HP Officejet V40
Das Allroudtalent - HP Officejet V40 Faxgerät / Kombigerät

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Hewlett-Packard Faxgeräte

Neuester Testbericht: ... nach wie vor von dem Produkt überzeugt. Bedienung, Funktionsvielfalt und vor allem Druckqualität sind hervorragend. Einzig der Einziehsc... mehr

Das Allroudtalent
HP Officejet V40

s_oliver

Name des Mitglieds: s_oliver

Produkt:

HP Officejet V40

Datum: 09.02.03, geändert am 09.02.03 (1082 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Viele

Nachteile: Patronenpreise

Hallo liebe Community,

Es ist mal wieder an der Zeit, einen Bericht über ein Produkt zu schreiben, was seit einiger Zeit bei mir im Einsatz ist. Es handelt sich dabei um den HP Officejet V40, mit dem man Drucken, Faxen, Kopieren und Scannen kann. Da unser alter Scanner nicht mehr funktionierte, beim Lexmark-Drucker die Patronen alle waren und unser Fax nur ein Thermopapier-Gerät war, war es nun an der Zeit sich nach einer Alternative umzuschauen. Dabei bin auf den HP-V40 gestossen, der meiner Meinung nach eine sehr gute Alternative darstellt. Wie in meinen anderen Berichten auch, werde ich diesen nach folgenden Gesichtspunkten einteilen:

· Ausstattung
· Technische Daten
· Lieferumfang
· Fazit


Ausstattung:
Wie schon erwähnt handelt es sich bei dem Officejet V 40 um ein Allroundtalent, mit dem gefaxt, kopiert, gescannt und natürlich auch gedruckt werden kann. Die einzelnen Funktionen lassen sich direkt per Bedienfeld ansteuern, bzw. mit der mitgelieferten Software. Die Nutzung der einzelnen Funktionen ohne PC ist meines Erachtens ein super Feature. Wer braucht nicht ab und zumal ein Kopie, oder muss etwas faxen, all dies funktioniert auch ohne PC. Somit lassen sich bis zu 99 Kopien erstellen.
Da es sich bei dem Gerät auch um ein Farbdrucker handelt, ist es möglich die Faxe sowie die Kopien in Farbe zu realisieren. Drucken lässt es sich auch auf Fotopapier
Da der V40 kein Flachbettgerät ist, werden die Dokumente immer nur eingezogen. Dies hat auf der einen Seite sicherlich einen großen Vorteil, da mehrer Dokumente auf einmal eingescannt werden können, hat aber auch den Nachteil, dass das klassische einscannen von Fotos nicht ganz so einfach ist. Das Papierformat , mit dem der V40 arbeitet ist DIN-A4. Kleinere Medien, wie zum Beispiel Umschläge und Etiketten lassen sich natürlich auch damit verarbeiten.
Wie auch bei einen normalen Kopierer lassen sich die Kopien vergrößern und verkleinern.
Beim Fax könne
n bis zu 60 Kurzwahltasten programmiert werden, des weiteren lassen sich 50 Seiten speichern, falls mal kein Papier im Gerät eingelegt ist. Die Faxprotokolle können per PC aus dem Fax gelesen und bei Bedarf gedruckt werden.

Technische Daten:
Die Abmessung des Gerätes betragen 452x328x208, also nicht wesentlich größer als ein normaler Drucker. Das Gewicht beträgt knapp 8 kg. Beim Scannen steht eine Auflösung von 600 x 1200 dpi zur Verfügung mit bis zu 36 Bit Farbtiefe. Die Druckgeschwindigkeit liegt zwischen 2,5 und 8 Seiten je Minute, natürlich abhängig von der jeweils gewünschten Auflösung. Die Qualität liegt bei max. 2400 x 1200 dpi. Angeschlossen an den PC wird der Officejet über die USB Schnittstelle, aber Vorsicht, ein USB-Kabel liegt nicht bei. Die Drucktechnolgie ist die bekannte HP PhotoRet III Technology, die auch in anderen Druckern verwendet wird.

Lieferumfang:
Der Lieferumfang beinhaltet folgende Teile:
· Das Gerät Officejet V40
· Ein Netzteil
· Die Software, die aber nicht für XP gee- ignet ist, aber mittlerweile als Down- load bei HP zu bekommen ist
· Telefonkabel für die Telefonsteckdose
· Eine farbige und eine schwarz Patrone
· Ein Handbuch sowie eine Schnellanleitung d

Wie schon erwähnt fehlt ein USB-Kabel !!!!!


Fazit:
Für 250 ? ist dies wirklich ein erstklassiges Gerät. Wer öfter Fotos scannen will , sollte sich nach einer anderen Lösung umschauen. Allen anderen kann ich wirklich nur empfehlen, sich dieses Gerät zu kaufen um endlich Platz auf dem Schreibtisch zu bekommen, weil es in dieser Preisklasse keine wirkliche Alternative gibt.


© s_oliver 09.02.2003

Fazit: