R+V (Kfz-Haftpflicht)

R+V (Kfz-Haftpflicht) Fahrzeugversicherung

Kurzbeschreibung:Versicherungstyp: Kfz-Haftpflicht

Neuester Testbericht: ... 5 auf ein 1/2 Jahr zurückgestuft. Der jährliche Beitrag stieg um 390 Euro und war sofort zu bezahlen. Die Regulierung des Schadens hatte noch nicht mal begonnen. Seit dem versuche ich Informationen zum Schaden zu bekommen um diesen zurück zukaufen, was wirtschaftlich mehr Sinn macht und hätte längst von der Versicherung angeboten werden müssen. Kundenservice ist gleich null. Eine mehr als ... mehr

 ... unfreundliche Damen der Schadensbetreuung vertröstet einen immer wieder (nun über 6 Monate). Auf eine Mail mit der Bitte um Informationen zum Schaden erhielt ich eine Email zurück in der lediglich ein Betreff angegeben war. Kein Inhalt, keine Ansprache gar ...mehr

Führen Sie hier einen direkten KFZ-Versicherung Vergleich durch

Testberichte zu R+V (Kfz-Haftpflicht)

Marimarley
R+V (Kfz-Haftpflicht): Einmal und nie wieder!!!! (211 Wörter)
von Marimarley - geschrieben am 16.06.14
Bewertung:

Auch ich möchte mich den vorherigen Ausführungen anschließen. Seit letztes Jahr September war unser KFZ bei der R+V versichert. Nach einem Unfall (kleiner Kratzer beim einparken am anderen Fahrzeug), wurden wir bereits im Dezember von Schadensfreiheitsklasse 5 auf ein 1/2 Jahr zurückgestuft. Der jährliche Beitrag stieg um 390 Euro und war sofort zu bezahlen. Die Regulierung des Schadens hatte noch nicht mal begonnen. Seit dem versuche ich Informationen zum Schaden zu bekommen um diesen zurück zukaufen, was wirtschaftlich mehr Sinn macht und hätte längst von der Versicherung angeboten werden müssen. Kundenservice ist gleich null. Eine mehr als unfreundliche Damen der ...

rottifan
Finger weg , Frechheit kennt keine Grenzen (195 Wörter)
von rottifan - geschrieben am 23.03.14
Bewertung:

Unglaublich : Ich hatte mir 2012 ein anderes Auto zugelegt und suchte nach einer günstigen kfz versicherung. Nach einigem suchen hatte ich die obrige versicherung gefunden und dachte super konditionen und super preis.Was folgen sollte war an Frechheit und Stümperei kaum zu überbieten. Ende letzten Jahres hatte ich einen Schaden am Fahrzeug der durch Wildwechsel hervorgerufen wurde.Da ich den Tieren ausgewichen bin um das Leben der Rehe zu schützen und meine eigene Gesundheit nicht in Gefahr zubringen tuschierte ich die Straßenbegrenzung leicht und konnte einen frontalzusammenstoß verhindern.Ich meldete so gleich der ...

c
Kurzbewertung zu R+V (Kfz-Haftpflicht)
von c - geschrieben am 12.11.13
Bewertung:

Aufgrund eines besseren Angebotes zu dieser Versicherung gewechselt. Online abgeschlossen und eine Bestätigung erhalten. Nach Ablauf der Widerspruchfrist wurde die Einstufung geändert. Von SF 25 in SF 1/2. Angeblich hat der Vorversicherer die SF 25 nicht bestätigt. Einige Tage später war das Geld abgebucht. Obwohl die Belege für die Schadenfreiheitsklasse 25 sofort übergeben wurden, änderte sich nichts. Erst nach vielen Mails (die meisten werden sowieso nicht beantwortet) und Androhung von Schadenersatzansprüchen, wurde die alte Schadenfreiheitsklasse kommentarlos geändert und das Geld zurück überwiesen. Durch die Beitragesabrechnung für das nächste Jahr habe ich jetzt von einer erneuten Umstufung erfahren....... Wieder einige Mails geschrieben, wieder keine Antwort erhalten, Frist gesetzt, Frist verstrichen - jetzt habe ich alle meine Versicherungen bei R+V 24 gekündigt !
Es gibt keine telefonische Hotline für den Service, alles läuft über Mail!

Marc
Kurzbewertung zu R+V (Kfz-Haftpflicht)
von Marc - geschrieben am 22.05.13
Bewertung:

UNGLAUBLICH: nach 4 Monaten hat die RV24 meine Schadenfreiheitsklasse vom Motorad von SF8 auf SF1 heruntergestuft und sofort Geld abgebucht.
Kurz darauf ist das selbe mit meiner Autoversixcherung passiert.
Ich ddenke das hat bei denen Methode.
Nicht zu empfehlen. Mitlerweile, nach 20 Emails, immer noch nicht geklärt.
Telefonisch ist da nichts machbar.

ausfehlerlerntman
R+V (Kfz-Haftpflicht): R und V Trotz eindeutiger Sachlage nach ca. 5 Monaten kein C ... (320 Wörter)
von ausfehlerlerntman - geschrieben am 25.01.13
Bewertung:

Heute schreibe ich sogar als Unfallverursacher den Bericht. Ich hatte am 27.08.2012 mit meinem BUS und Anhänger einen Schaden an einem stehenden Wohnwagen verursacht. Da die Sachlage und meine Schuld klar war hatte ich ein Schuldeingeständniss aufgesetzt und übergeben. Am 11.12.2012 ( fast 10 Wochen danach ) kam ein Schreiben in welchem ich den Unfallvorhergang nochmals schriftlich übermitteln sollte. Ich dachte schon gar nicht mehr an die Geschichte, da ich mir sicher war das alles erledigt sei, da kontaktierte mich die Geschädigte am 07.01.2013 ( fast 18 Wochen ) das die Versicherung ein Schreiben übersendete in dem Stand: Nach genauer Prüfung aller ...