KED Meggy
Kopfschutz, für die nächste Fahrradtour von Kindern - KED Meggy Fahrradhelm

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: KED Fahrradhelme

Neuester Testbericht: ... ein Kinnpolster, allerdings geht dies nicht über die ganze länge des Gurtes. Aussehen des KED Kinderhelms: wir haben uns für den Helm mit... mehr

Kopfschutz, für die nächste Fahrradtour von Kindern
KED Meggy

blume986

Name des Mitglieds: blume986

Produkt:

KED Meggy

Datum: 02.03.12

Bewertung:

Vorteile: siehe Bericht

Nachteile: siehe Bericht

Hallo,

zum Fahrradsitz darf selbstverständlich der Fahrradhelm nicht fehlen, schließlich möchte ich ja das meine Tochter sicher bei mir mitfährt und ihr Kopf bei einem Sturz einwenig geschützt ist. Und so habe ich in der selben Bestellung wie der Fahrradsitz den passenden Helm mitbestellt von der Marke: KED mit genauem Namen->Meggy II Kinderfahrradhelm Filly getestet Stiftung Warentest im April 2005 mit dem Ergebnis GUT. Qualität Made in Germany zum Preis von 29,99 plus eventuell anfallender Versandkosten.

Der Fahrradhelm der Marke KED bringt folgende Eigenschaften/Extras mit: (Quelle: Babymarkt.de)

*mit roten blinkenden LED Sicherheitsblinkleuchten, ideal wenn man in der Dunkelheit mit dem Fahrrad fährt.
*Raster- Steckschloss für praktische Schnelleinstellung unterhalb des Kinns, inclusive Kinnpolster um ein einklemmen der Haut zu verhindern
*ausgeprägter Schläfen und Stirnschutz
*Unterkanten Schutzverstärkung für eine längere Haltbarkeit
*inklusive Insektenschutznetz zur Abwehr von Insekten, finde ich sehr gut, denn gerade Kinder die sich nicht zu wehren wissen sind ja meistens für unserer Mücken ein gefundenes Fressen.
*Innenfutter/polster ist herausnehmbar und bei 30°C waschbar
*CE zertifiziert, MPA, Stuttgart geprüft
*5 Luftöffnungen

*das Gewicht des Helmes liegt bei etwa 300g, was ich total leicht finde, aber für Kinder wirklich Optimal
*Der Fahrradhelm ist in verschiedenen Größen erhätlich, wir haben den in der S Größe von 46-51cm Kopfumfang, hier passt der Kopf meiner Maus bequem rein und drückt nicht. Aber auch rutschen tut er nicht, wo man beim Fahrradhelmkauf sehr drauf achten sollte, denn er soll ja im Ernstfall auch schützen und das kann er nur wenn er richtig passt und vorallem sitzt. Auch sollte man darauf achten, das der Halsgurt nicht allzu festsitzt, damit er nicht in die Haut schneidet, er hat zwar ein Kinnpolster, allerdings geht dies nicht über die ganze länge des Gurtes.

Aussehen des KED Kinderhelms: wir haben uns für den Helm mit Hello Kitty entschieden, da wir bereits noch andere Sachen von Hello Kitty haben, passte das am besten. Der Helm ist Oval und ist mit seinen ca. 310g (gemessen mit einer Wii Fit Waage) sehr leicht. Das Innenpolster ist weich und waschbar, was ich aufgrund vom Schwitzen der Kinder total gut finde, und dies bleibt ja nunmal gerade im Sommer nicht aus. Der Helm ist mit Blumen in unteren Bereich des Helmes gestaltet worden, direkt über der Blumenwiese befinden sich je auf einer Seite eine Hello Kitty.

Erfahrung: ich finde den Fahrradhelm für kleine Kinderköpfe genau richtig, er ist nicht zu schwer und sitzt gut und nicht zu fest. Um genau zu sein, sitzt er bequem. Meine Kleine mault zumindest nicht. Zum Glück haben wir ihn bis jetzt noch nicht austesten müssen, aber ich hoffe er hält seine Versprechungen auch im Notfall und schützt den Kopf meiner Maus. Ein besonderes Higliht finde ich die LED Sicherheitsblinkleuchten, hier wird eindeutig an die Sicherheit des Kindes gedacht. So wird man in der Dunkelheit optimal gesehen, wirklich perfekt. Daher kann ich hier nur 5 Sterne vergeben und eine Empfehlung.

Fazit: siehe Bericht