Achtet bitte beim faxen, kopieren darauf, das keine Büroklammern oder Tackerklammern am Blatt sind. Das Dokumentengewicht sollte die Werte Einzelblatt: 45 g/m2 bis 90 g/m2, Mehrere Blätter: 60 g/m2 bis 80 g/m2 nicht überschreiten. Folgende Dokumente dürfen nicht zum senden benutzt werden: Chemisch behandeltes Papier wie beispielsweise Kohlepapier oder kohlenstofffreie Durchschlagsbögen, statisch aufgeladene Dokumente, stark welliges, geknicktes oder eingerissenes Papier oder
beschichtete Papiersorten. Wenn Bedarf besteht, kann man auch die Funktion Rundsenden einrichten. Damit wird einem bestimmten Personenkreis ein Fax zugesendet und man braucht nicht jedes Mal eine neue Nummer einzugeben. Man kann für den Empfang eines Faxes zwischen Automatisch und Manuell wählen.


KOPIEN ERSTELLEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Das gewünschtes Dokument in den oberen Schacht einführen (Schrift nach unten) und die Dokumentenbreite anpassen mit den Schieberegler links und rechts. Wir möchten ja eine gerade Kopie
haben. Bis zu 10 Seiten können auf einmal kopiert werden. Mit Plus und Minus kann die Auflösung (Fein, Superfein, Foto) verändert werden. Nun den Knopf Kopie drücken. Bei Bedarf kann man bis zu 30 Kopien in einem Durchgang machen. Es besteht auch die Möglichkeit einer Verkleinerung des Dokumentes.


DER ANRUFBEANTWORTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Man kann zwischen einem vorhandenen Ansagetext und einem eigenen wählen. Dazu drückt man die Taste BEGRÜSSUNG/REC. Ein langer Piepton ist zu vernehmen. Nun spricht man klar und deutlich aus 20 cm Entfernung den Text. Im Display wird die restliche Zeit angezeigt. Wenn man fertig ist, die Taste Stopp drücken. Mit der Taste BEGRÜSSUNG/PRÜFEN kann man sich den Text zur Kontrolle noch mal anhören.

Empfangene Mitteilungen werden im Display rechts beziffert. Dazu leuchtet die LED-Anzeige. Nun kann man sich die Nachrichten anhören oder löschen (einzelne Nachrichten oder alle Nachrichten). Eine Fernabfrage ist auch möglich. Dazu müssen aber vorher einige Einstellungen vorgenommen werden.


HERSTELLERKONTAKT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Pan asonic Deutschland
eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15
22525 Hamburg

www.panasonic.de
Hotline für DECT Telefone und Faxgeräte (Mo - Fr 8:00 - 20:00 Uhr Sa 12:00 - 17:00 Uhr)
0180 - 50 15 142 (0,12 / Minute)


STROMVERBRAUCH LT. ANGABEN VOM HERSTELLER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°
~ Bereitschaft: ca. 6 W
~ Übertragung: ca. 16 W
~ Empfang: Ungefähr 50 W (beim Empfang eines zu 20 % schwarzen Dokuments)
~ Kopie: Ungefähr 50 W (beim Kopieren eines zu 20 % schwarzen Dokuments)
~ Maximum: Ungefähr 130 W (beim Kopieren eines zu 100 % schwarzen Dokuments)


SICHERHEITSHINWEISE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Zur Reinigung keine Sprays etc. benutzen. Ein feuchter Lappen reicht. Gerät natürlich nicht in der Nähe von Wasser aufstellen oder benutzen. Beim Aufstellen für einen stabilen Untergrund sorgen. Sämtliche Öffnungen am Gerät nicht verdecken. Netzkabel so verlegen, das z.B. niemand drüber stolpern kann. Nur an dafür vorgesehene Stromquellen mit der richtigen Spannung anschließen. Gerät niemals auseinander bauen. Wenn Defekte zu erkennen sind auch nicht mehr in Betrieb nehmen. Nur die angegebenen Akkutypen verwenden, um eine mögliche Brandgefahr zu unterbinden.


MEINE ERFAHRUNGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Tolles Gerät kann ich sagen mit unwahrscheinlich vielen Funktionen. Mein altes schnurloses von AEG hat es nicht mehr gemacht. In diesem Zuge habe ich mich für ein Kombigerät entschlossen. Diesen Kauf bereue ich auf keinen Fall, obwohl der Preis von 169,00 Euro ganz schön rein gehauen hat.

Die Anleitung ist sehr ausführlich über 122 Seiten beschrieben. Im Kapitel 11 sind auf den Seiten 91 - 108 Hilfedaten zur Problembeseitigung hinterlegt. Alle Kapitel sind sehr verständlich beschrieben. Das Kombigerät bietet eine Menge Vorzüge, welche ich gerne erläutern möchte. Mir gefällt besonders, das man eine Menge platzt spart. Vorher hatte ich noch so ein altes Klopper-
gerät von Telekom und ein anderes Telefon noch dazu. Das Faxgerät hat permanent im Weg rum gestanden und war bei weitem nicht so gut wie dieses hier. Bei diesem Gerät kann man A4 Blätter einlegen. Das alte wurde mit Faxpapierrollen gefüllt. Dementsprechend untauglich waren auch die Kopien und Faxausdrucke. Das ist jetzt viel besser und sauberer. Man kann schöne Kopien machen und diese auch an ein Amt z.B. weiterleiten. Beim Kopieren kann man die Seiten sogar sortieren
lassen. (in gleicher Reihenfolge wie die Seiten des Original Dokumentes)

Das Fax verfügt über einen Nachtmodus. Sehr praktisch. Man kann eine Zeitspanne bestimmen, in der das Telefon auf lautlos stellt (z.B. wenn man schläft). Genauso toll finde ich auch die
Alarmfunktion. Zeit eingestellt und man kann sich erinnern lassen ein Mal oder täglich jeweils 3 Minuten lang.

Die Klingelmelodien sind wechselbar und es sind polyphone Rufmelodien. Die Töne sind klar und deutlich, kein Überschreien etc. hörbar. Das Display an der Basisstation ist gut zu erkennen genauso wie das beim Mobilteil. Gerade auch, weil es beleuchtet ist. Im Hörerdisplay wird auch die aktuelle Akkustärke angezeigt.

Wenn man nicht belästigt werden möchte, kann man auch eine Werbefax-Sperre einstellen. Wenn solche Firmen erst einmal die Faxnummer habe, wird man bombardiert mit Blödsinn. Laut Hersteller hat man mit dem schnurloses Mobiltelefon 170 Stunden Standby und eine Gesprächzeit von 20 Stunden. Das nur zur Information. Ich kann es aus meiner Erfahrung aber nicht verneinen oder bejahen (die Gesprächszeit), da ich noch nie so lange telefoniert habe. Aber mit diesen Daten hat man wenigstens eine Richtlinie, was es mindestens leisten muss. Die Standby - Zeit ist wirklich ziemlich lange. Ich hatte mal vergessen das Mobilteil wieder auf die Ladstation zu stellen. War gerade
das Wochenende weg. Nach drei Tagen war das Telefon immer noch aktiv.

Die Telefonbücher sind absolut ausreichend vom Speichervolumen. Dieses habe ich noch lange nicht ausgeschöpft. Das Fax hat eine Speichergroße von 28 Seiten (falls Papier mal alle ist). Die Bedienung des Kombigerätes ist nicht auf Anhieb leicht. Ich musste schon so einige Male auf die Anleitung
zurückgreifen, weil einige Sachen unschlüssig waren. Aber die Grundfunktionen hat man sich schnell eingeprägt. Die interne Menüführung am Hauptgerät und am Mobilteil ist logisch angelegt, dass man sich auch gut damit zu Recht finden kann.

Nun zum Empfang. Eigentlich bin ich damit zufrieden, obwohl ich oft bemerke, dass auf dem Balkon der Empfang etwas schlechter ist. Dann ist das Mobilteil gerade mal 15 Meter von der Basisstation entfernt. Es mag aber auch an den Stahlträgern vom Balkon liegen, dass diese den Empfang beeinflussen. Aber warum gab es denn keine Probleme mit dem alten Telefon? Aber schnurlos ist schon was feines, beim telefonieren rum laufen zu können und auch, das ich z.B. meinem Kater Beachtung schenken kann. Die Freisprecheinrichtung ist richtig gut. Ein klarer deutlicher Empfang ist

zu vernehmen. Ich denke, dass mich die anderen Anrufer auch gut verstehen, sonst hätte ja schon jemand etwas gesagt. Mit dem Anrufbeantworter bin ich gleich per DU gewesen. Dort gab es keine Schwierigkeiten bei den Einstellungen und der Bedienung. Er ist digital und zeichnet bis zu 18 Minuten auf. Gut finde ich, dass man den Faxempfang auf manuell und Automatisch umstellen kann. Zum Anfang hat das nicht so richtig hingehauen. Aber nun habe ich mich eingefuchst. War mein Bedienfehler. Man kann 30 Blatt Papier in den Schacht als Vorrat füllen. Es könnte ein wenig mehr sein, ist aber ausreichend.

Die Ausdrucke sind sehr gut und deutlich. Probleme mit Tinte gibt es nicht, da die Bedruckung per Thermotransfer-Technologie von statten geht. Ein klarer Vorteil, wenn man lange kein Fax erhalten
hat, trocknet wenigstens die Tinte nicht ein, weil keine vorhanden. Wer mag, kann auch mit diesem Gerät SMS senden und empfangen. Ist für mich aber nicht relevant, daher auch keine
Erfahrungswerte von mir.

Die Folgekosten eines Ersatzfilmes sind preislich fast normal gestaltet. Die mitgelieferte Rolle hält nicht so lange vor (nur 10m). Die Nummer für einen Ersatz lautet: KX-FA54X. Man bekommt dann 2 Rollen zu einem Preis etwa von 20,00 Euro, wobei jede Rolle für ca. 105 Seiten im A4 Format reichen. Für einen Privathaushalt reicht die Menge aus. Für ein Unternehmen überhaupt nicht geeignet.


EMPFEHLUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Wie Ihr euch sicher denken könnt, kann ich für dieses Gerät eine Empfehlung aussprechen und vergebe 4 von 5 Sternchen. Ich bin zufrieden mit dem Produkt. Eine sehr gute Qualität, die den Preis rechtfertigt. Ich danke euch für die Lesungen, Bewertungen und Kommentare. LG Simone

Fazit: ---

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Funktionsvielfalt:    
Druckqualität: